Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Konstanze Klosterhalfen mit Deutschem Rekord; Mo Farah mit Rücktritt

Die Deutsche Konstanze Klosterhafen hat beim Diamond League Meeting in Birmingham über 3.000 Meter einen neuen Deutschen Rekord aufgestellt.

Die Wunderläuferin belegte mit 8:29,89 Minuten Rang zwei hinter der Niederländerin Sifan Hassan (8:28,90 Minunten). Damit verbesserte sie den 17 Jahre alten Rekord von Irina Mikitenko (8:30,39 min) um fast eine halbe Sekunde.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
WM: Bosse ist der neue Boss über 800 Meter

Für den eindrucksvollsten Sieg am 5. Tag der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London war Pierre-Ambroise Bosse verantwortlich.

Der Franzose lies über 800 Meter der Konkurrenz keine Chance. Ebenfalls beeindruckend war die Vorstellung von 400-Meter-Weltrekordler Wayde van Niekerk. Über 3.000 Meter Hindernis verhinderte Conseslus Kipruto ein keniatisches Debakel.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Historische WM-Leistung für Siebenkämpferin Ivona Dadic

Mehrkämpferin Ivona Dadic trumpfte bei den Freiluft-Weltmeisterschaften in London groß auf.

Mit 6.417 Zählern verbesserte die Oberösterreicherin nicht nur ihren eigenen Österreichischen Rekord, sie sorgte als Sechste auch für die drittbeste Platzierung die je von einer Österreicherin bei Freiluft-Weltmeisterschaften erzielt wurde.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Hervorragender WM-Marathon für Valentin Pfeil

Der Oberösterreicher Valentin Pfeil glänzte beim WM-Marathon in London mit einer starken Platzierung.

Trotz sonniger 20 Grad belegte er im hundert Teilnehmer starken Feld nach 2:16:28 Stunden den hervorragenden 23. Platz. Es war die beste Platzierung die je von einem Österreicher bei einem Weltmeisterschafts-Marathon erzielt wurde.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Weltrekordler verpasst Leichtathletik-WM 2017

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 werden ohne einem ganz großen Star stattfinden.

Denn 800-Meter-Weltrekordler David Rudisha muss aufgrund einer Verletzung seinen Start in London kurzfristig absagen. Der Kenianer dominiert seit Jahren die Disziplin über die zwei Stadionrunden.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Darum verklagt Stabhochspringer sein Land

Ein Weltklasse-Stabhochspringer aus Griechenland möchte seinen Staat verklagen.

Kostas Filippidis wird diesen Sommer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London antreten. Für den 30-Jährigen ist es dieses Jahr allerdings nicht der einzige große Wettstreit.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Leichtathletik-WM 2017 mit fünf ÖLV-Athleten

Bei den Freiluft-Weltmeisterschaften in London wird ein Quintett das Österreichische Leichtathletik-Team vertreten.

Im ÖLV-Kader sind gleich drei Leichtathleten aus dem Mehrkampf-Team vertreten. Einziger Läufer im Team ist der Oberösterreicher Valentin Pfeil.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Foto, Screenshot Youtube

Der beste Sprinter Chinas sorgte bei einem ungewöhnlichen Sprintduell für weltweites Aufsehen.

Zhang Peimeng bestritt ein Rennen gegen den chinesischen Jet FTC-2000. Der Sprinter trat sowohl über 50 Meter als auch über 100 Meter gegen dieses technische Wunderwerk an.

Unterkategorien

Sofern dir unsere Artikel gefallen, kannst du unseren Einsatz für den Laufsport mit einer kleinen Spende via Paypal oder Banküberweisung (IBAN "AT713298500009300351", BIC "RLNWATWWZDF") unterstützen

Amount: