Vienna Night Run

Nach Wien und Linz folgte an diesem Wochenende der dritte große Frühlingsmarathon in Österreich - und wahrscheinlich der schönste Frühlingsmarathon im gesamten Lande.

Es war die mittlerweile 18. Auflage des Salzburg Marathons, welcher der krönende Abschluss der diesjährigen Lauffestspiele in der Mozartstadt war.

Schnell und schön

Am 21. Mai 2023 um 9:00 Uhr wurde der Startschuss zum Marathon, aber auch zum Salzburg-Halbmarathon und zum Staffelmarathon gegeben. Kurz davor durften bereits die Läufer des 10-Kilometer-Bewerbes ihr Rennen beginnen. Das besondere am Salzburg-Marathon ist vor allem die tolle Kombination aus Städte-Sightseeing und Natur. Hinzu kommt eine überraschend schnelle Strecke, denn Salzburg ist bekanntlich von vielen Bergen umgeben. Die Marathonstrecke ist allerdings mit einem maximalen Höhenunterschied von nur 10 Metern definitiv für Bestzeiten gemacht.https://vg06.met.vgwort.de/na/64be5260f5c2440aa6df8555cbcc7134

Das sind die schnellsten Zeiten in Salzburg

Die Streckenrekorde beim Marathon liegen bei 2:14:16 Stunden (Herren) und 2:35:05 Stunden (Damen). Auch über die Halbmarathon-Distanz wurden in der Vergangenheit immer wieder herausragende Zeiten in Salzburg gelaufen, wie die Kursrekorde von 1:01:17 Stunden und 1:13:58 Stunden belegten.

Titelverteidiger beim Salzburg Marathon 2023 war aber ein Österreicher. Denn im Vorjahr triumphierte bei starker Hitze Mario Bauernfeind. Bei den Damen gewann die letzte Auflage die Ungarin Barbara Molnar. Bauernfeind war allerdings 2023 nicht am Start, da dieser bereits vor einigen Wochen beim Wings for Life Run antrat. Dafür durften einige andere starke Läufer begrüßt werden.

Afrikaner ganz vorne

Beim diesjährigen Salzburg-Marathon war Simon Kamau Njeri der Top-Favorit. Der Läufer aus Kenia belegte bereits 2017 in Salzburg den 2. Platz. Nun wollte er noch mehr und einen beeindruckenden Lauf fortsetzen. Denn im Vorjahr gewann der 35-Jährige drei Marathons in Italien.

Favoritin bei den Damen war Landsfrau Doreen Jerop Murkomen, die den zwölf Jahre alten Salzburger Frauenrekord (2:35:05 Stunden) angreifen wollte.

Hitzerennen an Favoriten

Simon Kamau Njeri, der vor sechs Jahren noch als Zweiter ins Ziel des Salzburg Marathon gelaufen ist, siegte in einer Zeit von 2:22:55 Stunden mit einer Minute Vorsprung auf den Belgier Yohan Zaradzki, der zu Rennmitte zwischenzeitlich beinahe den Anschluss an den vom zweiten Kilometer an alleine Führenden Kenianer gefunden hätte. In der Hellbrunner Allee vergrößerte sich anfangs der zweiten Runde der Abstand zwischen den beiden Schnellsten des Tages wieder. „Ich bin sehr glücklich über den Sieg. Ich wäre gerne schneller gelaufen, aber mit der Hitze war das nicht möglich. Als ich Yohan hinter mir gesehen habe, hat mir das einen Pusch gegeben“, kommentierte der Sieger.

Zaradzki, der ambitionierte Ziele in der Zukunft verfolgen möchte, überquerte als Zweiter die Ziellinie, die Zeitnehmung stoppte nach 2:24:01 Stunden. Der Belgier war mit dem zweiten Platz sehr zufrieden: „Mehr ging heute nicht!“ Das Stockerl komplettierte Felix Buck-Gramcko aus Deutschland in einer Zeit von 2:35:17 Stunden. Der neuntplatzierte Florian Ganzer (LC AU) war in 2:49:31 Stunden bester Österreicher.

Murkomen verlor Streckenrekord aus den Augen

Murkomen profitierte von der Tempomacher-Unterstützung ihres Landsmanns Simon Mwangi Waithira. Die erste Hälfte absolvierte das Duo nach Plan und blieb in einer Zwischenzeit von 1:14:21 Stunden auf Kurs einer persönlichen Bestleistung von 2:32:37 Stunden, die von ihrem Sieg beim Turin Marathon 2022 stammt. Doch auf den letzten Kilometern musste die 25-Jährige der immer höher stehenden Sonne am Himmel und den frühsommerlichen Temperaturen Tribut zollen und zweimal kurz stehen bleiben. „Die Strecke hätte viel hergegeben, aber die Temperaturen waren zu hoch. Ich bin froh, dass ich es als Siegerin ins Ziel geschafft habe“, sagte sie. In dieser Phase verlor sie den virtuellen Kampf gegen den Streckenrekord von Risper Kimayo aus dem Jahr 2011 (2:35:05). Die Kenianerin erzielte letztendlich eine Zeit von 2:38:27 Stunden.

Das Stockerl komplettierten Monika Rausch (2:58:08) und Martina Dannheimer (3:06:35) aus Deutschland. Als beste Österreicherin erreichte Elisabeth Winter (LTU Waidhofen/Thaya) das Ziel auf Platz neun in einer Zeit von 3:15:41 Stunden.

Sareban und Pabinger Halbmarathon-Sieger

Der teilnahmestärkste Bewerb des Wochenendes war der Salzburger Sparkasse Halbmarathon. Die Siege feierten der Salzburger Sportarzt Mahdi Sareban (1:12:08) und seine oberösterreichische Berufskollegin Anna Pabinger (ALC Wels) in einer Zeit von 1:20:16 Stunden. „Den Halbmarathon hier in Salzburg zu gewinnen, das steht schon seit langem auf meiner Wunschliste. Ich habe so oft meinen Namen von den Zuschauern gehört, das hat mich unfassbar motiviert“, erzählte Sareban. Pabinger verriet: „Der schönste Halbmarathon, den ich bisher gelaufen bin – so viele Zuschauer, so viel Schatten. Aber ein hartes Rennen.“

Die Allgemeinmedizinerin und zweifache Mutter aus Wels überholte erst kurz vor dem Ziel die Frauenlauf-Siegerin vom Freitag, Cornelia Stöckl-Moser (LC Leogang, 1:20:49), die an diesem Wochenende ihr Wettkampf-Comeback nach Babypause feierte und direkt hinter der Ziellinie gemeinsam mit ihrem Mann Andreas Stöckl den kleinen Adrian in den Arm nahm. „Ich bin ein bisschen schnell angegangen, aber es ist einfach wunderschön, wieder bei Wettkämpfen zu laufen und so eine tolle Veranstaltung wie hier zu genießen“, sagte die Pinzgauerin.

Das große Laufbuch der Trainingspläne

Hartinger und Leineweber Sieger über zehn Kilometer

Der erste Zieleinlauf des Tages war Markus Hartinger (LTV Köflach) vorbehalten. Der Steirer blieb beim Hervis-10K Salzburg CityRun nur knapp über seiner persönlichen Bestleistung und überquerte die Ziellinie 30:13 Minuten nach dem Startschuss. „Ein schöner Lauf-Ausflug mit Saisonbestleistung“, meinte der Steirer, der als Polizist im Vorfeld lange Dienstzeiten hatte. Siegerin, ebenfalls mit großem Vorsprung, war Annika Leineweber, eine aus Heidelberg stammende Studentin der Universität Salzburg, die bereits am Freitag überraschend starke Zweite beim 15. Salzburger Frauenlauf war. „Es war mein erster 10km-Lauf seit Jahren und der schnellste überhaupt“, jubelte sie.

Während die beiden Sieger die AIMS-vermessene und -zertifizierte Strecke korrekt absolviert hatten, passierte bei allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Fehlleitung ohne deren Verschulden. Aufgrund der zusätzlich gelaufenen Meter entschied der Veranstalter den Hervis-10km Salzburg CityRun zu einem Viertelmarathon umzubenennen.

Ergebnisse Salzburg Marathon 2023 ➤ Herren

RangNameTeamZeit
1 Njeri Simon-Kamau run2gether 02:22:55
2 Zaradzki Yohan RFCL / UTSS 02:24:01
3 Buck-Gramcko Felix jedestrainingzählt 02:35:17
4 Waithira Simon-Mwangi run2gether 02:38:27
5 Schoch Daniel Team beVegt.de 02:45:59
6 Haramustek Vatroslav AK Maksimir 02:48:09
7 Ganitzer Florian LC AU 02:49:31
8 Distelberger Christian Fabasoft 02:51:47
9 Bauer Gerald, Mag. PLUS_23 02:52:51
10 Seyss-Inquart Michael ASV Salzburg LA 02:56:30
11 Kosgei Isaac-Toroitich TGW Zehnkampf-Union 02:57:11
12 Strasser Herbert Nussdorf 02:57:32
13 Bernreuther Marc 26.MILES Munich 02:57:39
14 Gamsjäger Manuel WSV St. Nikolai/Sölktal 02:57:40
15 Winkler Manfred winkler4sports.at 02:58:59
16 Gärtner Lukas Pacemaker 02:59:10
17 Slater Edward Carlsruhe 02:59:13
18 Wicki Michael Zürich 02:59:48
19 Budzynski Matthias Bruchsal 02:59:53
20 Stilkenbeumer Tobias Hallbergmoos 03:00:22

Resultate Salzburg Marathon 2023 ➤ Damen

RangNameTeamZeit
1 Murkomen Dorine-Jerop run2gether 02:38:27
2 Rausch Monika LG Region Landshut 02:58:08
3 Dannheimer Martina LT Haspa Marathon Hamburg 03:06:35
4 György Terézia TFSE 03:11:17
5 Nemeth Dora Jakus Team 03:13:21
6 Mende-Kühl Chantal Gevelsberg 03:14:37
7 Winter Elisabeth LTU Waidhofen/Thaya 03:15:41
8 Vlasich Sandra Team Vegan.at 03:19:15
9 Reiter Andrea RATS AMSTETTEN 03:20:16
10 Gerken Ulrike Moosburg 03:20:53
11 Sináglová Lenka Benesovský b?zecký klub 03:26:05
12 Bukowiecki Miroslava SVG 03:27:47
13 Pacheco Tania Graz 03:27:55
14 Kunstmann Susen TSG 08 Roth 03:33:45
15 Gruber Marie-Theres Skiklub Schlotterer Hallein 03:35:06
16 Korte Anja Meerbusch 03:36:53
17 Wandschneider Isabella runninGraz 03:38:08
18 Reichelt Ina Birdlife Österreich 03:38:37
19 Brachner Claudia Erlauf 03:39:24
20 Schreck Felicitas MTV 1879 München 03:40:37

Alle Ergebnisse und Bilder vom Salzburg Marathon


Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Event-Tipps

  20.07 - 28.07.2024
     Montreux Trail Festival
  01.08 - 03.08.2024
     KAT100 by UTMB
  11.08.2024
     Halle Triathlon & DM Swim & Run
  11.08.2024
     Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
     Thiersee Triathlon
  17.08.2024
     OCR World Cup
  18.08.2024
     DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  24.08.2024
     Red Castle Run
  25.08.2024
     Otterndorfer Volksbank-Triathlon
  25.08.2024
     Seeuferlauf
  25.08.2024
     Kärnten Läuft
  25.08.2024
     Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
     Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
     Fehmarn-Marathon
  07.09.2024
     Spartan Kaprun
  08.09.2024
     Münster Marathon
  14.09.2024
     Towerrun Mainz
  14.09.2024
     LE-Laufevent
  14.09.2024
     Steirischer Apfel-Land Lauf
  15.09.2024
     The Muddy Älbler
  21.09.2024
     Sternsteintrail
  06.04 - 21.09.2024
     Buckltour
  26.09.2024
     Vienna Night Run
  28.09.2024
     Kärnten Marathon
  03.10.2024
     Berlin-Marsch
  05.10.2024
     Blaufränkischland Marathon
  05.10.2024
     Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
     Krebsforschungslauf
  05.10.2024
     Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
     4KellergassenLauf
  13.04 - 12.10.2024
     Weinviertler Laufcup
  13.10.2024
     3-Länder-Marathon
  13.10.2024
     Graz Marathon
  20.10.2024
     Wolfgangseelauf
  27.10.2024
     Röntgenlauf
  09.11.2024
     Kyburglauf
  16.11.2024
     Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
     Steinhölzlilauf
  08.12.2024
     Klosterneuburger Adventlauf
      12.000 weitere Events anzeigen

Das große Laufbuch der Trainingspläne

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo