Virtual Run Challenge

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

MillenniumCityTowerRunUp Piotrlobodzinski 2012 09vWNL: Extremster Treppenlauf der Welt am 1. September 2012 zum dritten Mal in Wien. Rund 200 Profis und Amateure aus drei Kontinenten bezwingen den Millennium Tower!

Am 1. September 2012 wird der Millennium Tower bereits zum dritten Mal in Folge zum Schauplatz des extremsten Treppenlaufs der Welt. Rund 200 Athleten werden die 2.529 Stufen bezwingen, um Österreichs höchsten Wolkenkratzer an der Waterfront zu erklimmen. Neben Elitecops von der Spezialeinheit WEGA treten Teilnehmer aus den Vereinigten Staaten, Australien, Großbritannien, Belgien, Italien, Ungarn, Deutschland, Frankreich und der Schweiz beim dritten Millennium Tower Run Up an, um Punkte für die Weltmeisterschaften im Treppenlauf zu sammeln.

Die hohe internationale Beteiligung ist eine Auszeichnung für den Millennium Tower Run Up und beweist, dass Österreichs höchster Büroturm sich sportliche Ziele gesetzt hat: Nicht nur in Sachen Größe, Nachhaltigkeit und Umweltschutz, sondern auch als Schauplatz einer international viel beachteten Veranstaltung“, blickt Geschäftsführer Gerald Liebscher dem Extremsportevent der Superlative entgegen.

Internationale Elite tritt in Wien anMillenniumCityTowerRunUp Cotraill
Beim dritten Treppenlauf auf Österreichs höchstes Blue Building treten neben heimischen Top-Athleten wie Norbert Lechner auch internationale Spitzenläuferinnen wie Weltranglistenerste Kristin Frey aus den Vereinigten Staaten oder Suzanne Walsham aus Australien an, um Punkte für den Weltcup zu sammeln und den Vorjahresrekord des Polen Piotr Lobodzinski einzustellen. Er bezwang die 2.529 Stufen in nur 11:35,85 Minuten und stieg mit dieser Leistung zur europäischen Nummer eins im Treppenlauf auf.

Nach dem internationalen Regelwerk zählt der seit 2010 stattfindende Millennium Tower Run Up neben dem Empire State Building Run Up (USA), dem Taipei 101 Run Up (China) und dem Vertical Marathon in Singapur zu den wichtigsten Veranstaltungen mit der höchsten erreichbaren Punkteanzahl. Erstmalig können sich die Teilnehmer in der Profikategorie „extreme“ heuer auch über ein Preisgeld von 1.000 Euro freuen, das vom Millennium Tower gesponsert wird und einen zusätzlichen Anziehungspunkt für die internationalen Ausnahmesportler darstellt. Insgesamt werden 4.500 Euro Preisgeld vergeben.

Amateure bezwingen 843 Stufen
Neben den Profis, die in der Kategorie „extreme“ starten, werden auch wieder zahlreiche Amateure in der Kategorie „light“ ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Während die Profis den 202 Meter hohen Büroturm dreimal hintereinander bezwingen müssen, um ins Ziel zu kommen, laufen die Amateure die einfache Distanz von 843 Stufen in die 48. Etage des imposanten Wolkenkratzers an der Waterfront. Die Stufen sind jeweils 18 Zentimeter hoch und 26 Zentimeter breit. Das großzügig angelegte Treppenhaus des Wolkenkratzers bietet eine ideale Rennstrecke mit ausreichend Raum für spannende Überholmanöver. „Schon die einfache Distanz in der Kategorie ‚light’ entspricht einem Sprint über 1.500 Meter“, erklärt Sportexperte und Veranstalter Gerhard Seidl.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

MillenniumCityTowerRunUp 2012 09vAnmeldung noch möglich
Interessierte Profis und Amateure können sich gegen ein Nenngeld von 13 Euro noch online unter http://www.millenniumcityrun.at anmelden, um beim extremsten Treppenlauf der Welt teilzunehmen.

Über den Towerrunning World Cup
Der vom Österreicher Michael Reichetzeder und vom Deutschen Sebastian Wurster initiierte Towerrunning World Cup erstellt die sportliche Rangliste als Impuls zur Förderung des Treppenlaufs. In der Weltrangliste befinden sich 18 so genannte „Masters Rennen“, bei denen eine erhöhte Punkteanzahl vergeben wird. Weitere Informationen zum Towerrunning World Cup online unter http://www.towerrunning.com.

Der World Cup umfasst 240 Veranstaltungen wie den „SkyRun MesseTurm Frankfurt“ in Deutschland, den „Sky-Rise Chicago“ am Willis Tower in Chicago (USA), den „Baiyoke Run Up“ in Bangkok (Thailand), den „Menara International Forest Towerthon“ in Kuala Lumpur (Malaysien), den „Eureka Climb“ in Melbourne (Australien), den „Bitexco Vertical Run“ in Ho-Chi-Minh-City (Vietnam), den „MSF Vertical Marathon“ auf den Jumeirah Tower in Dubai, den „Azrieli Tower Run Up“ in Tel Aviv (Israel) oder die „Kenya Run Up Challenge“ in Nairobi (Kenia). Das diesjährige Finale findet im Dezember 2012 am Torre Colpatria in Bogota (Kolumbien) statt.

Der Millennium Tower Run Up mit seinen 2.529 Treppen zählt zu den härtesten Bewerben der Welt: noch anstrengender geht es beispielsweise nur mehr bei der Bezwingung der Spitzhaustreppe in Radebeul (Deutschland) zu, wo es unvorstellbare 39.700 Stufen zu bewältigen gilt. Ganze 11.674 Stufen müssen die Athleten auf der Schweizer Niesenbahn absolvieren, um ins Ziel zu kommen und 3.610 Stufen sind es bei der Europatreppe im heimischen Partenen.

MillenniumCityTowerRunUp 2012 09v2Elf Treppenläufe in Österreich
Obwohl Treppenläufe vor allem in den Vereinigten Staaten boomen, erfreut sich die Sportart auch hierzulande regen Zulaufs. Insgesamt elf Treppenläufe finden in Österreich statt, von denen allerdings nur zwei über mehr als 2.000 Stufen führen und in der Top-Kategorie der internationalen Bewerbe zu finden sind. Andere Bewerbe wie die Läufe auf die Twin Towers mit 680 Stufen, den IZD Tower mit 640 Stufen oder den Schlossberg in Graz mit 421 Stufen klingen im Vergleich zur extremsten Klasse des Treppenlaufs eher bescheiden. Wer es besonders gemütlich angehen will, versucht sich beim Lauf auf die Strudlhofstiege in Wien, wo die Strecke über gerade mal 59 Stufen führt. Damit bildet dieser Lauf auch das Schlusslicht der Bewerbe des Towerrunning World Cups.

MillenniumCityTowerRunUp 2012 09v3Über die Millennium City
Die Millennium City wurde 1999 von den Architekten Gustav Peichl, Boris Podrecca und Rudolf F. Weber als erstes Town-in-Town-Konzept Österreichs errichtet, das Büro- und Wohnflächen mit Shopping- und Entertainmentbereichen kombiniert. Auf den 50.000 Quadratmetern der Millennium City finden sich über 100 Shops internationaler Top-Marken, zahlreiche Gastronomie- und Entertainmentangebote, ein HOLMES PLACE Fitness-Center, mit dem „ocean park“ der größte Family Entertainment Park des Landes und eine Diskothek, die durchschnittlich von 15 Millionen Menschen jährlich frequentiert werden. Der Millennium Tower ist mit 202 Metern Höhe das höchste Gebäude des Landes und bietet rund 43.000 Quadratmeter Bürofläche. Der Gebäudekomplex befindet sich direkt an der Waterfront und damit im Zentrum des Stadtentwicklungsgebiets am Donauufer. Die Immobilie befindet sich seit 2003 im Eigentum eines Immobilienfonds des Hamburger Emissionshauses MPC Capital AG. 2012 wurde der Millennium Tower von der Österreichischen Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft für seine ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit als Blue Building ausgezeichnet und erhielt vom Umweltministerium den Klima Aktiv-Preis.

Millennium Tower Run Up
Datum:     Samstag, 1. September 2012
Startzeit: 15.00 Uhr (Amateure), 15.30 Uhr (Profis)
Adresse:   1200 Wien, Handelskai 94-96
Website:   http://www.millenniumtower.at
http://www.millenniumcityrun.at

Facebook:  http://www.facebook.com/millenniumcity
Lageplan:  http://g.co/maps/p767h

{phocagallery view=category|categoryid=19|limitstart=0|limitcount=0}

Fotos © leisuregroup.at/Philipp Hutter


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo