LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
Bergtour-Hexenturm-Bild-27: Gipfel Hexenturm

Hexenturm via Hexensteig

 
3.0
 
0.0 (0)
1   38   0

Der Hexenturm ist mit einer einer maximalen Höhe von 2.172 Metern einer der höchsten Punkte der Haller Mauern.

Auch wenn der nahe gelegene Große Pyhrgas (2.244 m) und der Scheiblingstein (2.197 m) etwas höher liegen, ist der Hexenturm eine durchaus beliebte Wander- und Kletterroute.

Denn auf dem Weg zum Gipfel kann man neben einem leichten Normalweg auch den etwas anspruchsvolleren Hexengrat nehmen, der aus mehreren kurzen Klettersteigen mit Schwierigkeiten von B, teilweise auch C besteht.

Zudem nimmt man auf dem Weg zum Hexenturm mit dem Mittagskogel (2.041 m) und dem Naterriegel (2.064 m) zwei weitere Zweitausender mit. In Summe kommt man so auf knapp 2.000 Höhenmeter und gut 20 Kilometer Wegstrecke. Bei Auf- und Abstieg lädt zudem das Admonter Haus auf 1.723 Metern Höhe zur Rast ein.

Kurze Routenbeschreibung: Oberlaussa nicht beschichteter Parkplatz - Weg 633 - Admonter Haus - Mittagskogel - Natterriegel - Hexensteig - Hexenturm - Abstieg via Normalweg - Natterriegel Admonter Haus - Oberlaussa

Exakte Routenbeschreibung in der Bildergalerie. Die gesamte Route ist hervorragend markiert - ein Verlaufen ist nahezu unmöglich.

Anmerkung: Der Klettersteig ist für den geübten Bergwanderer keine große Herausforderung und kann auch beim Abstieg gewählt werden. Dadurch erspart man sich einige Höhenmeter, da der Normalweg profilierter ist. Kurz vor dem Naterriegel treffen beide Wege wieder aufeinander.

Charakter: Einfache Wanderroute bis zum Hexensteig. Dort gut versicherter Klettersteig.

Weitere Links:

Ort

Bundesland
PLZ

Daten zur Bergwanderung

Gipfel
Hexenturm
Datum der Wanderung
21.08.2018
Adresse Startpunkt
8934 Oberlaussa
Dauer
08:00 Stunden
Distanz
20.7 km
Min. Höhe
706 Meter
Max. Möhe
2172 Meter
Aufstieg
1813 Höhenmeter
Eigenschaften
  • Asphalt
  • ✔ Durchgehend markierte Route
  • Eispickel erforderlich
  • ✔ Felsen
  • Helm zu empfehlen
  • ✔ Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • ✔ Schotter
  • Seilsicherung erforderlich
  • Steigeisen erforderlich
  • ✔ Wald
  • Wiese
Rastmöglichkeiten:
Admonterhaus (1.723 m) bei Auf- und Abstieg
Geeignete Jahreszeit
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September

Hotels und Unterkunft in Oberlaussa


Booking.com

Route Hexenturm (gpx.-Track)

GPX-Route, Höhendiagramm und Karte auf www.hdsports.at/wandern/hexenturm-via-hexengrat-route

Bergwetter Hexenturm

Fotos

Bergtour-Hexenturm-Bild-27: Gipfel Hexenturm
Bergtour-Hexenturm-Bild-2: Anfangs geht es auf einem Forstweg.
Startschuss zur Tour auf einem unbeschilderten Parkplatz in der Nähe des Gasthaus Sagwirt
Bergtour-Hexenturm-Bild-3: Immer der markierten Route 633 folgen
Bergtour-Hexenturm-Bild-4: Nun geht es durch den Wald
Bergtour-Hexentrum-Bild-5: Weiter rechts halten Richtung Admonterhaus
Bergtour-Hexentrum-Bild-6: Nun geht es nach rechts weiter auf dem Luchstrail
Bergtour-Hexenturm-Bild-7: Die Route ist nicht zu übersehen, auch wenn es durch den dichten Wald geht
Bergtour-Hexentrum-Bild-9: Langsam aber doch lichtet sich der Wald
Bergtour-Hexentrum-Bild-8: Teilweise gibt es auch Abschnitte mit nassem und rutschigen Felsen
Bergtour-Hexenturm-Bild-10: Das Admonterhaus im Blick
Bergtour-Hexenturm-Bild-11: Vorbei an einer Ruine
Bergtour-Hexentrum-Bild-12: Der letzte Abschnitt vor dem Admonter Haus
Bergtour-Hexenturm-Bild-13: Das Admonterhaus. Im Hintergrund der Grabnerstein
Bergtour-Hexenturm-Bild-14: Panorama vom Admonterhaus
Bergtour-Hexenturm-Bild-16: Der erste 2000er ist erreicht - der Mittagskogel
Bergtour-Hexenturm-Bild-15: Die weitere Route im Blick
Bergtour-Hexenturm-Bild-17: BLick vom Mittagskogel zum Naterriegel und Hexenturm
Bergtour-Hexentrum-Bild-18: Nur wenige Gehminuten vom Mittagskogel entfernt erreicht man den zweiten 2000er, den Naterriegel
Bergtour-Hexenturm-Bild-19: Der Hexenturm, links der Hexengrat und rechts der Normalweg - der aber aufgrund eines langen Abstieges vor dem Aufstieg sich ziemlich in die Länge ziehen kann
Bergtour-Hexenturm-Bild-20: Beim Aufstieg sollte man allerdings auf jeden Fall den Hexengrat wählen.
Bergtour-Hexenturm-Bild-23: Hexengrat
Bergtour-Hexenturm-Bild-22: Leichte Kletterpassage
Bergtour-Hexentrum-Bild-21: Der Klettersteig hat Schwierigkeiten bis C, ist aber für erfahrene Bergfexe kein Problem
Bergtour-Hexenturm-Bild-25: Hier treffen wieder Normalweg und Grat aufeinander
Bergtour-Hexenturm-Bild-24: Gipfel in Sicht
Bergtour-Hexenturm-Bild-26: Gleich geschafft
Bergtour-Hexenturm-Bild-28: Gipfel Panorama
Bergtour-Hexenturm-Bild-30: Es ist zwar etwas bewölkt, trotzdem lässt es sich gut entspannen.
Bergtour-Hexenturm-Bild-29: Pause in der Nähe des Gipfel
Bergtour-Hexenturm-Bild-32: Panorama vom Gipfel
Bergtour-Hexenturm-Bild-31: Blick ins Tal
Bergtour-Hexenturm-Bild-33: Panorama unterhalb des Gipfels
Bergtour-Hexenturm-Bild-34: Der Abstieg folgt über den Normalweg
Bergtour-Hexenturm-Bild-35: Naterriegel beim Abstieg
Bergtour-Hexenturm-Bild-37: Nun geht es im Laufschritt wieder Richtung Tal
Bergtour-Hexentrum-Bild-38: Blick auf das Admonterhaus und den Grabnerstein
Bergtour-Hexenturm-Bild-36: Blick zurück auf den Hexenturm

Autoren-Bewertung

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Atmosphäre 
 
3.0
Ausdauer 
 
3.0
Technik / Schwierigkeit 
 
3.0
Melde diese Bewertung Kommentare (0) | War diese Bewertung hilfreich? 0 0

User-Bewertungen

Derzeit sind noch keine Bewertungen für diesen Eintrag vorhanden. Sei doch der Erste...
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentar
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.

Karte

Start/Ziel tauschen
Kommentar schreiben