Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mo Farah und Sifan Hassan haben beim Diamond League Meeting in Brüssel Weltrekorde über den selten gelaufenen Stundenlauf aufgestellt.

Beim Stundenlauf wird auf der 400-Meter-Laufbahn exakt eine Stunde gelaufen. Die bisherigen Rekorde waren über zehn Jahre alt. Bei den Herren hielt niemand geringerer als Marathon-Legende Haile Gebrselassie (Äthiopien) den Weltrekord.

45 Meter weiter

Nachdem der Norweger Sondre Moen erst vor wenigen Wochen den Europarekord im Stundenlauf auf 21.132 Meter verbessert hatte und dabei nur knapp hinter dem Weltrekord von Haile Gebreselassie (21.285 Meter) blieb, hat sich nun Mo Farah diesen Rekord geholt. Der vierfache Olympiasieger aus Großbritannien kam in Brüssel auf 21.330 Meter. Damit lief er 45 Meter weiter als Gebreselassie bei seinem bisherigen Rekord vor 13 Jahren in Ostrava.

Sifan Hassan mit 3. Weltrekord

Deutlicher war der Weltrekord bei den Damen durch Sifan Hassan (Niederlande). Die mehrfache Weltmeisterin kam auf 18.930 Meter. Damit war sie fast eine Stadionrunde mehr gelaufen als die Äthiopierin Dire Tune Arissi, die seit 2008 den Weltrekord mit 18.571 Metern hielt. Für Hassan ist es nicht der erste Weltrekord. Vergangenes Jahr gelangen ihr neue globale Rekorde über die Meile (4:12,33 Minuten) und auf der Straße über die 5-Kilometer-Distsanz (14:44 Minuten).

Mach mit beim Anti Corona Run

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo