Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Ergebnisse adidas Infinite Trails World Championships Gastein 2018 [+ Fotos]

Ein neues Wettkampfformat feierte am 29. Juni 2019 im Gasteinertal seine Premiere: Die "adidas Infinite Trails World Championships"!

Bei dieser Veranstaltungen handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Trail-Einzelbewerb, sondern um ein Teamrennen. 333 Teams aus aller Welt traten in Gastein zu diesem außergewöhnlichen Event an.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Adidas Infinte Trails World Championships 47 1511984828

Der Countdown für die entscheidende Phase der adidas INFINITE TRAILS World Championships läuft. Am morgigen Samstag, 29. Juni, werden die 187 Dreier-Teams zwischen 04:00 und 05:00 Uhr in das Staffelrennen um den Sieg gehen.

Auf dem Programm stehen drei verschiedene Runden durch die Alpen im SalzburgerLand: 25km/1.900hm, gefolgt von 60km/3.600hm und finale 40km/2.100hm. Nach dem gestrigen Prolog über 15 Kilometer, in dem die Startreihenfolge und die Abstände für den Jagdstart bestimmt wurden, gehen die favorisierten Teams als erstes auf die finalen 127 Kilometer.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Adidas Infinte Trails World Championships 16 1561701894

824 Läuferinnen und Läufer haben mit einem Prolog die adidas INFINITE TRAILS World Championships eröffnet.

Über eine Distanz von 15 Kilometern mit 891 Höhenmetern setzten sich die Spanierin Sheila Aviles und Anton Palzer (GER) durch. Aviles verwies die Britin Holly Page und die Russin Ekaterina Mityaeva auf die Plätze 2 und 3 der Einzelwertung der WM-Staffelstarter. Hinter Palzer liefen Daniel Osanz (ESP) und Vorjahressieger Daniel Dematteis (ITA) über die Ziellinie.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Südtirol Ultra Skyrace

Einen Monat müssen sich die bis dato 600 gemeldeten Extremsportlerinnen und -sportler aus 25 verschiedenen Nationen noch gedulden, bevor sie an der siebten Ausgabe des Südtirol Ultra Skyrace teilnehmen dürfen.

In den kommenden Wochen dürften aber noch zahlreiche Athleten hinzukommen, die den renommierten Extremberglauf entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen von Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Juli in Angriff nehmen.     

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
adidas Infinite Trails World Championships

Eine gute Woche lang steht das SalzburgerLand ganz im Zeichen des Trailrunning. Am Start- und Zielort Bad Hofgastein ist das Organisationsteam bereits seit dem Wochenende mit dem Aufbau für die adidas INFINITE TRAILS Word Championships beschäftigt, und zunehmend bestimmen die Sportlerinnen und Sportler aus aller Welt das Bild im gesamten Gasteinertal.

Ab dem 27. Juni werden dann die besten Trailrunner der Welt zusammen mit den gemeldeten Amateur-Athleten in Dreier-Teams um den Titel kämpfen. Gemeldet sind nicht weniger mehr als 620 Läuferinnen und Läufer aus 45 Ländern, darunter der spanische Dreifach-Weltmeister Luis Alberto Hernando und seine Landsfrau Sheila Aviles, die US-Top-Stars Abby Hall (ehemals Mitchell) und Timothy Olson sowie auch die Hoffnungen der deutschen Trailrun-Fans Kim Schreiber aus München und der gebürtige Berliner Benjamin Bublak.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Südtirol Ultra Skyrace

Das Südtirol Ultra Skyrace (26. und 27. Juli 2019) ist der vielleicht extremste Berglauf der Welt (121 km/7554 Höhenmeter).

Neben dem Südtirol Ultra Skyrace werden das Südtirol Skyrace (69 km/3930 Höhenmeter), der Südtirol Sky Marathon (42,2/2863 Höhenmeter) und der Südtirol Sky Trail (27 km/1067 Höhenmeter) angeboten.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Südtirol Ultra Skyrace

Die siebte Ausgabe des Südtirol Ultra Skyrace vom 26. bis 28. Juli 2019 verspricht ein Extremsport-Event der Superlative zu werden.

Denn mit Luca Manfredi Negri hat sich ein weiterer Top-Star der italienischen Trail-Szene für den 121 Kilometern langen Extremberglauf mit 7554 Höhenmetern entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen eingeschrieben. Es ist der dritte absolute Spitzenathlet nach seinem Landsmann Oliviero Bosatelli und dem Österreicher Gerald „Sancho“ Fister.