Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Als erste große Fußballliga in Europa startet die Bundesliga am 16. Mai die Fortsetzung der aktuellen Bundesligasaison 2019/20.

Los geht es mit dem 26. Spieltag und damit neun verbleibenden Spielen. Auch in der 2. Liga rollt dann wieder Ball. Die Spiele werden allerdings ohne Zuschauer im Stadion ausgetragen und durch sehr hohe Sicherheitsmaßnahmen kontrolliert. So können nicht nur die Vereine und Akteure in der Bundesliga wieder aufatmen, sondern auch viele Unternehmen, die von den Veranstaltungen im Deutschen Fußballoberhaus abhängig sind.

Bund und Länder haben in Zusammenarbeit mit den 36 Vereinen der 1. und 2. Liga in Deutschland eine Übereinkunft getroffen, um den Fußball wieder fortzusetzen. Eine große Vorfreude kommt dabei nur bei den wenigsten Fußball-Fans in Deutschland. Der Alltag wird immer noch zu sehr von der Corona-Pandemie überschattet. Allerdings könnte der Fußball in der Bundesliga und 2. Liga dafür sorgen eine weitere Bereicherung im Alltag sein. Dabei merkt der DFL-Chef Christian Seifert an, dass sich die Spieler auf jeden Fall anders anfühlen werden und auch anders sind.

Fußball-Fans sollte demnach klar sein, dass der Spielbetrieb nicht unter normalen Bedingungen abläuft. Ebenso hat die Politik dem Fußball nur auf Bewährung freigegeben. Demnach ist noch nicht genau abzusehen, was auf Fußball-Fans in diesem Jahr zukommt.

Um zu wissen welche Änderungen infolge der Coronavirus-Ausbreitung auf Fußball-Fans zukommen, können Sie den folgenden Überblick nutzen. So erhalten Sie hier alle Informationen über die Regelungen und Termine der Bundesligasaison 2019/20.

Interesse für die Bundesliga könnte steigen

Die Bundesliga ist das einzige sportliche Groß-Event auf der ganzen Welt, was nun weiter ausgetragen wird. Die Deutsche Fußball Liga und die Vereine könnten nun von der weltweiten Wahrnehmung profitieren. Denn viele Fußball-Fans werden nun ein Auge auf die Bundesliga werfen, da die heimische Liga durch den Coronavirus weiterhin unterbrochen ist. Auch für andere Sport-Fans könnten die Partien in der Bundesliga ein sportliches Highlight darstellen. Diese Spiele werden auch für die Leute interessant sein, die Sportwetten ausprobieren möchten, aber vielleicht zuerst herausfinden, wer der beste Online-Wettanbieter ist. Demnach könnten auch die Online Bookies von der Fortsetzung der Bundesligasaison profitieren.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Auch Relegationsspiele sind wie geplant vorgesehen

Nach dem 34. Spieltag erwartet Fußball-Fans wie geplant auch noch das Saisonfinale in Form der Relegationsspiele. Diese werden nun nach dem letzten Spieltag am 27. und 28. Juni ausgetragen. Zudem plant die Deutsche Fußball Liga insgesamt zwei englische Woche, wo die Vereine auch mitten in der Woche ein Spiel austragen. Auf diese Weise gelingt es, dass die Vereine auch noch Spieler einsetzen können, deren Verträge am 30. Juni auslaufen. Ob es auch in der 2. Liga eine Relegationsrunde geben wird, lies Christian Seifert noch offen. So hängen die weiteren Planungen an den Entwicklungen der Bundesliga-Fortsetzung.

Fünf Auswechslungen pro Spiel geplant

Jeder Fußball-Fans wird wissen, dass in einem Bundesligaspiel normalerweise nur drei Auswechslungen pro Partie erlaubt sind. Durch den Coronavirus und weiteren Schutzmaßnahmen denkt die Deutsche Fußball Liga derzeit darüber nach das Auswechselkontingent von drei auf fünf Spielerwechsel pro Partie zu erhöhen. So könnte es gelingen die zusätzliche Belastung durch den eng gespickten Spielplan für die Spieler etwas zu verringern.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo