Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Der Österreichische Leichtathletikverband hat am Montag das Marathon-Team für die Europameisterschaften 2018 in Berlin bekannt gegeben.

Große Überraschungen gab es dabei keine. Mit Peter Herzog, Valentin Pfeil und Lemawork Ketema hatten ohnehin drei Athleten die Norm von 2:17:00 Stunden unterboten. Zu den drei Läufern gesellt sich nun auch noch erwartungsgemäß Christian Steinhammer dazu.

Trotz Aufgabe nominiert

Der Niederösterreicher lief vergangenen Herbst in Frankfurt bei seinem Debüt 2:17:54 Stunden und wollte heuer in Wien unter 2:17 Stunden laufen. Doch die zu heißen Temperaturen machten ihm einen Strich durch die Rechnung, sodass er vorzeitig aus dem Rennen aussteigen musste: "Es freut mich riesig, dass ich beim EM-Marathon in Berlin die Chance bekomme, zu zeigen was ich kann. Ich arbeite jetzt seit über einem Jahr auf dieses Ziel hin und bin froh, dort im Team dabei zu sein“, so Steinhammer.

Bei den Europameisterschaften in Berlin gibt es eine Teamwertung, bei der die besten drei Resultate addiert werden. Insgesamt können sechs Läufer pro Nation starten. Neben dem Quartett konnten sich keine weiteren Läufer für die Marathon-EM empfehlen.

Der Marathon findet am 12. August um 10:00 Uhr statt.

Marathon EM 2018 - ÖLV Kader

Lemawork Ketema             SVS-Leichtathletik    2:14:35 (2018)
Valentin Pfeil                       LAC Amateure Steyr    2:14:50 (2017)
Peter Herzog                       LC Saalfelden    2:16:57 (2018)
Christian Steinhammer        ULC Mödling    2:17:54 (2017)


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren