In unserem 46. Teil des unnützen Laufwissens verraten wir dir 5 Fakten und Infos zum Laufsport und der Leichtathletik, die man nicht unbedingt wissen muss, aber dennoch interessant sind.

Wussten du, dass

- sich 313.000 Läufer für einen Startplatz beim Tokio Marathon 2016 beworben haben. Zugelassen werden allerdings nur 36.000 Teilnehmer.

- vor einigen Jahren beim Junior Marathon Graz durch ein falsch positioniertes Absperrgitter und durch zu spät reagierende Streckenposten manche Nachwuchsläufer statt der 4,2 km bis zu 10 km liefen. Viele der Teilnehmer waren erst acht Jahre alt.

- ein Espresso bzw. Kaffee 60 Minuten vor dem Sport den Kalorienverbrauch nach dem Training (= Nachbrenneffekt) um 15 Prozent erhöht. Ein genialer Vorteil, wenn ein möglichst hoher Kalorienverbrauch durch Sport angestrebt werden soll.

- Lasse Viren 1972 trotz Sturz einen Weltrekord lief. Der Finne stürzte im 10.000-Meter Finale der Olympischen Spiele in München nach 4.500 Metern ohne Fremdeinwirkung. Doch Viren raffte sich sofort auf, lief weiter und gewann Olympiagold mit neuer Weltrekordzeit von 27:38,4 Minuten. Den letzten Kilometer absolvierte er in 2:29 Minuten.

- der Tscheche Jan Skorkovsky 2010 beim Prag Marathon durchgehend einen Ball mit dem Körper jonglierte. Für seinen Weltrekordlauf benötigte er 7:18:15 Stunden.

Mehr kuriose Fakten zum Laufen:


Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Das große Laufbuch der Trainingspläne

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo