Virtual Run Challenge

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Phoca Thumb M ViennaNightRun2013 06vorschau By Leisura.atChristianJobstWLT: Prominente verzichteten beim Warm-up zum siebenten erste bank vienna night run freiwillig auf ihr Augenlicht und liefen mit Begleitläufern durch den Stadtpark.

Wien (LCG) – Wie es sich anfühlt, ohne Augenlicht zu laufen, erfuhren Dienstagabend beim Warm-up zum siebenten erste bank vienna night run zahlreiche prominente Lauffreunde. Bei ihren abendlichen Runden durch den Stadtpark verzichteten die engagierten Läufer freiwillig auf ihr Augenlicht und stimmten sich damit auf das Mega-Laufevent am 1. Oktober 2013 ein.

Jährlich umrunden über 17.000 Menschen die barrierefreie Strecke rund um die nächtliche Ringstraße und unterstützen damit „Licht für die Welt“. Sechs Euro vom Startgeld kommen der Hilfsorganisation zugute, die damit Operationen am Grauen Star in Entwicklungsländern finanziert. Seit der Gründung des erste bank vienna night runs wurden insgesamt 393.150 Euro lukriert, mit denen 3.242 Operationen gesichert werden konnten.

Kompetente Unterstützung bekamen die prominenten Sportler von Begleitläufern, die auch die zahlreichen blinden Teilnehmer des erste bank vienna night runs begleiten. „Man ist vollkommen hilflos und orientierungslos, wenn man die eigene Hand vor Augen nicht sieht. Aber die Begleitläufer sind eine tolle Unterstützung, auf die man blind vertrauen kann“, erzählte Thaiboxer Fadi Merza über seine Erfahrungen als blinder Läufer. Auf Einladung von echo event-Geschäftsführer Hannes Menitz bewiesen unter anderem Benimm-Papst Thomas Schäfer-Elmayer, Miss Vienna Yesimi Rieger, Dancingstar Biko Botowamungo, Sänger Eric Papilaya, Autorin Chris Lohner, Austria’s Next Top Model-Siegerin Aylin Kösetürk, Actrice Maxi Blaha, Ex-Eiskunstläuferin Claudia Kristofics-Binder und Musikerin Marjorie Etukudo Sportgeist. „Blinde Menschen haben nicht die Option zu wählen, umso mehr freut mich der Ehrgeiz und der Einsatz der Menschen hier. Sie zeigen, welchen Herausforderungen sich Blinde im Alltag stellen müssen“, gaben sich Menitz und „Licht für die Welt“-Geschäftsführer Rupert Roniger überwältigt, dass sich so viele Unterstützer im Stadtpark eingefunden haben. Sie konnten sich über ermäßigte Startplätze für den Lauf rund um Wiens Prachtstraße und Stirnlampen von Energizer freuen.

Frühbucherbonus noch bis 16. Juni 2013

Wer beim erste bank vienna night run gemeinsam mit tausenden Laufbegeisterten die nächtliche Ringstraße am 1. Oktober 2013 umrunden will, kann sich bis 16. Juni 2013 unter http://www.viennanightrun.at um 22 Euro noch günstige Startplätze sichern. Danach wird das Nenngeld angehoben. Sechs Euro des Nenngeldes kommen der Hilfsorganisation „Licht für die Welt“ zugute. Im Vorjahr konnte der erste bank vienna night run eine Spendensumme von 98.0000 Euro an die Hilfsorganisation übergeben.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Foto © leisure.at/Christian Jobst


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo