Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Jedermannlauf (C) Uwe BrandlSalzburg läuft im Herbst 2015. Ideale Bedingungen, eine wunderbare Kulisse und motivierte Läuferinnen und Läufer bilden den Rahmen für einen spannenden und erlebnisreichen Salzburger Laufherbst.

Der Höhepunkt geht am Sonntag, 4. Oktober mit dem Jedermannlauf direkt in der Salzburger Altstadt über die Bühne. Der traditionsreiche Salzburger Stadtlauf sieht sich in gesellschaftlicher Verantwortung und geht das Thema Integration aktiv an.

Insbesondere, da Salzburg in diesem Sommer zu einem Hotspot des Flüchtlingsstroms aus dem Nahen Osten nach Westeuropa geworden ist, greift der Jedermannlauf gerne das gesellschaftlich aktuell wichtigste Thema der Integration und der Solidarität auf und erinnert daran. Gemeinsam mit der Kinderhilfsorganisation Pro Juventute, seit 2012 treuer Partner beim Jedermannlauf, unterstützt die Veranstaltung ein vorbildliches Projekt: In speziellen Einrichtungen ermöglicht Pro Juventute Jugendlichen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr bei ihren Eltern leben können, durch betreutes Wohnen einen bestmöglichen Übergang zur Selbstständigkeit. Die jungen Menschen erfahren auch durch fachgerechte Betreuung der Mitarbeiter von Pro Juventute eine erhebliche Lebensverbesserung. Seit diesem Sommer leben vermehrt auch Asyl suchende Jugendliche in diesen Einrichtungen und setzen dort ihre ersten Schritte in ein neues Leben fernab ihrer Heimat. Die Umsetzung dieses Projekts lebt von öffentlichen Geldern und Spendenbeiträgen. Beim Jedermannlauf kann im Rahmen der Online-Anmeldung sowie durch den Kauf von Tombola-Losen (jedes Los gewinnt!) am Veranstaltungswochenende gespendet werden. Etliche Asylsuchende werden am heurigen Jedermannlauf aktiv teilnehmen und gemeinsam mit dem Teilnehmerfeld ein starkes Statement für Integration und friedliches Miteinander im Rahmen einer sportlichen Veranstaltung aussenden.

Jedermannlauf – der Salzburger Herbstklassiker

Der Salzburger Jedermannlauf hat nach seiner Wiederbelebung im Jahre 2012 für Salzburger Laufbegeisterte längst den Status eines Fixtermins im Herbst erlangt und bietet seinen Teilnehmern hervorragende Rahmenbedingungen für ein besonderes Lauferlebnis: „Spüre die jahrzehntelange Tradition des Jedermannlaufs! Sauge die Stimmung bei Start und Ziel am Universitätsplatz auf! Genieße einen Halbmarathon auf einer wundervollen Strecke durch die Salzburger Innenstadt! Bewundere unzählige Sehenswürdigkeiten der Mozartstadt unmittelbar am Streckenrand! Und koste das fantastische Lauferlebnis im Rahmen des traditionsreichen Salzburger Stadtlaufs aus!“

Flexible Renngestaltung dank innovativem Konzept

Der Jedermannlauf überzeugt mit einem innovativen und attraktiven Konzept. Auf einer 7,03 Kilometer langen Strecke, welche vom Universitätsplatz mitten im UNESCOWeltkulturerbe der Salzburger Altstadt aus zum Lepoldskroner Weiher und über den Stadtteil Riedenburg zurück führt, wird ein Halbmarathon ausgetragen. Allerdings können die Teilnehmer noch während des Laufs entscheiden, ob sie nach einer Runde (= 7,03km-Lauf), zwei Runden (= 14,06km-Lauf) oder nach drei Runden (= Halbmarathon) die Ziellinie überqueren. Anschließend werden alle Läufer automatisch in die entsprechende Wertung aufgenommen. Damit appeliert der Jedermannlauf an die Fähigkeit der richtigen Leistungseinschätzung seiner Aktiven und ermöglicht eine flexible Renngestaltung. Mit dem Jedermannlauf Junior 7.1 bietet die Veranstaltung außerdem eine großartige Plattform für Jugendliche der Jahrgänge 1996-2005, die einen 7,03km-Lauf absolvieren.

Neu: Corporate Challenge

Neu im Programm des Jedermannlaufs ist ein spezielles Angebot für Unternehmen aus Salzburg und Umgebung, die Corporate Challenge . Bei diesem Lauf stehen exakt jene Werte im Vordergrund, die auch in der täglichen Arbeit erstrebenswert sind: Teamgeist, Kommunikation, Kollegialität, Fairness und Gesundheit. Für Unternehmen bietet sich die ideale Gelegenheit, sich dieser sportlichen Herausforderung zu stellen und gleichzeitig die eigenen Netzwerke zu erweitern.

Teilnehmer an der Corporate Challenge nehmen abseits der Einzelwertung noch an zwei weiteren Teamwertungen teil: die 3x7 Teamwertung, bei der die Durchgangsoder Endzeiten nach 7,03 Kilometern aller drei Teammitglieder summiert in die Wertung fallen, und die Corporate Challenge, bei der jede Läuferin und jeder Läufer pro absolviertem Kilometer Punkte für sein Unternehmen sammelt. Der Veranstalter achtet im Besonderen auf das erstrebenswerte Miteinander von Frauen und Männern im Kontext des sportlichen Wettbewerbs, weshalb alle Teamwertungen als Mixed-Bewerbe ausgetragen werden.

Foto (C) Uwe Brandl


Kommentar schreiben