Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Laufbahn3 200

Deutschlands Ausnahmetalent Konstanze Klosterhalfen hat am Freitag in Trier einen weiteren nationalen Rekord aufgestellt.

Mit 5:34,53 Minuten blieb Klosterhalfen deutlich unter der bisherigen deutschen Rekordmarke. Seit 36 Jahren war der bisherige Rekord von Ulrike Bruns unantastbar. Sie lief im vergangenen Jahrtausend 5:37,62 Minuten.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
2000m Weltrekord 200

Francine Niyonsaba hat beim Boris Hanzekovic Memorial den Weltrekord über 2.000 Meter gebrochen.

Beim World Athletics Continental Tour Gold Meeting in Zagreb lief sie am Dienstag eine Zeit von 5:21,56 Minuten. Die Läuferin aus Burundi, die in der vergangenen Woche den Wanda-Diamond-League-Titel über 5000 Meter gewann, folgte auf den ersten drei Runden den Pacemakern und passierte die 400 Meter in 1:04,50 Minuten und die 800 Meter in 2:09,22 Minuten.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Wr 10km 5km 200

Die Kenianerin Agnes Tirop verbesserte beim adizero Road To Records Event in Herzogenaurach am Sonntag (12.) den seit langem bestehenden Weltrekord über 10 Kilometer bei den Frauen um 28 Sekunden, während die Äthiopierin Senbere Teferi einen neuen Weltrekord über 5 km in 14:30 Minutenaufstellte.

Tirop, die Bronzemedaillengewinnerin der Weltmeisterschaft über 10.000 Meter, setzte sich zwei Kilometer vor dem Ziel von ihrer kenianischen Landsfrau Sheila Chepkirui ab und gewann in 30:01 Minuten. Teferi, die 5000-Meter-Silbermedaillengewinnerin von 2015, setzte sich nach dem ersten Kilometer mit einem unglaublichen Alleingang von ihren Gegnerinnen ab und gewann die 5 Kilometer in 14:30.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Laufbahn3 200

Nach dem starken 8. Platz bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio plant Konstanze Klosterhalfen gegen Ende der Saison zwei Rekorde anzugreifen.

Vor wenigen Wochen belegte Klosterhalfen bei den Olympischen Spielen über die 10.000 Meter den 8. Platz. Nun möchte sie den Deutschen Rekord über die 1.500 Meter und den Weltrekord über die 2.000 Meter attackieren.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Lukas Weißhaidinger

Lukas Weißhaidinger hat beim Saisonfinale der Diamond League nicht überzeugen können.

Der Diskuswerfer belegte am Züricher Letzigrund den sechsten und letzten Platz. Für das Finale der wichtigsten Leichtathletik-Serie der Welt hatten sich die besten sechs Athleten dieser Saison qualifiziert.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Zuerich Laufbahn 2021 By Conica AG 200

Am 8. September 2021 wird es beim Leichtathletik-Meeting "Weltklasse Zürich" zu einem einzigartigen Laufspektakel kommen.

Einige Bewerbe beim Finale der Diamond League, die Champions League der Leichtathletik, finden nicht im Letzigrund-Stadion von Zürich, sondern mitten in der Stadt am Sechseläutenplatz statt. Einzigartig ist die 560 Meter lange Laufbahn durch die Innenstadt.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Olympia 2020 in Tokio (Japan)

Ein kurioser Regelverstoß kostete dem Malaysier Ziyad Zolkefli bei den Paralympischen Spielen in Tokio nicht nur Olympia-Gold, sondern auch den Weltrekord.

Der Kugelstoßer gewann in seiner Klasse F20 mit einer Weite von 17,91 Metern  Olympia-Gold. Zudem gelang ihm auch ein neuer Weltrekord. Die Freude über seinen 2. Olympiasieg nach 2016 währte aber nur kurz.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Lukas Weißhaidinger Olympia

Der Olympia-Dritte Lukas Weißhaidinger hat sich vorzeitig für das Finale der Diamond League qualifiziert.

Der Oberösterreicher belegte beim Diamond-League-Qualifikationsmeeting in Budapest hinter Überraschungsmann Lawrence Okoye den 2. Platz. Damit steht er vorzeitig im Diamond League Finale, zu dem die besten sechs Diskuswerfer antreten dürfen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Sopie Kreiner Leichtathletik

Siebenkämpferin Sophie Kreiner hat bei den U20-Weltmeisterschaften in Nairobi (Kenia) die erhoffte Medaille nur knapp verpasst.

Trotz neuer persönlicher Bestzeit von 5.652 Punkten fehlten ihr nur 22 Punkte auf eine Medaille. Kreiner lag nach dem ersten Wettkampftag bzw. vier von sieben Disziplinen noch auf Rang 2. Am 2. Tag stellte die Leichtathletin in allen Disziplinen persönliche Bestleistungen auf, trotzdem rutschte sie noch auf Rang 4 zurück.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Olympia 2020 in Tokio (Japan)

Der für den Wasserflaschen-Eklat verantwortliche Läufer Morhad Amdouni hat sich nun zu dem Vorfall beim Olympia-Marathon in Sapporo geäußert.

Der Franzose hatte an einer Verpflegungsstation bei Kilometer 28 alle Wasserflaschen von der Station abgeräumt. Athleten hinter ihm verpassten die Verpflegung, die bei den heißen Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit unbedingt notwendig gewesen wäre. Laut Amdouni war es keine Absicht.

Unterkategorien

Blogheim.at Logo