Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Ein schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge erschüttert die Radsportzene.

In Palma de Mallorca raste eine Frau ungebremst in eine 15-köpfige Fahrradgruppe. Die Folge war ein Todesfall und viele Schwerverletzte.

Drogentest war positiv

Dabei verletzte die Raserin drei Fahrer schwer, wovon einer später im Krankenhaus verstarb. Sechs weitere Sportler wurden leicht verletzt. Die restlichen sechs Radfahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Hinter dem Steuer des Porsche Cayenne saß eine 30-Jährige Spanierin, die laut Augenzeugenberichten ungebremst in die Gruppe raste. Ein kurz danach durchgeführter Drogentest war positiv.

Todesserie setzt sich fort

Bei den Sportlern handelte es sich um eine Gruppe von Triathleten im Alter von 30 bis 40 Jahren, die jährlich in Mallorca ein Radtrainingslager abhalten.

Es ist leider nicht der erste Todesfall binnen kurzer Zeit. So mussten 2017 u.a. eine 17-jährige deutsche Radsporthoffnung, Ex-Motorrad Profi Nicky Hayden, Radprofi Michele Scarponi und Triathlon-Profin Julia Viellehner mit ihrem Leben bezahlen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben