Good Morning Run - Virtual Run

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der deutsche Weitspringer Sebastian Bayer beendet seine Karriere.

Mit 8,71 Metern hält der 31-jährige seit neuen Jahren den Hallen-Europarekord im Weitsprung. Verletzungsprobleme führten aber zu einem Karriereende.

Wie aus dem Nichts Rekord von Carl Lewis fast ausgelöscht

Der Hamburger hatte in den letzten Jahren immer wieder mit körperlichen Problemen zu kämpfen. Ein Knochenödem am rechten Knie kostete ihn nun auch die erhoffte Teilnahme an den Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 in Berlin. Sechs Jahre zuvor holte er sich noch in Helsiniki den Freiluft-Europameistertitel. Bei kontinentalen Hallen-Titelkämpfen konnte er zwei Mal Gold erobern. 2016 verpasste er bei den Olympischen Spielen in London als Fünfter nur um drei Zentimeter eine Medaille.

Für die größten Schlagzeilen sorgte Bayer aber 2009 mit einem 8,71-Meter Satz in Turin. Mit diesem Sprung verbesserte er damals nicht nur seine persönliche Bestleistung um über einen halben Meter, sondern er stellte auch einen neuen Europarekord auf. Auf den Hallen-Weltrekord von Carl Lewis fehlten ihm nur acht Zentimeter.

Aufgrund eines Knorpelschadens im Knie kam er später nicht mehr an diese großartige Leistung heran.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo