Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der längste Lauf eines Menschen der Welt auf einem Laufband!

2 Wochen, 14 Tage, 336 Stunden. Es ist die Herausforderung für mehrere Tage auf einem Fleck zu sein und sich mental als auch körperlich zu überwinden weiter zu machen. Nach dem 7 Tage Laufband Weltrekord 2015 mit 853km wage ich mich nach 4 Jahren Laufbandpause wieder zum Letzten Großen Projekt der Laufband Saga. 

Mr. Laufband Rainer Predl traut sich noch einmal. Pro Tag weit über 100km, 14 Tage durchgehend. 

Wo: Megafit Fitness Studio Gänserndorf (Neusiedlerstrasse.11, 2230 Gänserndorf), 

Die ersten drei Tage werden etwas schmerzhaft. Vor allem dauert es bis sich der Körper daran wieder gewöhnt in den Rhytmus zu finden (Schlaf und Lauf) wird ein wenig knifflig, danach läuft es wie ein Uhrwerk. Je müder man wird, umso weniger Wehwechen spürt man. 

Persönliche Ziele für den Kopf:

Ziel 1: Die 1000km Marke

Ziel 2: Die 1500km Marke

Ziel 3: Die 1800km Marke

Der Ablauf ist wiefolgt. Es gilt innerhalb von 2 Wochen (Start SA 9.2.2019 um 15:00 bis 23.2.2019 bis 15:00) so viele Kilometer als möglich abzuspulen. Wie viel der Athlet schläft oder Pausen macht bleibt Ihm überlassen. Je weniger Pausen, desto mehr Kilometer. Eine relativ einfach Sache. 

Alles ist möglich. Schluss aus Pasta!

Zur Person:

Mein Name ist Rainer Predl. Ich laufe seit meinen 14 Lebensalter. Mit 17 begann ich durch einen schweren Zugunfall in Glinzendorf wo ich Ersthelfer war mit dem Ultralaufen. Drei Weltrekorde auf einem Laufband habe ich schon hinter mir. Darunter 100km, 12 Stunden und 7 Tage. Zwei davon besitze ich noch (12h und 7 Tage). Ebenso halte ich den Österreich Rekord im 6 Stunden Straßenlauf. 5 Weltmeisterschaften (4x100km und 1x24h) habe ich schon absolviert. Ebenso gewann ich 2014 als erster Europaer den legendären Saharamarathon in Algerien. 2018 starte ich bei den 100km WM in Kroatien und für 2019 ist der 14 Tage Laufbandlauf das Highlight des Jahres. 

Ich möchte erwähnen das es reiner Idealismus ist. Mein Ziel ist es durch besondere Projekte anderen dabei helfen zu können und auch über meine eigenen Grenzen zu springen. Dies hat oftmals einen Großen Zuseherhype ausgelöst und ich bin auch sehr stolz das so viele Menschen mich auf diesen Wege begleiten und mich dazu ermutigen niemals aufzugeben auch wenn man oft mit Kritikern zu tun hat. Doch dies gehört genauso dazu. 

Ich möchte mit dem Laufband Weltrekord meine verstorbenen Trainer Dr.Sebastian Haag (Shishpangma, 2014) zu Ehren wieder einen Laufbandlauf starten und dabei für Tiere gutes tun. Basti startete oftmas für Tiere in Not und so möchte ich dies ebenso bei diesem Rekord für die Tiere der Welt beiseite stehen. 

Zugunsten der Pfotenhilfe

Der Weltrekordversuch soll nicht nur ein sportliches Highlight werden sondern soll auch für die Gute Sache gehen. Gerade bei solchen großen Projekten darf die Energie nicht einfach so ohne Grund verpuffen. Es sollen auch andere davon profitieren. Daher ist es uns seit jeher ein Credo anderen zu helfen.

Die Pfotenhilfe hat sich ans Ziel gesetzt verweiste Tiere aufzunehmen, zu Pflegen, und wieder fit zu machen. Dazu zählen ausgesetzte Haustiere und Wildtiere. 

Pro Tag 2 Stunden Schlaf geplant, 2 Wochen lang. 

Von 02:00 bis 04:00 soll die offizielle Schlafpause betragen. Dabei wird alles von einem Richter vor Ort protokolliert. Die Kilometer, die Ernährung, die Pausenzeiten (WC, Massage, Schlaf). Das Laufband wird kallibriert und den Richtlinien entsprechen. Es gibt ebenso ein Ersatzlaufband falls das zweite den Geist aufgibt. 

Live Video Übertragung und Live Facebook Updates ermöglichen es auch Zusehern und Fans außerhalb Österreichs den Rekordversuch zu verfolgen. 

Es gibt wieder die Möglichkeit Rainers Weltrekordversuch auf mehrere Begleitlaufbänder als auch Räder zu begleiten. Alle abgeleisteten 100km steigt eine Leuchtrakete in die Luft empor. Es werden weit über 1500km während der Tage abgespult.

Gesundheit hat oberste Priorität

Schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für dieses MonsterProject. Es wird Muskelmasse aufgebaut damit der Körper sich nähren kann. 14 Tage Dauerlauf bedeutet enormer Gewichtsverlust. Der Körper darf die Muskeln nicht angreifen, denn diese sind ausschlaggebend um das Ziel zu erreichen. Daher ist es elementar Muskelmasse aufzubauen und Fettreich zu nähren. 

Dafür habe ich ein... 

20-köpfiges Betreuerteam

Für den längsten Laufband Weltrekord benötigt es auch ein sehr großes Team. 20 Personen werden abwechselnd mich auf den Weg begleiten. Darunter Masseure, ein Arzt, Physio, Ernährungs und ein Mentaltrainer für den Läufer als auch für das eigene Team. Den 14 Tage ist eine durchaus lange Zeit. 

Ernährung und Geschwindigkeit entscheiden um jeden Kilometer 

Die richtige Verpflegung ist ein wichtiges Kriterium um keine zusätzlichen Erschwernisse wärend der Zeit zu bekommen. Flüssignahrung wird ein Hauptteil meiner Ernährung beinhalten. Festes Essen wird zwar auch mit dabei sein, jedoch nur in geringeren Aufkommen. Getrunken wird Isotonisch. 

Durch meine drei Laufbandläufe habe ich sehr viel gelernt. Dinge die ich optimieren konnte und Dinge die weiterhin eine Herausforderung werden. Demnächst wird es auf Facebook beworben. TheMonsterProject ist wieder erwacht. Nach dem 7 Tage Laufband Weltrekord will es Rainer wieder wissen. Bis zu den Grenzen des menschlichen! Neue Freundschaften, Spaß, Leben und die Gute Sache verbinden ein grandioses Langzeitprojekt welches 2019 über die Bühne gehen wird. Es wird Global eines der längsten Laufbandläufe welche die Menscheit je sehen wird.

Alle weiteren Informationen werden demnächst auf den sozialen Medien und auf der Webseite www.rainerpredl.com veröffentlicht. 

Wenn Ihr interesse habt diesen Weltrekordversuch zu begleiten (Medial, Sponsoring etc.:) so lasst es uns es einfach wissen. Durch Postings, Werbemöglichkeiten und Co möchten wir jeden Danke sagen der dieses Projekt unterstützt. 


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren