Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Payerbacher Frühlingslauf

Der 28. Payerbacher Frühlingslauf wird in die Geschichte des Payerbacher Laufsport eingehen.

Konnten die Organisatoren den Teilnehmerrekord aus 2013 mit 263 Starter fast verdoppeln, denn exakt 500 TeilnehmerInnen bewältigten die Distanzen von 500 - 21100 m.

Mitunter auch Landeshauptmann-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, sowie Fr. Bezirkshauptmann Mag. Alexandra Fritz waren vor Ort, welche zu Gunsten des Rote Nasen Lauf‘s eine Laufstrecke absolvierten. Unter den vielen Zusehern waren NR Johann Hechtl, Bgm. Edi Rettenbacher, viele Gemeinderäte der Marktgemeine Payerbach uns zahlreiche Obleute und Mitglieder von vielen Payerbacher Vereinen, von denen viele ebenfalls selbst teilnahmen.

Für tolles Rahmenprogramm wurde ebenfalls gesorgt. So konnten Kletterbegeisterte direkt im Startbereich, am Kletterturm ihre Fähigkeiten zeigen und sich einige Tipps vom Europameister im Bouldern, Kilian Fischhuber holen.

Gegen 14:00 Uhr war es dann soweit. Die ersten Läufer und Läuferinnen (Halbmarathon 21100m) überschritten die Startlinie und begaben sich auf die mitunter anspruchsvolle Laufstrecke. Für einen bravourösen Auftakt sorgten die Kreuzberger Prangerschützen welche durch Ihr Startsignal für den einen oder anderen Schreck sorgten.

Schlag auf Schlag ging es weiter. In nur wenigen Minuten liefen 500 Läufer und Läuferinnen über die Startlinie und Payerbach wurde zum Mittelpunkt des Geschehens. Bereits nach kurzer Zeit kamen die ersten Läufer in Richtung Zielgerade. Im Zielbereich warteten Medaillen, Obst, Energy-Getränke, Eis und vieles mehr für die und Läuferinnen und Läufer.

Als großes Highlight vor der Siegerehrung sorgte die Verlosung mit ihren tollen Preisen. Von Gutscheinen, Uhren, über ein Elektroauto, einen Business Flug, Ultraschall Hightech Zahnbürsten (u.v.m) galt es zu gewinnen. Durch den gekennzeichneten Gutschein auf der Startnummer, konnte sich jede/r TeilnehmerIn eine gratis Portion Spaghetti holen. Um 18:00 startete die Siegerehrung und die Leistungen der TeilnehmerInnen wurden belohnt.


Kommentar schreiben