LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
Großer Priel

Wandern auf den Großen Priel

Hot
 
4.2
 
4.4 (1)
0   11   0

Der Gipfel des Großen Priel ist mit einer Höhe von 2.515 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Berg des Toten Gebirges.

Ein Merkmal des Großen Priel ist deren Dominanz von 41 km zum nächsthöheren Berg (Gjaidstein). Eine tolle Aussicht vom Gipfel des Großen Priel ist garantiert.

Vorweg, wer eine Wanderung von Hinterstoder aus auf den großen Priel wagt, sollte eine große Portion Ausdauer mitnehmen.

Für eine direkte Besteigung vom Ortskern aus sollte man 10 Stunden oder auch mehr einkalkulieren. Viele Wanderer starten daher am Vortag mit dem ersten Teilabschnitt bis zum Prielschutzhaus (1.420 Meter über dem Meeresspiegel). Von da aus erreicht man problemlos ohne Stress an einem Tag den Gipfel inkl. Wanderung retour.

Der Startpunkt vom Tal befindet sich auf 588 Metern Seehöhe und ist damit fast 2.000 Meter unter dem Gipfel.

Kurze Routenbeschreibung:

Parkplatz Schiederweiher (gebührenpflichtig) - Johannishof - Schiederweiher - Fuß des Toten Gebirges - Prielschutzhaus - Kühkar - Brotfallscharte - Großer Priel Gipfel - retour

Die Wanderung auf den Großen Priel

Ich starte kurz vor 6 Uhr morgens meine Wanderung bei den Parkplätzen im Ortsgebiet von Hinterstoder. Die erste halbe Stunde ist es noch stockdunkel und ich passiere teilweise laufend an der Forststraße entlang den Schiederweiher ohne ihn aufgrund der Dunkelheit auch wirklich wahrzunehmen.

Koordinaten Parkplatz Hinterstoder: 47,692180827275 N / 14,138851780426 O

Nur wenig später wird es erstmals knackig. Die Materialseilbahn wird unterquert und über viele Kehren arbeite ich mich Höhenmeter um Höhenmeter nach oben empor. Dabei höre ich einen Wasserfall ohne ihn aufgrund der frühen Morgenstunden noch richtig wahrzunehmen (wie auch den Schiederweiher kann ich den Wasserfall erst beim retour gehen genießen).

Nachdem sich langsam aber doch der Wald lichtet, kommt man erstmals in den Genuss des großartigen Ausblicks auf den Gipfel des Großen Priels. Nachdem die Materialseilbahn ein weiteres Mal unterquert wird, erreiche ich das Priel-Schutzhaus auf 1.420 Metern Höhe. Zu diesem Zeitpunkt ist es etwa 7:30 Uhr morgens und die ersten Wanderer starten von hier aus ebenfalls Richtung Gipfel.

Danach komme ich leider vom geplanten Wanderweg ab und lande irgendwo im nirgendwo. Da aber schon einige anderer Wanderer unterwegs waren, konnte ich die aus der Ferne sehen und mit etwa einer Stunde Zeitverlust doch noch zum Originalweg zurückfinden. Dort begegnete ich auch dem einen oder anderen Steinbock (siehe Bilder).

Danach wird es noch einige Male richtig steil mit längeren seilversicherten Passagen, die aber mit etwas Konzentration keine Probleme darstellen. Ist auch der Abschnitt geschafft, führt ein Grat zum Gipfel des Großen Priel. Das Gipfelplateu des Großen Priel ist übrigens relativ klein. Daher kann ich nur empfehlen, möglichst früh mit der Wanderung zu starten, ansonsten könnte es am Gipfel relativ eng werden...

Die Aussicht vom Gipfel ist einfach nur grandios (siehe Bilder) - aber überzeugt euch am Besten selbst...

Über den exakt gleichen Weg geht es wieder retour bis in das Tal. Wer nicht schon beim Aufstieg einen Stopp beim Priel-Schutzhaus eingelegt hat, dem empfehle ich spätestens beim Abstieg  einen kleinen Zwischenstopp. Das Essen ist ausgezeichnet. Den "Bergsteiger-Toast" in der Abbildung kann ich nur empfehlen. Die Wasserflaschen müssen übrigens nicht unbedingt aufgefüllt werden. Denn beim abschließenden Abstieg kann ein Zwischenstopp beim Wasserfall eingelegt werden.

Im Tal kann man vom Schiederweiher aus noch einmal einen tollen Blick auf den Gipfel genießen.

Zusammengefasst, die Merkmale einer Wanderung auf den Großen Priel:
- konditionell sehr fordernd (Zweitages-Tour für "gemütlichere" Wanderer zu empfehlen)
- tolle und weite Aussicht vom Gipfel aus

Ort

Bundesland
PLZ
Strasse
Polsterlucke 3

Daten zur Bergwanderung

Datum der Wanderung
24.09.2016
Adresse Startpunkt
4573 Hinterstoder
Polsterlucke 3
Dauer
10:00 Stunden
Distanz
20 km
Min. Höhe
588 Meter
Max. Möhe
2515 Meter
Aufstieg
1927 Höhenmeter
Eigenschaften
  • Asphalt
  • Durchgehend markierte Route
  • Eispickel erforderlich
  • ✔ Felsen
  • Helm zu empfehlen
  • Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • ✔ Schotter
  • Seilsicherung erforderlich
  • Steigeisen erforderlich
  • ✔ Wald
  • ✔ Wiese
Rastmöglichkeiten
Schiederweiher Prielschutzhaus
Geeignete Jahreszeit
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober

Hotels und Unterkunft in Hinterstoder


Booking.com

Route Großer Priel (gpx.-Track)

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
20.7 km n/a n/a km/h 1084 19.06 m
Grow Navbar
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
1910 m 602 m 2512 m 1995 m 1994 m
https://www.hdsports.de/images/gpxtracks/grosser-priel.svg

Bergwetter Großer Priel

Fotos

Großer Priel
Wandern Auf Den Grossen Priel 78 1490563198
Wandern Auf Den Grossen Priel 23 1490563201
Wandern Auf Den Grossen Priel 60 1490563203
Großer Priel
Großer Priel
Großer Priel
Wandern Auf Den Grossen Priel 51 1490563211
Wandern Auf Den Grossen Priel 30 1490563211
Großer Priel
Großer Priel

Autoren-Bewertung

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.2
Atmosphäre 
 
4.0
Ausdauer 
 
5.0
Technik / Schwierigkeit 
 
4.0
Melde diese Bewertung Kommentare (0) | War diese Bewertung hilfreich? 0 0

User-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.4
Atmosphäre 
 
4.5  (1)
Ausdauer 
 
4.5  (1)
Technik / Schwierigkeit 
 
3.5  (1)
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentar
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.
Gesamtbewertung 
 
4.4
Atmosphäre 
 
4.5
Ausdauer 
 
4.5
Technik / Schwierigkeit 
 
3.5
Traumhafter Berg. Leider im Sommer oft überlaufen.
K
Melde diese Bewertung Kommentare (0) | War diese Bewertung hilfreich? 0 0

Karte

Start/Ziel tauschen
Kommentar schreiben