Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Großartiger Erfolg für die steirische Triathletin Romana Slavinec.

Die Athletin von Kolland Topsport Asics Gaal belegte bei den ITU Triathlon Weltmeisterschaften im italienischen Asiago den 3. Platz. Für Slavinec war es die dritte WM-Medaille.

Harter Kampf um Bronze

Slavinec holte bereits 2016 und 2018 bei diesen Titelkämpfen die Bronze-Medaille. Dieses mal war es eine hartes Stück Arbeit bis zur Medaille. Denn Slavinec lag nach dem acht Kilometer langen unrhythmischen Laufbewerb nur auf Rang 6. Beim anschließenden zwölf Kilometer langen Mountainbike-Rennen arbeitete sie sich mit einer Italienerin bis auf die Zweitplatzierte heran. Beim abschließenden Langlauf über 10,5 Kilometer musste sie lange kämpfen, bis ihr die Bronze-Medaille sicher war.

Russland dominiert

Slavinec musste nur den zwei starken Russinen Daria Rogozina und Yulia Surikova den Vorzug geben. Rogozina hatte nach 1:40:54 Stunden fast vier Minuten Vorsprung auf ihre Landsfrau. Eine Minute später folgte Slavinec. Die zweite Österreicherin Martina Donner belegte mit fast 17 Minuten Rückstand den 12. Rang.

Auch bei den Herren feierte Russland durch Pavel Andreev und Dmitriy Bregeda einen Doppelsieg. Der Kärntner Robert Gehbauer belegte Rang 14, Christoph Schlagbauer folgte auf Rang 24.


Kommentar schreiben