Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
  • Bergtour
  • Wölzer Tauern: Hochstubofen - Rettlkirchspitze - Greim - Hochfeldspitz
Strecke Wölzer Tauern: Hochstubofen - Rettlkirchspitze - Greim - Hochfeldspitz

Wölzer Tauern: Hochstubofen - Rettlkirchspitze - Greim - Hochfeldspitz

Neu
 
3.9
 
0.0 (0)
40 0

Für Bergwanderer mit sehr guter Kondition eine schöne Tour auf die höchsten Gipfel der Wölzer Tauern.

Die Wanderung führt von der Erzherzog-Johann-Hütte am Sölkpass über den Hochstubofen auf die Rettlkirchspitze und den Greim.

Route: Wölzer Tauern mit Hochstuben, Rettlkirchspitze und Greim

  • Start bei der Erzherzog-Johann-Hütte
  • Über der Hütte dem Wanderweg / Forstweg folgen
  • Nach einiger Zeit der Beschilderung nach rechts Richtung Hochstubofen und Haseneckscharte folgen
  • Bei der nächsten Beschilderung weiter rechts Richtung Hochstubofen
  • Nun den markierten Weg weiter folgen bis der erste Gipfel erreicht ist (maximal 3 Stunden vom Start)
  • Vom Hochstuben nun weiter über den Kamm zur immer gut sichtbaren Rettlkirchspitze
  • Ist der höchste Gipfel des Tages erreicht, lässt sich nun auch schon das nächste Ziel (Greim) sehen
  • Es wird weiter dem Kamm gefolgt, biss der Greim erreicht ist.
  • Nun vom Greim wieder exakt den gleichen Weg retour über die Rettlkirchspitze bis zum Hochstubofen
  • Dort zu Beginn auch über den Aufstiegsweg abstiegen, nun aber nicht nach rechts weiterhin bergab, sondern geradeaus dem nicht markierten Grat Richtung Aarfeldspitz folgen
  • Oft sind auf diesem Abschnitt Pfadspuren zu sehen. Man sollte sich immer möglichst weit oben oder halbrechts vom Grat halten. Der letzte Abschnitt verlangt leichte Kletterei. Idealerweise kommt man nun etwas rechts unterhalb der Aarfeldspitze an (Steinmänner sind zu sehen).
  • Von der Aarfeldspitze (ohne Gipfelkreuz) nun auf markiertem Weg zur Hornfeldspitz und weiter bergab bis zur Kapelle am Sölkpass.
  • Nun entweder auf der Straße die Kehren bergab bis zur Erzherzog-Johann-Hütte oder den markierten Wanderweg bis zum Ausgangspunkt folgen.

Alternativen:

  • Wer sich den unmarkierten Abschnitt zur Aarfeldspitz sparen möchte, kann natürlich auch den restlichen Abstiegsweg über die Aufstiegsroute fortsetzen.
  • Auf dem Rückweg von der Rettlkirchsiptze Richtung Hochstubofen kann bei der Rocklscharte auch über die Haseneckscharte abgestiegen werden. Einige Höhenmeter zusätzlich.

Anmerkung: Der Sölkpass ist im Winter nicht mit dem Auto befahrbar, da die Straße nicht geräumt wird. Die Tour kann daher nur von etwa Mitte Mai bis Ende Oktober in dieser Form gemacht werden.

Route bzw. Strecke:

Strecke Wölzer Tauern: Hochstubofen - Rettlkirchspitze - Greim - Hochfeldspitz


Charakteristik / Schwierigkeit

Sehr lange Tour mit fast 2.000 Höhenmetern, obwohl die Höhendifferenz nur rund 1.000 Meter beträgt.

Technisch schwierig ist einzig der weglose Abschnitt zur Aarfeldspitz. Dieser kann aber ausgelassen werden.

Topo & Höhenprofil:

Höhenprofil Wölzer Tauern: Hochstubofen - Rettlkirchspitze - Greim - Hochfeldspitz

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Ausrüstung für die Bergtour

Es gibt keine Einkehrmöglichkeit. Die Erzherzog-Johann-Hütte befindet sich direkt beim Start der Tour. Daher ausreichend Flüssigkeit mitnehmen. Die Tour ist zum größten Teil stark der Sonne bzw. dem Wetter ausgesetzt.

Auf Grund der Länge der Tour sind nur angenehme und eher leichte Bergschuhe bzw. Trailschuhe zu empfehlen.


Anreise und Parken

Anreise über den Sölkpass (vom Norden aus über Liezen bzw. von Süden aus über St. Peter am Kammersberg, Nähe Murau).

ACHTUNG: Der Sölkpass wird im Winter nicht geräumt und ist demnach ca. von November bis Mitte Mai nicht befahrbar. Die Tour kann daher in dieser Form nur in den Sommermonaten gemacht werden.

Armband Love Running

Die Parkplätze bei der Erzherzog Johann Hütte sind gebührenfrei.

Ort

Bundesland
Ort
PLZ
Strasse
St. Nikolai 146

Daten zur Bergwanderung

Art der Tour
Schwierigkeit Wandern
Schwierigkeit Klettern (UIAA)
Max. Möhe
2475 Meter
Min. Höhe
1485 Meter
Höhenmeter
1950 Höhenmeter
Datum der Wanderung
12.08.2021
Adresse Startpunkt
8961 Sölk
St. Nikolai 146
Dauer
11:00 Stunden
Distanz
20 km
Eigenschaften
  • ✔ Asphalt
  • Durchgehend markierte Route
  • Eispickel erforderlich
  • ✔ Felsen
  • Helm zu empfehlen
  • Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • ✔ Schotter
  • Seilsicherung erforderlich
  • Steigeisen erforderlich
  • Wald
  • ✔ Wiese
Geeignete Jahreszeit

Hotel oder Unterkunft in Sölk


Booking.com

Route (gpx.-Track): Wölzer Tauern: Hochstubofen - Rettlkirchspitze - Greim - Hochfeldspitz

Bergwetter Sölk

Fotos

Strecke Wölzer Tauern: Hochstubofen - Rettlkirchspitze - Greim - Hochfeldspitz
Höhenprofil Wölzer Tauern: Hochstubofen - Rettlkirchspitze - Greim - Hochfeldspitz
01 Hochstubofen: Start bei der Winkleralm / Erzherzog-Johann-Hütte
02 Hochstubofen
Hochstubofen 03: Oberhalb der Winklarlm nun den Forstweg folgen
Hochstubofen 04: Nun rechts weiter Richtung Hochstubofen
Hochstubofen 05: Die 2.000 Meter-Marke ist bald erreicht
Hochstubofen 06: Noch gut 400 Höhenmeter
Hochstubofen 07: Nun rechts weiter. Links kann man über die Haseneckscharte auch direkt zur Rettlkirchspitze aufsteigen. Alternativ eigent sich die Haseneckscharte auch als Abstiegsweg.
Hochstubofen 08: Der Weg ist immer gut markiert
Hochstubofen 09: Nun mittig bergauf und dann links zum Hochstubofen
Hochstubofen 10: Das Gipfelkreuz in Sicht
Hochstubofen 11: Blick ins Sölktal
Hochstubofen 12: Blick vom Hochstubofen Richtung Rettlkirchspitze
Rettlkirchspitze 13: Blick zurück Richtung Hochstubofen
Rettlkirchspitze 14: Anstieg Richtung Rettlkirchspitze
Rettlkirchspitze 15: Gipfel Rettlkirchspitze
Rettlkirchspitze 16: Blick vom Gipfel Richtung Greim
Rettlkirchspitze 17: Gipfelkreuz
Rettlkirchspitze 18: Weiter den Kamm entlang Richtung Greim
Greim 19: Kurz vor dem Gipfel
Greim 20: Gipfelkreuz Greim
Greim 21: Panorama vom Greim ins Tal
Greim 22: Nun auf gleichem Wege wieder retour
Greim 23: Retourweg
Aarfeldspitz: Blick vom Hochstubofen auf den weglosen Grat zur Aarfeldspitze
25: Blick vom Hochstubofen auf die Rettlkirchspitze
26: Gipfelkreuz Hochstubofen
27: Gipfelkreuz Hochstubofen
28: Der weglose Grat / Kamm zur Aarfeldspitze
29: Oft sind Pfadspuren zu sehen. Entweder bleibt man direkt am Grat oder halbrechts, aber nie zu weit nach unten abtragen lassen.
30: Nur der allerletzte Abschnitt verlangt leichte Kraxelei
31: Hat man alles richtig gemacht, kommt man hier u.a. des Gipfels raus
32: Panorama von der Aarfeldspitze (ohne Gipfelkreuz)
33: Blick von der Aarfeldspitze zum Hochstubofen
34: Blick auf die Rettlkichspitze
36: Hornfeldspitz
35: Blick auf die aarfeldspitze
37: Hornfeldspitz
38: Sölkpass

Autoren-Bewertung

1 Bewertung
Gesamtbewertung
 
3.9
Atmosphäre
 
4.0
Ausdauer
 
4.0
Technik / Schwierigkeit
 
3.0
Lange Tour über die höchsten Berge der Wölzer Touren. Technisch ist nur der Abschnitt auf dem Rückweg vom Hochstubofen zur Aarfeldspitz anspruchsvoll, da kein offizieller Weg
Melde diese Bewertung Kommentare (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0

Benutzer-Bewertungen

Derzeit sind noch keine Bewertungen für diesen Eintrag vorhanden. Sei doch der Erste...
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentare
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo