Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
Schrammacher 06: Der letzte Abschnitt vor dem Gletscher

Schrammacher Normalweg (Südgrat)

 
3.9
 
0.0 (0)
3684 41 0
https://vg06.met.vgwort.de/na/3b2a41f238cd4d1fb0777f843cb998c5

Der Schrammacher ist im Schatten des Olperer der zweithöchste Gipfel im Tuxerkamm.

Wer Bergruhe gegenüber Massentourismus bevorzugt, sollte in dieser Region den Schrammacher gegenüber dem Olperer vorziehen. Denn der 3.411 Meter hohe Schrammacher wird nur äußerst selten bestiegen und ist mit Kletter-Schwierigkeit bis UIAA 2 und einem Gletscheranstieg mit maximal 35° zumindest nicht anspruchsvoller als der Olperer.

Route für die Hochtour auf den Schrammacher von Pfitsch:

  • Der Schrammacher kann sowohl von Österreich als auch von Italien aus bestiegen werden. Ausgangspunkt ist das Pfitscher-Joch-Haus im Grenzbereich der Länder. Von Österreich kann dieses über den Schlegeisspeicher erreicht werden, von Italien über einen deutlich kürzeren Zustieg vom letzten Parkplatz P4 vor dem Pfitscher-Joch-Haus.
  • Vom Parkplatz auf italienischer Seite gut 400 Höhenmeter aufsteigen bis zum Pfitscher Joch Pass, der die Grenze zwischen Österreich und Italien bildet. Das Pfitscher-Joch-Haus wird beim Aufstieg rechts liegen gelassen.
  • Im Grenzbereich nach links abbiegen, sehr kurz auf dem Tiroler Höhenweg, dann aber halbrechts halten und über Blockgestein lange bergauf. Bei guter Sicht ist der Schrammacher bereits gut zu sehen.
  • Auf rund 2.800 Metern Höhe an zwei Seen vorbei nach rechts Richtung Gletscher aufsteigen.
  • Nun auf den zu Beginn sehr flachen Stampflkees-Gletscher.
  • Dabei eher rechts halten und etwas später steiler bergauf Richtung Oberschrammachscharte.
  • Im oberen Bereich des Gletschers vor dem Grateinsteig befinden sich zumeist größere Spalten die umgangen werden muss.
  • Der Grateinstieg folgt nicht bei der Oberschrammachscharte, da ansonsten entlang des Grates ein kaum überwindbarer Turm im Wege wäre. Demnach erst auf dem Grat etwas weiter links von diesem Turm einsteigen.
  • Der erste Teil des Grates ist anspruchsvoller, vor allem, je nach Gletschersituation, der Einstieg vom Gletscherende zum Grat im brüchigen Gehgelände.
  • Danach Kletterstellen auf dem Südgrat im Bereich UIAA 1 - 2
  • Der zweite Abschnitt des Südgrates ist etwas einfacher, mit nur einer schwierigen Stelle, die allerdings durch kurze Seile entschärft ist (beim Abklettern ist da etwas Vorsicht gefragt)
  • Im Schlussteil über Blockgelände zum Gipfel.
  • Auf dem Gipfel des Schrammachers werden ihr mit einem tollen Blick zum Olperer und Schlegeisspeicher belohnt.
  • Abstieg wie Aufstieg. Im Abstieg ist eine Einkehr im Pfitscher-Joch-Haus möglich, leider sind dort die Speisen nicht wirklich gut. Kurz vor dem Haus kann bei sommerlichen Temperaturen der Langsee (Lungo del Passo) zur Erfrischung genutzt werden.

Alternative: Schrammacher Nordostgrat (UIAA 4)

Strecke für den Schrammacher:

Strecke Schrammacher Normalweg (Südgrat)


Schwierigkeit Schrammacher Normalweg:

Einfacher Hüttenzustieg, danach etwas mühsam im Blockgelände zum Gletscher. Der Gletscher ist großteils einfach, nur oben kurz steil (35°9 und evtl. bei Spalten etwas heikel.

Anspruchsvollster Abschnitt ist der Zustieg vom Gletscher zum Grat im teils sehr brüchigem Gelände, vor allem im Spätsommer. Deswegen ist die Tour eher in der ersten Hälfte des Sommers sinnvoll.

Die Kletterstellen sind großteils einfach und maximal UIAA 2.

Eher nur als Tagestour zu empfehlen, da das Pfitscher-Joch-Haus nicht einladend wirkt.

Höhenprofil:

Höhenprofil Schrammacher Normalweg


Ausrüstung für den Schrammacher Südgrat:

  • Komplette Gletscherausrüstung, aber keine zusätzlich Kletterausrüstung.
  • Sonnenschutz.
  • Verpflegung und Flüssigkeit je nach Bedarf. Auf dem Gletscher und dem Zustieg zum Gletscher gibt es genug Wasserquellen.

Schrammacher als Skitour bzw. im Winter?

Der Schrammacher wird im Sommer selten bestiegen und im Winter so gut wie nie. Als Skitour aber durchaus möglich, es gab einige wenige Gipfelbucheinträge im März. Bei guter Schneelage sollte der Grat kein Problem darstellen, der flache Gletscherzustieg ohnehin nicht.


Anreise und Parken:

Bei Zustieg von Italien über Sterzing bis ans Talende nach St. Jakob (San Giacomo), dort weiterhin der schmalen Straße folgen, die dann in eine Schotterstraße (mittelmäßiger Zustand) mündet und über Kehren bis zum Pfitscher-Joch-Haus führt. Mit dem privaten PKW ist eine Fahrt bis zur 4. Kehre erlaubt. Dort gibt es einen großen Parkplatz (gebührenfrei).

Bei Zustieg von Österreich Anreise über das Zillertal nach Ginzling und dort über die Mautstraße bis zum Schlegeisspeicher. Von dort kann die Hütte über einen langen Wanderweg erreicht werden, welcher auch sehr gut mit dem MTB befahrbar ist.

Schrammacher Normalweg (Südgrat): Alle Informationen

Art der Tour
Schwierigkeit der Tour
Schwierigkeit Klettern (UIAA)
Max. Möhe
3410 Meter
Min. Höhe
1798 Meter
Höhenmeter
1700 Höhenmeter
Datum der Bergtour
24.08.2023
Adresse Startpunkt
39049 Val di Vizze, Via sasso, 95
Dauer
08:30 Stunden
Distanz
17.5 km
Eigenschaften
  • ✔ Abschnitte durch Wälder
  • ✔ Abschnitte über Wiese oder Weiden
  • ✔ Als Zweitagestour mit Hüttenübernachtung möglich
  • Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Talort möglich
  • ✔ Bike & Hike
  • Durchgehend markierte Route
  • ✔ Einkehrmöglichkeit(en) entlang der Route
  • ✔ Eispickel erforderlich
  • ✔ Felskontakt entlang der Route
  • ✔ Helm zu empfehlen
  • Hundefreundliche Bergtour
  • Ideal für Anfänger und Unerfahrene
  • Kinderfreundliche Bergtour
  • Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • ✔ Kostenlos Parken
  • Kostenpflichtiges Parken oder Maut
  • Mit Asphalt-Anteil
  • ✔ Mit Gletscherkontakt
  • Rundtour
  • ✔ Schotter-Passagen
  • ✔ See entlang der Route
  • ✔ Sehr ruhige Bergtour
  • ✔ Seilsicherung erforderlich
  • ✔ Steigeisen erforderlich
Frequenz der Bergtour
niedrig = großteils ruhige Tour
Geeignete Jahreszeit

Ort

PLZ
39049
Straße
Via sasso, 95
Gebirgsgruppe

Route (gpx.-Track): Schrammacher Normalweg (Südgrat)

Hotel oder Unterkunft in Val di Vizze

Booking.com

Bergwetter Val di Vizze

Fotos Schrammacher Normalweg (Südgrat)

Schrammacher 06: Der letzte Abschnitt vor dem Gletscher
Strecke Schrammacher Normalweg (Südgrat)
Höhenprofil Schrammacher Normalweg
Schrammacher 01: Zustieg Richtung Pfitscher Joch über einen einfachen Wanderweg.
Schrammacher 02: Aufstieg zum Pfitscher Joch
Schrammacher 03: Kurze Pause etwas überhalb des Pfitscher-Jochs.
Schrammacher 04: Der heutige Gipfel ist bereits gut in Sicht.
Schrammacher 05: Nun folgt ein längerer Gletscherzustieg über Blockgestein.
Schrammacher 07: Kurz vor Beginn des Gletschers.
Schrammacher 08: Der erste Abschnitt auf dem Gletscher ist flach und einfach.
Schrammacher 09: Blick zurück
Schrammacher 10: der Grateinstieg befindet sich auf der höchsten Schneestelle zwischen dem Gipfel und dem rechts sichtbaren hohen Turm.
Schrammacher 11: Noch im flachen Gelände.
Schrammacher 12: Im oberen Abschnitt gibt es einige größere Spalten.
Schrammacher 13: Zustieg zum Grat.
Schrammacher 14: Wir wollten zuerst rechts vom Turm einsteigen, haben aber dort wahrgenommen, dass dieser zu anspruchsvoll sein wird und sind dann am oberen Gletscherrand zum tatsächlichen Einstieg gegangen.
Schrammacher 15: Der Einstieg ist geschafft. Fotos davon beim Abstieg.
Schrammacher 15: Blick vom Grat Richtung Schlegeisspeicher.
Schrammacher 16: Der Südgrat selbst ist keine große Herausforderung.
Schrammacher 17: Es gibt einige Kletterstellen bis maximal UIAA 2.
Schrammacher 18: Blick zurück auf den Aufstiegsweg.
Schrammacher 19: Pause schon vor dem Gipfel bei einer großen Platte. Ideal zum Entspannen.
Schrammacher 20: Blick Richtung Gletscher, Grawand und Hohe Wand.
Schrammacher 21: Die Schlüsselstelle, eine größere Wand, wo rechts davon aufgestiegen wird. Seile erleichtern den Auf- und Abstieg.
Schrammacher 22: Danach fast durchgehend Gehgelände bis zum Gipfel.
Schrammacher 23: Gipfelkreuz
Schrammacher 24: Gipfel
Schrammacher 25: Gipfelfoto
Schrammacher 26: Blick auf den Olperer
Schrammacher 27. Abstieg über die identische Route.
Schrammacher 28: Abstieg
Schrammacher 29: Abstieg
Schrammacher 30: Der unterste Teil des Grates ist etwas heikel und brüchig.
Schrammacher 31: Mitte August löst sich hier viel Gestein. Deswegen sollte man hier zügig vorankommen.
Schrammacher 32: Abklettern im rutschigen Gelände mit viel Geröll und etwas Eis.
Schrammacher 33: Kurz vor dem Gletscher fordern ein paar Meter Steileis.
Schrammacher 34: Blick zurück auf den brüchigen Gratzustieg. Sieht auf dem Foto flacher aus, als es tatsächlich ist.
Schrammacher 35: Im flachen Gletscherbereich sind nun alle Schlüsselstellen überwunden.
Schrammacher 36: Interessant, im Retourweg ist der Bach deutlich schwerer zu überwinden als im Aufstieg.
Schrammacher 37: Der See ist übrigens deutlich einladender als das Pfitscher-Joch-Haus, dessen Speisen nicht überzeugend sind.
Schrammacher 38: Pfitscher-Joch-Haus im Abstieg.

Autoren-Bewertung

1 Bewertung
Gesamtbewertung
 
3.9
Atmosphäre
 
4.0
Ausdauer
 
3.5
Technik / Schwierigkeit
 
3.5
Ruhige Hochtour mit kurzem Gletscherkontakt und einigen Kletterstellen bis UIAA 2.
H
#1 Bewerter
Melde diese Bewertung War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0

Benutzer-Bewertungen

Derzeit sind noch keine Bewertungen für diesen Eintrag vorhanden. Sei doch der Erste...
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentare
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Event-Tipps [Promotion]

  22.06.2024
     Austria eXtreme Triathlon
  23.06.2024
     Hofer Trail Lauffestival
  28.06 + 29.06.2024
     Kaiserkrone
  29.06 + 07.09.2024
     Spartan St. Pölten & Kaprun
  30.06.2024
     EWR-Triathlon Lampertheim
  05.07.2024
     Stadtlauf Saarburg
  07.07.2024
     Gletschermarathon Pitztal
  07.07.2024
     Großglockner Mountain Run
  12.07.2024
     Frohnauer Stundenlauf
  13.07.2024
     Obertauern Trailrun Summit
  13.07.2024
     Paznaun Ischgl Ultra Trail
  13.07.2024
     Werbellinsee Triathlon
  20.07 - 28.07.2024
     Montreux Trail Festival
  21.07.2024
     Mey Generalbau Triathlon Tübingen
  01.08 - 03.08.2024
     KAT100 by UTMB
  11.08.2024
     Halle Triathlon & DM Swim & Run
  11.08.2024
     Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
     Thiersee Triathlon
  18.08.2024
     DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  24.08.2024
     Red Castle Run
  25.08.2024
     Otterndorfer Volksbank-Triathlon
  25.08.2024
     Seeuferlauf
  25.08.2024
     Kärnten Läuft
  25.08.2024
     Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
     Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
     Fehmarn-Marathon
  08.09.2024
     Münster Marathon
  14.09.2024
     Towerrun Mainz
  14.09.2024
     LE-Laufevent
  14.09.2024
     Steirischer Apfel-Land Lauf
  15.09.2024
     The Muddy Älbler
  21.09.2024
     Sternsteintrail
  06.04 - 21.09.2024
     Buckltour
  28.09.2024
     Kärnten Marathon
  03.10.2024
     Berlin-Marsch
  05.10.2024
     Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
     Krebsforschungslauf
  05.10.2024
     Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
     4KellergassenLauf
  13.04 - 12.10.2024
     Weinviertler Laufcup
  13.10.2024
     3-Länder-Marathon
  13.10.2024
     Graz Marathon
  20.10.2024
     Wolfgangseelauf
  27.10.2024
     Röntgenlauf
  09.11.2024
     Kyburglauf
  16.11.2024
     Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
     Steinhölzlilauf
  08.12.2024
     Klosterneuburger Adventlauf
      12.000 weitere Events anzeigen

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 
Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo