LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Er gilt als einer der schwersten Berge der Welt - der Lunag Ri. Doch nun ist der schier unerreichbare Gipfel des Lunag Ri bezwungen.

Und das sogar Solo. Der Extrembergsteiger David Lama bezwang im 4. Versuch den Lunag Ri. Die Bilder dieser unglaublich gefährlichen Mission sind beeindruckend.

Aller guten Dinge sind 4

David Lama benötigte für die Besteigung des Gipfel vom Basecamp aus nur drei Tage. Der Lunag Ri ist ein 6.895 Meter hoher Berg im Himalaya. Er war bis vor Kurzem einer der höchsten Berge der Welt, der noch nicht bezwungen werden konnten.

Herzinfarkt beim 2. Versuch

Für David Lama war es seit 2015 der 4. Versuch, den Gipfel des Lunag Ri zu erreichen. 2015 und 2016 war die Besteigung mit dem US-Bergsteiger Conrad Anker nicht erfolgreich. Beim 2. Versuch erlitt Anker während des Aufstieges einen Herzinfarkt. Der 46-Jährige überlebte aber. Nach dem Abstieg und der Bergung seines Teamkollegen versuchte es Lama alleine, doch knapp 200 Meter unter dem Gipfel musste er erneut abbrechen. David Lama hatte damals keine Kraft mehr, um den Gipfel sicher zu erreichen.

Minus 30 Grad

2018 sollte es allerdings im 4. Versuch klappen. Lama musste es wieder alleine versuchen, da Conrad Anker ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht begleiten konnte.

Nach langer Akklimatisation startete der 29-Jährige um 2 Uhr bei Minus 30 Grad. Das erste Biwak schlug er auf 6.400 Metern. Am 2. Tag schaffte er auf den vereisten Felswänden weitere 400 Höhenmeter, ehe er mit Biwak auch die 2. Nacht überstand und am 3. Tag den Gipfel erreichte.

5 Minuten

Den Genuss, als erster Mensch den Lunag Ri bezwungen zu haben, bekam David Lama nur sehr kurz zu spüren. Denn aufgrund der eisigen Temperaturen musste er nur wenige Minuten später mit dem Abstieg beginnen, den er ebenfalls unverletzt überstand.

Ein erstes beeindruckendes Video von seiner Mission seht ihr hier:

Ebenfalls beeindruckend:


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren