Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Diesen Samstag, 23. Februar geht mit den Österreichischen Hallen Staatsmeisterschaften präsentiert von headstart focus plus in Wien der Höhepunkt der heimischen Leichtathletik-Indoorsaison in Szene.

Alle Finalentscheidungen mit dem Hallen-EM-Team für Göteborg (28. Februar bis 3. März) und vielen der ÖLV Top-Talente gibt es in einem dichten Programm von 12 bis 17 Uhr im Wiener Ferry Dusika Stadion zu erleben. Binnen fünf Stunden werden Gold, Silber und Bronze in 26 Bewerben vergeben.

Jungstar Franzmair fordert Vojta
Alle Athleten mit EM-Limit für Göteborg sind am Samstag bei den Staatsmeisterschaften am Start. Andreas Vojta (team2012.at) kommt frisch von der hochkarätigen XL-Galan in Stockholm, wo er über 1000 Meter antritt. In Wien bestreitet er voraussichtlich die 1500 Meter, seine Spezialdisziplin, und trifft dabei u.a. auf den 18-jährigen Nikolaus Franzmair (ULC Linz Oberbank), der bei der Hallen-EM über 800 Meter dabei sein wird. Andreas Rapatz (VST Laas), bei der EM ebenfalls über 800 Meter am Start, läuft bei den Staatsmeisterschaften die 400 Meter. Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) testet im Kugelstoß seine Form für den EM-Start.

Dominik Distelberger (UVB Purgstall), der nach seiner starken Leistung bei den Mehrkampf-Staatsmeisterschaften in Linz von European Athletics zur Teilnahme am EM-Siebenkampf eingeladen wurde, tritt über 60 Meter, 60 Meter Hürden (im Duell mit dem Hallen-EM Teilnehmer von 2011, Manuel Prazak) und im Weitsprung an. In allen drei Bewerben hat er Chancen auf Edelmetall.

Hürdensprinterin Beate Schrott (Union St. Pölten), die trotz erbrachtem EM-Limit für Göteborg abgesagt hat, wird im Dusika Stadion über 60m Hürden zur Titelverteidigung antreten.

Wenth trifft bei Comeback auf Mayr
Viele weitere Disziplinen versprechen starke Auftritte und spannende Duelle. So startet Paralympics-Sieger Günther Matzinger (ÖTB Salzburg) über 800 Meter. Im 3000m-Lauf der Frauen treffen Nachwuchsrekordlerin Jennifer Wenth (SVS) nach einem verletzungsreichen Jahr und Marathon-/Berglauf-Ass Andrea Mayr (SVS) aufeinander. Mehrere der starken ÖLV-Nachwuchsathleten wie Stabhochspringerin Kira Grünberg (ATSV Innsbruck), Vierte der U20-WM, treten mit guten Aussichten auf Siege und Medaillen an. Dazu geht es für einige der jungen Sportler auch um Limits für internationale Meisterschaften wie die U18-WM in Donetsk, die U20-EM in Rieti und die U23-EM in Tampere, die in diesen Sommer stattfinden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Favoritenguide Herren by ÖLV
Favoritenguide Damen by ÖLV

Quelle ÖLV


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo