Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Vienna Night Run © leisuregroup.at/Jobst bzw. SchedlMorgen Dienstag, 20:00 Uhr findet mit dem Vienna Night Run eines der größten Laufevents Österreich statt.

Doch das Organisationsteam zog sich schon vor dem Startschuss den Unmut der großen Läuferschar auf sich. Stundenlange Wartezeiten für eine Startnummer und ein Funktionsshirt, rauben den TeilnehmerInnen schon am Tag davor Kraft und Nerven.

"An alle Abholer der Startsackerl: Durch den großen Ansturm kommt es derzeit zu ca. 1 Stunde Wartezeit. Wir bitten um Verständnis! (...)", liest man auf der Facebook-Seite des Vienna Night Run's. War dem Organisationsteam etwa nicht bewusst, das 20.000 Läufer und Läuferinnen für den Night Run gemeldet sind. Die Organisation der Startnummern, sowie Goodies und Laufshirt grenzt an eine bodenlose Frechheit. Heute Montag zwischen 14 und 20 Uhr, sowie am Dienstag zwischen 8 und 13 Uhr besteht die Möglichkeit auf Abholung der Unterlagen.

Am Arkadenhof des Wiener Rathauses, werden die Startnummernbereiche in 3000er-Blöcke getrennt. Ein oder zwei Personen sind für einen Bereich zuständig. Hätte der Organisator nur kurz den Taschenrechner gezückt, hätte er auch selbst schnell realisiert, das diese Einteilung unmöglich funktionieren kann. In einem Zeitfenster von elf Stunden, 3000 Teilnehmer mit Startunterlagen zu versorgen, ergibt pro Stunde 273 Teilnehmer. Umgerechnet müsste man alle 13 Sekunden einen Läufer mit einer Startnummer und einem Bon (für Startsackerl und T-Shirt) versorgen. Kann nicht funktionieren, hat überhaupt nicht funktioniert. Kurz nach 14:00 Uhr bildeten sich bereits unendlich lange Schlangen. Alleine für die Startnummer musste man bis zu zwei Stunden (!!!) warten.

Danach war man allerdings noch lange nicht erlöst. Auch für das Funktionsshirt und für das Startsackerl mit Goodies musste man sich sehr lange gedulden. Der Organisator ist übrigens der gleiche wie der des durch eines peinlichen Missgeschicks bekannt gewordene Indoor Marathon. Das HDsports-Team ist dieses Jahr definitiv zum letzten Mal beim Night Run am Start.

Auf der sozialen Plattform des Organisators setzt es mittlerweile im Minutentakt Kritik:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Auszüge:

J.F.: "Die Gier des Veranstalters nach Rekorden bei den Teilnehmern geht hier zu Lasten der ursprünglichen Idee des Night Runs"

L.H.: "24 Stunden nach meinen Berlin Marathon, wollte ich mir meine Nummer holen. Ich bin jetzt Sage und Schreibe knappe 2 Stunden angestanden und wie ich dran komme, sehe ich das ein paar Mädls die Nummern ausgegeben haben.
Ganz ehrlich, durch so eine schlechte Organisation werdet ihr euch viele verärgerte Läufer holen, jeder vor und hinter mir war angefressen jeder andere."

L.A.: "Das ist eine absolute Frechheit und inakzeptabel! Ich fordere euch auf, die Ausgabe entsprechend zu verlängern und die Kapazität zu erhöhen"

S.S.: "Bin sofort wieder gegangen. Es herrscht momentan so ein Chaos dass man nicht mal weiß wo man sich anstellen so"

T.F.: "Unter aller Sau! Stehe seit 45 Minten bei der Startnummern-Ausgabe! Ohne Worte und bin echt sauer! Goodybag könnt ihr euch behalten! Noch eine Stunde sicher nicht. Ich muss noch für Chip und Shirt anstehen! Bodenlose Frechheit!"

M.F. "Mir ist der Lauf vergangen!! Schrecklich!!!"

Foto: Lachende Gesichter sucht man bei der Startnummernausgabe vergeblichst. Foto © leisuregroup.at/Jobst bzw. Schedl


Kommentare   

+1
Habe schon bei vielen Laufveranstaltungen teilgenommen, aber so ein Chaos wie bei dieser Startnummern Ausgabe habe ich noch niemals erlebt. Habe nach über 2 Stunden Wartezeit auf T Shirt und goody bag verzichtet. War heuer das erste Mal dabei, aber ich denke es war auch das letzte Mal :-x !
Zitieren Dem Administrator melden
+1
Ich kann mich diesen Kommentaren nur anschließen!! Die Startnummernausgabe, T-Shirt, usw. war heuer eine echte Zumutung! Stand selbst über 3 Stunden an. Nehme heuer bereits zum 4. Mal teil - so ein Chaos habe ich noch nie erlebt. Keiner wusste welche Schlange wohin führt. Menschen soweit das Auge reicht und man hatte das Gefühl es geht überhaupt nichts weiter. Viele verärgerte Teilnehmer gingen wieder oder verzichteten auf Goodybag und T-shirt. Echt schade! Bitte nächstes Jahr besser organisieren sonst habt ihr sicher weniger Teilnehmer! ;-) :sigh:
Zitieren Dem Administrator melden
+1
Auf die Organisation bei der Abholung der Startnummer, leiberl, usw.
brauchen Sie nicht stolz sein, dass war stümperhaft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Zwei Stunden bis man seine Nummer usw. hat, dass ist einen Zumutung.

Ein verägerter Teilnehmer
Zitieren Dem Administrator melden
0
Auf die Organisation bei der Abholung der Startnummer, leiberl, usw.
brauchen Sie nicht stolz sein, dass war stümperhaft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Zwei Stunden bis man seine Nummer usw. hat, dass ist einen Zumutung. :sad:

Ein verägerter Teilnehmer
Gerald Uhl
Zitieren Dem Administrator melden
-2
Also ich startete voriges Jahr beim Night Run und habe diesen gar nicht schlecht in Erinnerung. - Beim Berlinmarathon musste ich durch das ganze Messegelände gehen, ... bis zur Startnummer dauerte es 2 1/2 Stunden.
Zitieren Dem Administrator melden
+3
Für die Night-Run Ergebnisse benutzt bitte einen der direkten Links:
http://results1.pentek-timing.at/results/show_results.php?veranstnr=12064
oder
http://results2.pentek-timing.at/results/show_results.php?veranstnr=12064
oder als PDF:
http://www.hdsports.at/images/stories/Breitensport/Laufsport/Erg/Wien-Vienna-Night-Run_2013-10-01.pdf

Die Pentek-Hauptseite ist momentan überlastet aufgrund der hohen Zugriffszahlen
Zitieren Dem Administrator melden
+3
Das mit dem Pentek-Timing ist definitiv eine Katastrophe. Was ist los mit der Pentek Webseite?? Sind die IT-Leute dort total überfordert? Oder wurden in dem allgemeinen Chaos die Zeiten gar nicht gemessen und es traut sich jetzt niemand zuzugeben, dass noch ein Fehler mehr passiert ist, und wir werden solange mit einer nicht erreichbaren Website hingehalten, bis es uns egal ist?
Zitieren Dem Administrator melden
+12
Nicht nur die Organisation im Vorfeld, auch am Abend des Laufs selbst war chaotisch und schlichtweg gierig!
Man musste sich 25 min bei den Toiletten anstellen, um sich dann von verrückten Klofrauen beschimpfen zu lassen, wenn man nicht €0,50 mithatte, um zu bezahlen. Ich habe sogar gesehen, dass eine Frau aus der Toilette gezogen wurde, weil sie nicht bezahlt hat. Wie schlimm ist das???
Es war definitiv der Lauf der Warteschlangen. Auch der Start - keine Infos, verwirrte Läufer, keine Beschriftungen der Startblöcke... Nach dem Lauf waren keine Wasserflaschen bereitgestellt. Die mussten erst geholt und ausgepackt werden. Dilettanten am Werk - von A bis Z. Schade!
Positiv war das Wetter, aber dfür kann sich der Veranstalter ja leider nicht auf die Schulter klopfen....
Zitieren Dem Administrator melden
+11
Ich habe schon an vielen Laufveranstaltungen teilgenommen, aber so eine miserable Organistaion habe ich noch nie erlebt.
Ich habe 2,5h bei der Startnummernabholung benötigt.
Ich denke nicht, dass ich nächstes Jahr noch einmal teilnehme.

Herzlichen Dank an die Organisatoren!
Zitieren Dem Administrator melden
+16
:sad:

Und die Draufgabe zu allem dem: pentek-timing... wann sieht man die Ergebnisse? Dann bitte auf eine andere Seite / Plattform ausweichen!

Alles in Allem ein DICKES MINUS!!!!
Zitieren Dem Administrator melden
+16
:cry: Ich nehme nun schon seit ca. 32 Jahren an div. Laufveranstaltungen teil, doch so einen leienhaften Ablauf von Startnummernausgabe bis zur Laufverzögerung habe ich bisher noch nie erlebt. Kaum zu glauben dass hier Profis am Werk waren. Ich denke es war mein erster und zugleich letzter Night Run.
Zitieren Dem Administrator melden
+11
Leider einer der schlimmsten schlecht organisierten Laufveranstaltungen schon vor Beginn. 4x anstellen, je 1x bei der Chipausgabe, 1x bei der Startnummerausgabe, 1x beim goody bag und 1x beim Laufshirt. Nicht mal beim City Marathon herrschte so ein Chaos. Menschenschlangen durch die Arkandehöfe bis fast auf die Straße. Keine versteht, warum man auch nicht mal bei einem Ablauf und bei einem fixen Ort für alles bleibt. Chaos in allen Richtungen, keine wusste wo, wer, was, wann und warum. Schade um die einst super Veranstaltung mit perfekten Hintergrund. Für mich, auf Grund dieser heurigen Erlebnisse das letzte Mal teilzunehmen, leider ein no go.
Zitieren Dem Administrator melden
-3
Für 114.000 Euro Spendengeld habe ich im Nachhinein ehrlich gesagt gern 1 h heute um 8.00 h Früh gewartet. Und wenns bisher 5 x geklappt hat, kann es ja mal bei einem erneuten Starter-Boom zu Komplikationen kommen.

PS: der Indoor Marathon 2012 war ne tolle Veranstaltung. Dass man sich mit den Metern vertan hat, kann bei der Erstorganisation durchaus passieren. Dafür darf man heuer Gratis an den Start :lol:
Zitieren Dem Administrator melden
+8
Ich musste mich Gott sei Dank nicht selber anstellen - habe aber durch viele Telefonate die mich erreicht haben (die Warteschlange war ja lang genug) den Unmut miterlebt. SCHADE - ich war so von der Idee und Organisation des Night Run begeistert - aber durch solche (vermeidbare) Fehler wird einem die Teilnahme leider nicht gerade schmackhaft gemacht. :sad:
Zitieren Dem Administrator melden
-16
Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Mit 19.000 Läuferinnen und Läufern verzeichnet der erste bank vienna night run bei seiner siebenten Auflage einen neuen Teilnehmerrekord, auf den wir alle stolz sein können. Gemeinsam werden wir 114.000 Euro für die österreichische Hilfsaktion LICHT FÜR DIE WELT erlaufen und damit exakt 3.800 Operationen am Grauen Star ermöglichen, die Menschen in Entwicklungsländern das Augenlicht retten werden.

Organisatorisch hat uns der enorme Andrang vor neue Herausforderungen gestellt. Wir tun alles in unseren Möglichkeiten liegende, um für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein möglichst attraktives Lauferlebnis bieten zu können. Unter anderem haben wir den Start in fünf Blöcken organisiert, um optimale Laufbedingungen bieten zu können.

Der Andrang an der Startnummern-Ausgabe hat leider unsere Kapazitäten gesprengt. Weit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf des erste bank vienna night run zu gewährleisten. Die teils inakzeptablen Wartezeiten bei der Startnummern-Ausgabe sind uns bewusst und wir möchten uns dafür in aller Form entschuldigen. Wir arbeiten bereits jetzt an einer Optimierung für das nächste Jahr.

Mit 19.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir heuer die Obergrenze der möglichen Teilnehmerzahl in der derzeitigen Location erreicht. Unser Bestreben ist Ihnen ein einzigartiges Lauferlebnis auf der historischen Prachtstraße zu bieten. Daran wird unser gesamtes Team mit vollem Elan arbeiten und alles daran setzen, dass wir gemeinsam mit LICHT FÜR DIE WELT auch weiterhin ein leuchtendes Zeichen setzen können.

Wir danken für Euer Verständnis und wünschen Euch heute einen guten Lauf beim siebenten erste bank vienna night run.
Zitieren Dem Administrator melden
+21
Die Ausgabe der Startunterlagen hat bisher 5 Mal toll geklappt und heuer diese stümperhafte Organisation. Auch ich bin heute unverrichteter Dinge um 16.00 Uhr wieder nach Hause gefahren. Ich konnte den Beginn der Warteschlange gar nicht ausmachen. Ein Taschenrechner und ein wenig logischer Menschenverstand hätte genügt dieses Chaos zu vermeiden. Ebenso vermisse ich Informationen auf der Homepage. Anscheinend hat der Veranstalter die chaotischen Zustände noch nicht bemerkt, oder er ignoriert sie.
Zitieren Dem Administrator melden
+9
Schade, dass die Rekordjagd und die Gier wieder gesiegt haben :sad: . Wir veranstalten am 12.Oktober den NV City Nightrun in St.Pölten. Wunderbare barocke Innnenstadt und sicher überschaubare Felder. Schauts vorbei ! Infos unter www.fitlike.at
Zitieren Dem Administrator melden

Kommentar schreiben