Sag dem Muskelkater den Kampf an!

So gut wie jeder Sportler kennt das Gefühl!

Jede Bewegung wird zur großen Qual. Die Muskeln sind verspannt, empfindlich und ohne Kraft - der Muskelkater hat knallhart zugeschlagen.

Fitness Strand 200

Kraft- und Ausdauersport steigert Gehirnfunktion und Immunsystem, beugt Tumor- und Krebsbildung vor und stoppt krankhaften Muskelabbau im Alter!

Studien der Österreichischen Sportuniversität beweisen: Bewegung ist essentiell bis ins hohe Alter. Die „Vienna-Active Ageing-Study“ belegt den Zusammenhang zwischen Bewegung und der

Eine Studie verglich die Verletzungshäufigkeit von Frauen und Männern

Ein Mythos unter den Läufern und Läuferinnen wurde von einer Wissenschaftlerin an der University of British Columbia untersucht.

Läuferinnen sollen angeblich, laut weitläufer Meinung der Sportler, häufiger verletzt sein als Läufer. Eine Ursache könnte der größere Quadrizeps-Winkel aufgrund der breiten

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
Fett Pixabay 200

Eine beliebte Methode unter den Abnehmwilligen ist die "Null-Fett-Diät, mit einem Gewichtsverlust von 0,5 kg pro Tag.

Doch wie auch bei vielen anderen "Abnehmwundermitteln" hat auch diese Methode einige Hacken. Denn wenn dem Körper die ungesättigten Fettsäuren fehlen, verschlechtert sich

Wie viel Bewegung notwendig ist, um die Intelligenz zu verbessern.

Regelmäßige Bewegung wirkt sich nicht nur positiv auf unsere Fitness und Gesundheit aus, auch unsere Intelligenz kann davon profitieren.

Wie viel Bewegung dafür tatsächlich notwendig ist, untersuchten Wissenschaftler an der University of Kansas.

Freudensprung 200

Wer früh trainiert bleibt bis in das hohe Alter fit!

Eine Studie der ETH Zürich untersuchte den Zusammenhang der sportlichen Aktivität im jungen Alter mit dem späterem gesundheitlichen Wohlbefinden im hohen Alter.

Können Sportler besser mit Stress umgehen?

Eine Studie des Karlsruher Instituts untersuchte den Zusammenhang zwischen Sport und Stressreaktionen.

Teilnehmer der 20-wöchigen Untersuchung waren Studenten, die in zwei Gruppen eingeteilt wurde. Eine absolviert ein aerobes Trainingsprogramm, die andere Gruppe machte keinen Sport.