60 Minuten Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die 119 Kilometer lange und mit sage und schreibe 7850 Höhenmetern bestückte Distanz wird auch heuer wieder die Königsdisziplin des Südtirol Ultra Skyrace sein.

Sie zählt nicht umsonst als härtester und längster Trail in Südtirol, bei dem Jahr für Jahr Hunderte Top-Athleten aus aller Welt ihre körperlichen und mentalen Grenzen aufgezeigt bekommen. Vom Start in Bozen geht es für die Ultra-Trail-Runner entlang der Hufeisentour quer durch die Sarntaler Alpen, ehe sie das Ziel auf dem Sportplatz von Sarnthein passieren. Das ist auch eine der größten Neuerungen des Südtirol Ultra Skyrace 2022: Anders als in den vergangenen Jahren, wo stets der Waltherplatz in Bozen als Ziel fungierte, werden heuer die meisten Teilnehmer im Sarner Hauptort ihre letzten Meter herunterspulen.

Auch die kürzeren Distanzen locken zahlreiche Trail-Läufer ins Sarntal

Mit dem Südtirol Sky Marathon (42,2 Kilometer/2585 Höhenmeter) und dem Südtirol Sky Trail (27 Kilometer/1800 Höhenmeter) haben auch zwei weitere der insgesamt vier Strecken des Südtirol Ultra Skyrace ihr Ziel in Sarnthein. Der Sky Trail wird wie im Vorjahr gegen den Uhrzeigersinn ausgetragen und vom Start bei den Bozner Talferwiesen nach Jenesien und über die Stoanernen Mandlen nach Sarnthein führen. Für die Marathon-Teilnehmer geht es hingegen von den Talferwiesen direkt auf das Rittner Horn und von dort, vorbei am Totenkirchl, in Richtung Hauptort.

Übrig bleibt noch das 63 Kilometer lange und mit 4490 Höhenmeter bespickte Südtirol Skyrace. Nach dem Start in Bozen geht auf den Ritten, dann über die Sarner Scharte und das Totenkirchl zum Latfonser Kreuz. Anders als bei den anderen drei Distanzen wird hier jedoch nicht in Richtung Sarnthein abgebogen, sondern es geht weiter bis zum Penser Joch.

Alle weiteren Informationen auf unserer Event-Seite und auf www.suedtirol-ultraskyrace.it.

Zur ONLINE-ANMELDUNG


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo