Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Weltleichtathletikverband IAAF hat sich heute zu einer spontanen Regeländerung entschlossen.

Da jährlich mittlerweile über zwei Millionen Menschen Marathon laufen, wird die Marathondistanz absofort verdoppelt. Läufer müssen daher nicht mehr 42,2 km sondern 84,4 km absolvieren um sich offiziell Marathonläufer nennen zu dürfen.

Der durch Dopingskandale und Korruptionsvorwürfe stark in Kritik geratene Weltleichtathletikverband möchte mit dieser Regeländerung die Sportart wieder attraktiver machen: „Mittlerweile läuft ja fast jeder einen Marathon. Der Marathon soll für die Läufer wieder zu einer richtigen Herausforderung werden. Daher haben wir uns entschlossen, die Marathondistanz zu verdoppeln,“ verteidigt der neue Präsident Sebastian Coe die Regeländerung, die per heutigem Tage in Kraft tritt.https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/da36df7b4dd049fbaaeea21de407ff03

Alle profitieren davon

Damit müssen die für die Frühjahrsmarathons gemeldeten Läufer 84,4 km statt der 42,2 km absolvieren. Die Veranstalter begrüßen diese Änderung und sehen nur positiven Nutzen für die Marathonstarter: „Die Teilnehmer können unsere Stadt und die Atmosphäre eines Marathons gleich doppelt so lange genießen ohne dafür eine höhere Teilnahmegebühr bezahlen zu müssen,“ so der Organisator des am Sonntag stattfindenden Paris Marathons. Zudem wird die Wirtschaft angekurbelt, da durch etliche ermüdete und verletzte Läufer die Ärzte vermehrt zum Einsatz kommen.

Wie die Veranstalter die Distanz verdoppeln wurde ebenfalls geklärt: Nachdem die Teilnehmer die ersten 42,2 km absolviert haben, laufen sie wieder retour zum Startbereich. Damit wird die logistische Herausforderung der Veranstalter drastisch reduziert, da es nur noch einen Start- und Zielbereich gibt.

„Die Regeländerung hat sowohl für Läufer als auch Veranstalter nur Vorteile,“ argumentiert Präsident Coe die neue Marathondistanz bei einer Pressekonferenz, die er mit den Worten „April, April“ abschließt.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Das könnte dich auch interessieren:

Der Artikel ist Satire und frei erfunden.


Kommentare   

0
zitiere Wolfgang4:
Der wahre Grund ist, daß durch die hohen Metallpreise die Medaillen so teuer geworden sind und da hat man sich gedacht, das nur die hälfte der Läufer dann finishen und somit die Medaillenanzahl halbiert wird. Klug......

..man könnte doch auch die Medallie halbieren - für 42 km gibts eine halbe - für 84 eine ganze :-*
Zitieren Dem Administrator melden
+1
Fast hätt ich geglaubt :lol: :lol:
Zitieren Dem Administrator melden
0
Gut so. Der klassische Marathon ist sowieso Oldschool
Zitieren Dem Administrator melden
+1
Der wahre Grund ist, daß durch die hohen Metallpreise die Medaillen so teuer geworden sind und da hat man sich gedacht, das nur die hälfte der Läufer dann finishen und somit die Medaillenanzahl halbiert wird. Klug......
Zitieren Dem Administrator melden
0
Ich glaub dann verschieb ich meine Marathon-Premiere lieber noch ein paar Jahre :-*
Zitieren Dem Administrator melden
0
Niiice, endlich mal ein guter Aprilscherz :D
Zitieren Dem Administrator melden
+2
Euch auch einen schönen April
Zitieren Dem Administrator melden
-1
Und Halbmarathon wird auch verdoppelt
Zitieren Dem Administrator melden
+1
In Österreich sollte man die Distanz halbieren. Dann dürfte sich der Vienna City Marathon auch tatsächlich so nennen
Zitieren Dem Administrator melden
0

Kommentar schreiben