Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Kenianerin Joyciline Jepkosgei ist bei den Damen momentan das Maß aller Dinge.

Jepkosgei verbesserte beim Valenica Halbmarathon ihren eigenen Weltrekord. Erst im Frühjahr lief sie in Prag mit 1:04:52 Stunden zu einem furiosen Rekordlauf.

Denn damals verbesserte sie nicht nur den Halbmarathon-Weltrekord klar, sondern auch die Weltbestzeiten über 10 km, 15 km und 20 km. Und nun setzte die 23-jährige in Valencia noch einen drauf. Sie unterbot mit 64:51 Minuten ihren eigenen Weltrekord um eine Sekunde.

Mit geänderter Taktik zum Weltrekord

Doch in Valencia ging es Jepkosgei ruhiger an. Dank Hilfe des männlichen Tempomachers Ezekiel Kemboi lief sie ein konstanteres Tempo als damals noch in Prag. Nach 15 Kilometern hatte sie noch 22 Sekunden Rückstand auf ihren Weltrekord, nach 20 km waren es nur noch fünf Sekunden. Ein furioser letzter Schlusskilometer sorgte dann doch noch für ein Happy End und einen grandiosen Saisonabschluss einer noch eindrucksvolleren Saison. Denn nur wenige Wochen zuvor lief Jepkosgei in Prag auch als erste Dame die 10 km unter 30 Minuten.

Im Halbmarathon der Damen war es der vierte Weltrekord innerhalb der letzten drei Jahre (siehe Tabelle).

Der Herren-Halbmarathon in Valencia war im Schatten des Weltrekordes von Jepkosgei aber ebenfalls hochkarätig. Der für Bahrain startende Kenianer Abraham Cheroben gewann in 59:11 Minuten.

Entwicklung des Halbmarathon-Weltrekords bei den Frauen:

ZeitNameNationOrtDatum
01:04:51 Joyciline Jepkosgei Kenia Valencia 22.10.2017
01:04:52 Joyciline Jepkosgei Kenia Prag 01.04.2017
01:05:09 Florence Kiplagat Kenia Barcelona 15.02.2015
01:05:12 Florence Kiplagat Kenia Barcelona 17.02.2014
01:05:50 Mary Keitany  Kenia Ra’s al-Chaima 18.02.2011
01:06:25 Lornah Kiplagat  Niederlande Udine 14.10.2007
01:06:44 Elana Meyer  Südafrika Tokio 15.01.1999
01:07:29 Elana Meyer  Südafrika Kyōto 08.03.1998
01:07:36 Elana Meyer  Südafrika Kyōto 09.03.1997
01:07:58 Uta Pippig  Deutschland Kyōto 19.03.1995
01:07:59 Elana Meyer  Südafrika East London 18.05.1991
01:08:32 Ingrid Kristiansen  Norwegen New Bedford 19.03.1989
01:08:34 Joan Benoit  VereinigteStaaten Philadelphia 16.09.1984
01:09:14 Joan Benoit  VereinigteStaaten Philadelphia 18.09.1983
01:09:57 Grete Waitz  Norwegen Göteborg 15.05.1982
01:11:16 Joan Benoit  VereinigteStaaten San Diego 07.03.1981
01:13:26 Joan Benoit  VereinigteStaaten New Orleans 18.01.1981
01:13:59 Marja Wokke  Niederlande Den Haag 29.03.1980
01:14:04 Patty Catalano  VereinigteStaaten Manchester 23.09.1979
01:15:01 Ellison Goodall  VereinigteStaaten Winston-Salem 10.03.1979
01:15:58 Miki Gorman  VereinigteStaaten Pasadena 19.11.1978

Kommentare   
0 #2 Dieter K. 2017-10-22 19:36
Wahnsinnszeit. Unvorstellbar. Fehlt nicht mehr viel bis zum Halbmarathon unter 3:00min/km
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #1 neNa23 2017-10-22 16:18
Ich kann nur für sie und die Leichtathletik hoffen, das sie sauber ist. Alles andere wäre ein weiterer riesen Skandal und großer Rückschritt für die Sportart, sollte da mal was auffliegen
Zitieren | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben