Pin It

Der Neuseeländer Glenn Sutton hat einen Marathon in einem höchst außergewöhnlichem Kostüm absolviert.

Er lief beim Dunedin Marathon die gesamten 42,195 Kilometer in einem Bier-Kostüm. Die Bierdose bastelte sich der Läufer selbst. Das Rennen beendete er nicht einmal auf dem letzten Platz.

Einzigartiges Kostüm

Der Ultraläufer und sehr erfahrene Marathonläufer Glenn Sutton sorgte bei einem lokalen Marathonlauf in Neuseeland für weltweite Schlagzeilen. Grund war nicht seine bescheidene Laufzeit von über sechs Stunden, sondern sein Kostüm, welches wohl einzigartig war.

Auch Windböe konnte Sportler nicht stoppen

Der Sportler bastelte sich ein Kostüm, das aussah wie eine Bierdose. Mit diesem rannte er den gesamten Marathon. Werbung wollte er dabei nicht für Bier oder ein Bierunternehmen machen, sondern die Veranstaltung unterstützen. Das gelang ihm, auch wenn der Marathon eine harte Herausforderung war. Wenige Kilometer vor dem Ziel wurde er von einer Windböe umgeweht und kam zu Sturz. Passiert ist ihm nichts, nur die Dose war etwas beschädigt.

Nicht einmal Letzter trotz 20 Kilogramm Zusatzgewicht

Mit der rund 20 Kilogramm schweren Bierdose erreichte Glenn Sutton mit einer Zeit von 6:12:37 Stunden auf Platz 163 das Ziel. Nur zwei Läufer waren noch langsamer. Eine herausragende Leistung war es aber allemal.

Ebenfalls interessant:

Pin It

Kommentar schreiben

Kommentare zum Artikel

Alle Kommentare und Meinungen zu diesem Beitrag

Senden
 

Weitere interessante Themen

 

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

Weitere Themen

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

 
 
Blogheim.at Logo