Bei einer Laufveranstaltung im Südwesten von Kamerun kam es zu einem Anschlag mit mehreren Sprengsätzen.

Laut ersten Medienberichten wurden zahlreiche Zuschauer und Sportler verletzt. Von mindestens 19 verwundeten Personen ist die Rede. Zu dem Anschlag bekannte sich eine Separatistenmiliz.

Sprengsätze zündeten auf der Strecke

Der Vorfall ereignete sich bei der bekannten Laufveranstaltung "Mount Cameroon Race of Hope". Auf der Strecke explodierten mindestens drei Sprengsätze.https://vg06.met.vgwort.de/na/8930ef85d5ef4c48a248b298d4e668be

Die Bomben zündeten nur wenige Minuten nach dem Startschuss in der Stadt Buea. Die Provinzstadt auf 1.095 Metern Höhe hat rund 52.000 Einwohner.

Extremlauf auf über 4.000 Metern Höhe

An dem Rennen nahmen 529 Läufer aus vielen verschiedenen Ländern der Welt teil, darunter auch aus Frankreich.

Der Kurs hätte die Sportler bis zum 4.095 Meter hohen Kamerunberg (Mount Cameroon) geführt, dem höchsten Gipfel des Landes bzw. von ganz Westafrika. Mehr als 3.000 Höhenmeter hätten die Sportler vom Start bis zum Ziel zurücklegen müssen. Doch das Mount Cameroon Race of Hope fand ein schnelles und schreckliches Ende.

Keine Todesopfer

Laut ersten Videos zündeten die Bomben in der Nähe von Läufern an der Strecke. Wie durch ein Wunder soll niemand getötet worden sein.

Die Zahl der Verletzten könnte aber noch ansteigen. Von der Regierung Kameruns wurde verlautbart, dass mindestens 19 Personen verwundet wurden. Über den Schweregrad der Verletzungen sind keine Details bekannt. Auf Bildern sind viele leicht verletzte Läufer zu sehen.

Motiv des Anschlages

Zu dem Anschlag bekannte sich die Separatistenmiliz "Bewaffnete Flügel", die laut "Deutscher Welle" für eine Abspaltung vom französischsprachigen Teil Kameruns kämpft.

Die Separatisten hatten bei dem Ziel offenbar Elitegruppen Kameruns zum Ziel, die für die Sicherheit der Sportler zuständig waren.

Das Video

Bitte nicht erschrecken...

Ähnliches Thema:


Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Das große Laufbuch der Trainingspläne

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo