Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Die höchsten Berge in den Walliser Alpen

In keiner anderen Gebirgsgruppe in den Alpen gibt es so viele Viertausender wie in den Walliser Alpen

Immerhin befinden sich mehr als 40 der 82 Alpen-Viertausender in den Walliser Alpen. Diese liegen zum größten Teil im Schweizer Kanton Wallis, aber auch in Italien in den Regionen Piemont und Aostatal.

Die höchsten Berge der Welt

Der Nepalese Nirmal Purja hat die 14 höchsten Berge der Welt in Rekordzeit bestiegen.

Der 36-Jährige erreichte die Gipfel alle Achttausender auf unserem Planeten innerhalb von weniger als sieben Monaten. Am 29. Oktober 2019 um 8:58 Uhr lokaler Zeit erreichte er den Gipfel des Shisha Pangma, der mit 8.027 Metern Höhe der niedrigste der 14 Achttausender ist.

Boehm Benedikt DhaulagiriVII ByDYNAFITAlexDEmilia 200

Speed-Bergsteiger Benedikt „Bene“ Böhm hat den Dhaulagiri VII in Nepal am 15. Oktober 2019 in einer neuen Rekordzeit bestiegen.

Der 42-jährige startete seine Speed-Begehung im Base Camp auf 4.903 m. Bis zum Gipfel auf 7.246 m benötigte er nur 6 Stunden und 6 Minuten. Im Anschluss fuhr Böhm auf Ski vom Gipfel ab und kehrte nach insgesamt 7 Stunden und 53 Minuten wieder ins Base Camp zurück. Mit der neuen Rekordzeit hat Benedikt Böhm sein selbst gesetztes Ziel von acht Stunden erreicht.

Jessica Pilz

Die erste weltweite Kletterroute auf einem Windrad wurde von Weltmeisterin Jessica Pilz erstmals begangen!

Das Windrad auf der Donauinsel wurde 1997 errichtet und war das erste Windrad in Wien. Mit 50 Metern Nabenhöhe, 30 Metern Rotordurchmesser und einer Leistung von 0,2 MW zählt das Windrad auf der Donauinsel zu den kleinsten Windkraftwerken in Österreich.

Blogheim.at Logo