Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Seit einigen Jahren ist das Innsbruck Alpine Trailrun Festival ein fixer Bestandteil im Sportkalender der Trail- und Bergläufer.

Und so nahmen auch heuer über 2.400 Sportler und Sportlerinnen an den diversen Wettbewerben des Trailrun Festival in Tirol teil.

Der Ultratrail

Die Königsdisziplin war heuer der "Heart of the Alps Ultra", der beim Landestheatervorplatz in Innsbruck startet und danach über 85 km und 3.600 Höhenmeter führt. Nur hervorragend austrainierte Ausdauersportler konnten sich diesem Wettbewerb erfolgreich stellen. Die schnellsten Trailläufer benötigten für diese Strecke nur rund acht Stunden. Etwa 230 Teilnehmer bewältigen diesen Ultratrail Jahr für Jahr erfolgreich.

Das Duell um den Tagessieg war dabei äußerst spannend und wurde zwischen zwei Läufern aus Deutschland entschieden. So hatte Matthias Krah nach 8:07:00 Stunden nur knapp vier Minuten Vorsprung auf seinen Landsmann Florian Felch. Bei den Damen beeindruckte Kathrin Schichtl. Die Deutsche war nach 8:59:40 Stunden nur knapp 50 Minuten langsamer als der schnellste männliche Teilnehmer.

Trails für Routiniers aber auch Rookies

Ebenfalls eine große Herausforderung waren der Panorama Ultra Trail über 65 km und 2.100 Höhenmeter sowie der Trailmarathon Natterer See über 42,1 km und 1.450 Höhenmeter. Einsteiger kamen hingegen beim Trailhalbmarathon über 25 km (950 Höhenmeter) und beim Rookie Trailrun über 15,8 km (400 Höhenmeter) voll auf ihre Kosten. Erstmals wurde heuer auch ein Nighttrail ausgetragen. Der Nachtlauf fand bereits am Donnerstag statt und führte über 7 km. Ein idealer Wettbewerb, um sich auf das Traillaufwochenende einzustimmen.

Einen rot-weiß-roten Triumph gab es über die 65 km zu bejubeln, wo Michael Geisler nach 6:21:27 Stunden gewann. Bei den Damen war Katharina Hartmuth von Trigether Zürich erfolgreich. International kunterbunt war hingegen das Siegerbild beim Trailhalbmarathon, wo mit Yngfild Kasperen eine Norwegerin triumphierte. Bei den Herren war hingegen der hoch favorisierte Brite Thomas Roach eine Klasse für sich.

Ergebnisse Innsbruck Alpine Trailrun Festival - Top 20 Herren

RangNameVereinZeit
1 Matthias Krah 08:07:01
2 Florian Felch 08:10:47
3 Gerald Fister BOA Running Team 08:23:59
4 Alex Knoblechner Lauftreff Nussdorf 08:26:17
5 Attila Toth 08:30:40
6 Bernd Zwinger Salzburg Trailrunning Team 08:34:07
7 Florian Probst 08:36:40
8 Roland Rieder Wave Tri Team TS Wörgl 08:45:02
9 Aaike De Wever RC Gentbrugge 08:47:41
10 Andreas Allwang Haar Disciples 08:54:20
11 Martin Köchle 09:01:08
12 Markus Charvat 09:05:56
13 Martin Grill Fc DJK Tiefenbach 09:05:58
14 Stefan Miyagi exito Gipfelstürmer 09:11:05
15 Johannes Riedelsheimer Lebkuchen & Allerlei 09:14:43
16 Loic Tregan 09:38:18
17 Wolfgang Eggl 09:48:58
18 Rolf Senn 09:52:04
19 Matěj Konvalina Ultra Most 09:54:50
20 Eric Geidel Trail The World 09:57:34

Ergebnisse Innsbruck Alpine Trailrun Festival - Top 3 Damen

RangNameVereinZeit
1 Kathrin Schichtl Compressport Austria 08:59:40
2 Sophia Schnabl 10:06:01
3 Florina Vasutiu LVF Muri 10:17:53


Alle Ergebnisse und Fotos


Kommentar schreiben