Good Morning Run - Virtual Run

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Wiener Stephan Listabarth hat seine Laufkarriere vorzeitig beendet.

Er konnte sich in den vergangenen Jahren mehrmals für die Crosslauf-Europameisterschaften qualifizieren. Im Jahr 2018 gelang im ein erfolgreicher Einstieg auf die Marathondistanz. Weitere Verbesserungen blieben danach aber aus.

Erfolgreiches Marathon-Debüt 2018

Sein erfolgreichstes Jahr hatte Stephan Listabarth im Jahr 2018, als er Österreichischer Meister im 10-Kilometer-Straßenlauf wurde und seine Bestzeit über die 10.000 Meter auf 29:20,85 Minuten steigerte. Zudem gelang ihm im selbigen Jahr mit 2:18:23 Stunden beim Frankfurt-Marathon ein erfolgreiches Debüt über die 42,195 Kilometer.

Verletzungsprobleme verhinderten weitere Verbesserungen

Diese Marathon-Bestleistung konnte er danach nicht mehr steigern, was auch Verletzungsproblemen geschuldet war. So musste er 2019 seinen Start beim Wien Marathon aufgrund einer Sprunggelenk-Blessur kurzfristig absagen: "Es war eine schöne Zeit, auch wenn ich im Marathon nicht mein Potenzial ausgeschöpft habe," sagte Listabarth gegenüber dem Österreichischen Leichtathletikverband.

Fokus auf den Beruf

Der 27-Jährige möchte in Zukunft seinem Verein DSG Wien zumindest noch bei nationalen Wettkämpfen zur Verfügung stehen. Sein voller Fokus gilt aber nach dem mittlerweile abgeschlossenen Medizinstudium nun dem Beruf, wo er derzeit eine Facharztausbildung in Psychiatrie und Psychotherapie macht.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo