Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Portrait: Berihu Aregawi (5 km Weltrekord)

Berihu Aregawi hatte am 31. Dezember 2021 beim Silvesterlauf in Barcelona nicht ganz überraschend den Weltrekord im 5-Kilometer-Straßenlauf verbessert.

Der Äthiopier blieb mit 12.49 Minuten zwei Sekunden unter dem bisherigen Rekord von Ugandas Topstar Joshua Cheptegei. Aregawi hatte sich binnen 3 Jahren von einem herausragenden Nachwuchsläufer zu einem der besten Athleten weltweit hochgearbeitet.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Portrait: Ejgayehu Taye (5 km Weltrekord)

Ejgayehu Taye pulverisierte am letzten Tag des Jahres 2021 beim Silvesterlauf in Barcelona den 5-Kilometerlauf der Damen.

Die Läufeirn aus Äthiopien legte beim "Cursa dels Nassos" die 5 Kilometer in 14:19 Minuten zurück - Frauen-Weltrekord in einem gemischten Rennen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Laufbahn 200

Er stand für viele Skandale und Korruption in der Leichtathletik. Nun ist er tot!

Lamine Diack war für insgesamt 16 Jahre von 1999 bis 2015 Präsident des Welt-Leichtathletikverbandes "World Athletics". Nun ist er im Alter von 88 Jahren verstorben. Ein Mensch, dem man nicht nachtrauern muss. Denn er hat mit vielen Skandalen der Leichtathletik großen Schaden zugefügt.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Thompson Herah Ingebrigtsen By Dan Vernon For World Athletics 200

Die Olympiasieger Elaine Thompson-Herah aus Jamaika und Karsten Warholm aus Norwegen wurden bei der Verleihung der World Athletics Awards 2021 zu den Weltleichtathleten des Jahres gewählt.

Thompson-Herah legte in diesem Jahr eine der besten Sprintsaisons der Geschichte hin, indem sie ihre olympischen Titel über 100 und 200 Meter  in Tokio verteidigte und eine dritte Goldmedaille mit der 4x100-m-Staffel gewann.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Peter Herzog

Österreichs Marathon-Rekordhalter Peter Herzog wird in diesem Jahr keinen Marathon mehr bestreiten.

Der 34-Jährige wollte ursprünglich Anfang Dezember beim Valencia-Marathon antreten. Nun hat sich Herzog aber für einen Start beim Sevilla Marathon am 20. Februar 2022 entschieden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Portrait: Jacob Kiplimo (Halbmarathon-Weltrekordhalter)

Jacob Kiplimo, der bereits zu den wenigen Athleten gehört, die weltweit Medaillen auf der Laufbahn, im Crosslauf und auf der Straße gewonnen haben, machte am Sonntag einen weiteren Schritt nach oben, als der Ugander mit seinem Sieg in 57:31 Minuten beim EDP-Halbmarathon in Lissabon einen Weltrekord aufstellte.

Nur eine Woche nach seinem 21. Geburtstag dominierte Kiplimo das Rennen in der portugiesischen Hauptstadt und setzte sich bereits auf den ersten drei Kilometern von seinen Gegnern ab. Die 5 Kilometer passierte er in 13:40 Minuten und die 10 Kilometer in 27:05 Minuten, womit er deutlich unter dem Weltrekord lag.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Portrait: Dawit Seyaum (5.000-Meter-Weltrekordhalterin)

Es war zwar erst das vierte Straßenrennen ihrer Karriere, aber Dawit Seyaum - bisher eine 1.500-Meter-Spezialistin - steigerte sich am Samstag (6.10.2021) in Lille gewaltig.

Acht Wochen nach ihrem fünften Platz beim 5-Kilometer-Lauf, den ihre äthiopische Landsfrau Senbere Teferi in Herzogenaurach in einem reinen Frauenweltrekord von 14:29 Minuten gewann, gelang Seyaum ein weiterer Rekord über diese Distanz. Beim Urban Trail Lille verbesserte sie die Weltjahresbestzeit für 5 km in einem gemischten Rennen auf 14:41 Minuten.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Dawit Seyaum, 5 km Weltrekord in Lille

Die Äthiopierin Dawit Seyaum hat den Weltrekord über 5 Kilometer in einem gemischten Rennen um zwei Sekunden verbessert und gewann am Samstag den Urban Trail de Lille in 14:41 Minuten.

Die 1500-Meter-Spezialistin, die erst das vierte Straßenrennen ihrer Karriere bestritt, hatte in der Anfangsphase die weltweit führende Steeplechaserin Norah Jeruto und die afrikanische 5000-Meter-Bronzemedaillengewinnerin Meskerem Mamo als Begleitung.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Yangzhou Jianzhen Half Marathon Yangzhou Jianzhen Halbmarathon 90 1566221502

Die für 27. März 2022 geplanten Halbmarathon-Weltmeisterschaften in der chinesischen Stadt Yangzhou wurden vorzeitig auf November verschoben.

World Athletics und das lokale Organisationskomitee (LOC) für die Leichtathletik-Halbmarathon-Weltmeisterschaften Yangzhou 2022 haben sich darauf geeinigt, die Meisterschaften, die am 27. März 2022 in Yangzhou, China, stattfinden sollten, zu verschieben.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Letesenbet Gidey

Als Letesenbet Gidey zu ihrem Halbmarathon-Debüt nach Valencia - der "Stadt des Laufens" - aufbrach, wusste sie, dass sie in der Lage war, etwas Besonderes zu leisten.

"Ich bin bereit, einen Weltrekord zu laufen", sagte sie auf der Pressekonferenz vor dem Rennen. "Ich bin mir sicher, dass ich es schaffen kann." Die 23-jährige Äthiopierin hatte auch guten Grund, sich zuversichtlich zu fühlen. Sie hielt bereits die Weltrekorde über 5000 Meter (14:06,62) und 10.000 Meter (29:01,03) und war seit ihrem letzten Rennen der Leichtathletiksaison gut ausgeruht.

Unterkategorien

Blogheim.at Logo