Good Morning Run - Virtual Run

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nur 24 Stunden nach dem historischen Weltrekord-Rennen der Männer über 400 Meter Hürden kam es am Mittwoch im Finale der Frauen zu einem ähnlich verblüffenden Ergebnis: Sydney McLaughlin brach ihren eigenen Weltrekord* und holte in 51,46 Sekunden Gold.

Ähnlich wie bei den Männern wurde Dalilah Muhammad in 51,58 Sekunden Zweite und blieb damit deutlich unter McLaughlins bisherigem Weltrekord von 51,90 Sekunden. Die Niederländerin Femke Bol wurde in 52,03 Sekunden Dritte - schneller als Muhammads Weltrekord (52,16 Sekunden), der bis Juni galt.

Muhammad gibt den Ton an

McLaughlin, die auf Bahn vier gezogen wurde, hatte Bol (Bahn fünf) und Muhammad (Bahn sieben) die ganze Zeit im Visier. Muhammad, die Titelverteidigerin und Weltmeisterin, legte ein enormes Tempo vor und forderte ihre Konkurrentinnen förmlich heraus, mit ihr mitzugehen.

Und das taten sie auch. Muhammad behielt während des gesamten Rennens einen leichten Vorsprung und überquerte jedes Hindernis nur den Bruchteil einer Sekunde vor Bol und McLaughlin. Die letzte Hürde erwies sich als ausschlaggebend. Beide US-Damen nahmen kleinere Anpassungen vor, um sie zu überwinden, wobei Muhammad ihren Schritt verkürzte und McLaughlin ihren verlängerte. Als sie auf der anderen Seite des Hindernisses aufsetzten, hatte McLaughlin bereits einen Gang höher geschaltet und begann, sich abzusetzen.

Europarekord als Trostpreis

Sydney McLaughlin stoppte die Uhr bei 51,46 Sekunden - eine Zeit, die bis 1970 den Weltrekord im 400-m-Flachrennen verbessert hätte. Muhammad wurde mit einer neuen Bestleistung von 51,58 Sekunden belohnt und Bol stellte mit 52,03 Sekunden den Europarekord auf.

Die 53,08 Sekunden von Janieve Russell sind die schnellste je gelaufene Zeit für einen vierten Platz. Anna Ryzhykova (53,48) und Viktoriya Tkachuk (53,79) blieben ebenfalls unter 54 Sekunden und bestätigten damit, dass es sich um das schnellste 400-m-Hürdenrennen in der Geschichte der Weltmeisterschaften handelt.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Die Ergebnisse über die 400 Meter Hürden der Damen bei den Olympischen Sommerspielen 2021 in Japan.

Aus den Vorläufen qualifizierten sich 24 Athletinnen für das Semifinale. Dort sind die Top 8 für das Finale startberechtigt. Aus Deutschland war Carolina Krafzik am Start, aus der Schweiz Lea Sprunger und Yasmin Giger. Kraftzik und Sprunger überstanden souverän die Vorläufer, Giger scheiterte hingegen klar.

Ergebnisse Finale - 400 Meter Hürden Damen

4. August 2021, 04:30 Uhr

RangNameNationZeit
1 Sydney MCLAUGHLIN USA 51,46 WR
2 Dalilah MUHAMMAD USA 51,58 PB
3 Femke BOL NED 52,03 AR
4 Janieve RUSSELL JAM 53,08 PB
5 Anna RYZHYKOVA UKR 53,48
6 Viktoriya TKACHUK UKR 53,79 PB
7 Gianna WOODRUFF PAN 55,84
Anna COCKRELL USA DQ 

Ergebnisse Semifinale - 400 Meter Hürden Damen

2. August 2021, 13:35 Uhr

RangNameNationZeitQ
1 Sydney MCLAUGHLIN USA 53.03  Q
2 Dalilah MUHAMMAD USA 53.30  Q
3 Femke BOL NED 53.91  Q
4 Janieve RUSSELL JAM 54.10  Q
5 Anna COCKRELL USA 54.17  Q
6 Gianna WOODRUFF PAN 54.22 NR Q
7 Anna RYZHYKOVA UKR 54.23  q
8 Viktoriya TKACHUK UKR 54.25  q
9 Paulien COUCKUYT BEL 54.47 NR
10 Carolina KRAFZIK GER 54.96 
11 Lea SPRUNGER SUI 55.12 
12 Zurian HECHAVARRÍA CUB 55.21 
13 Sage WATSON CAN 55.51 
14 Joanna LINKIEWICZ POL 55.67 
15 Emma ZAPLETALOVÁ SVK 55.79 
16 Yadisleidis PEDROSO ITA 55.80 
17 Wenda NEL RSA 56.35 
18 Thi Lan QUACH VIE 56.78 
19 Linda OLIVIERI ITA 57.03 
20 Melissa GONZALEZ COL 57.47 
21 Amalie IUEL NOR 57.61 
22 Tia-Adana BELLE BAR 59.26 
23 Jessica TURNER GBR 1:00.36 
Sara Slott PETERSEN DEN DQ 

 

Armband Love Running

Heat 1

RangNameNationZeitQ
1 Dalilah MUHAMMAD USA 53.30  Q
2 Janieve RUSSELL JAM 54.10  Q
3 Paulien COUCKUYT BEL 54.47 NR
4 Carolina KRAFZIK GER 54.96 
5 Sage WATSON CAN 55.51 
6 Thi Lan QUACH VIE 56.78 
7 Linda OLIVIERI ITA 57.03 
8 Amalie IUEL NOR 57.61 

 

Heat 2

RangNameNationZeitQ
1 Sydney MCLAUGHLIN USA 53.03  Q
2 Gianna WOODRUFF PAN 54.22 NR Q
3 Anna RYZHYKOVA UKR 54.23  q
4 Zurian HECHAVARRÍA CUB 55.21 
5 Joanna LINKIEWICZ POL 55.67 
6 Emma ZAPLETALOVÁ SVK 55.79 
7 Wenda NEL RSA 56.35 
8 Tia-Adana BELLE BAR 59.26 

 

Heat 3

RangNameNationZeitQ
1 Femke BOL NED 53.91  Q
2 Anna COCKRELL USA 54.17  Q
3 Viktoriya TKACHUK UKR 54.25  q
4 Lea SPRUNGER SUI 55.12 
5 Yadisleidis PEDROSO ITA 55.80 
6 Melissa GONZALEZ COL 57.47 
7 Jessica TURNER GBR 1:00.36 
Sara Slott PETERSEN DEN DQ 

Ergebnisse Vorläufe - 400 Meter Hürden Damen

31. Juli 2021, 02:00 Uhr

RangNameNationZeitQ
1 Dalilah MUHAMMAD USA 53.97  Q
2 Femke BOL NED 54.43  Q
3 Anna RYZHYKOVA UKR 54.56  Q
4 Sydney MCLAUGHLIN USA 54.65  Q
5 Carolina KRAFZIK GER 54.72 PB Q
6 Lea SPRUNGER SUI 54.74 SB Q
7 Viktoriya TKACHUK UKR 54.80  Q
8 Janieve RUSSELL JAM 54.81  Q
9 Paulien COUCKUYT BEL 54.90 NR Q
10 Joanna LINKIEWICZ POL 54.93 PB Q
11 Zurian HECHAVARRÍA CUB 54.99 PB q
12 Emma ZAPLETALOVÁ SVK 55.00  q
13 Melissa GONZALEZ COL 55.32 NR Q
14 Anna COCKRELL USA 55.37  Q
15 Gianna WOODRUFF PAN 55.49  Q
16 Sara Slott PETERSEN DEN 55.52  Q
17 Linda OLIVIERI ITA 55.54 =PB Q
18 Sage WATSON CAN 55.54  Q
19 Yadisleidis PEDROSO ITA 55.57 SB q
20 Amalie IUEL NOR 55.65  q
21 Viivi LEHIKOINEN FIN 55.67 
22 Tia-Adana BELLE BAR 55.69 SB Q
23 Thi Lan QUACH VIE 55.71 SB Q
24 Noelle MONTCALM CAN 55.85 SB
25 Aminat JAMAL BRN 55.90 SB
26 Meghan BEESLEY GBR 55.91 
27 Wenda NEL RSA 56.06  Q
28 Hanne CLAES BEL 56.38 SB
29 Line KLOSTER NOR 56.45 
30 Eleonora MARCHIANDO ITA 56.82 
31 Jessica TURNER GBR 56.83  Q
32 Sarah CARLI AUS 56.93 SB
33 Yasmin GIGER SUI 57.03 
34 Loubna BENHADJA ALG 57.19 PB
35 Chayenne DA SILVA BRA 57.55 
36 Mariya MYKOLENKO UKR 57.86 
Jessie KNIGHT GBR DNF 
Leah NUGENT JAM DQ 
Ronda WHYTE JAM DQ 
Sparkle MCKNIGHT TTO DNS 

Q = Über die Platzierung für die nächste Runde qualifiziert

q = Über die Zeitregel für die nächste Runde qualifiziert

Olympia 2021: Zeitplan und Programm - Leichtathletik


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo