Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mit weit über 1.000 Läufern und Läuferinnen ist der mozart 100 eines der größten Ultralaufevents in Österreich!

Die längste Laufdisziplin führte über mehr als 100 Kilometer durch die Stadt und das Land Salzburg.

Über 100 Kilometer mit vielen Highlights

Der Hauptbewerb hatte eine Streckenlänge von satten 112 Kilometern. Von der Landeshauptstadt aus wurde nach Fuschl am See gelaufen. Weitere Streckenhighlights waren die Schafberg-Alpe, der Falkenstein, das Zwölferhorn, der Nockstein und der Kapuzinerberg, ehe die schnellsten Athleten nach über zehn Stunden das Ziel in Salzburg erreichten.

Kurze Distanzen

Natürlich hatte der mozart 100 auch einige kürzere Bewerbe im Programm, wie etwa der mozart Marathon über 42 Kilometer oder der mozart City Trail über neun Kilometer.

Die Titelverteidiger

Im vergangenen Jahr gewann denn mozart100 mit Florian Grasel erstmals ein Läufer aus Österreich. Bei den Damen war mit Martina Trimmel zum zweiten Mal seit 2012 eine rot-weiß-rote Läuferin erfolgreich. Topfavoritin war allerdings die Französin Caroline Chaverot, die u.a. bereits den UTMB, den Lavaredo Ultratrail und den Hardrock 100 gewann. Bei den Herren wollte der Südtiroler Alexander Rabensteiner nach Platz 1 im Jahr 2017 und Platz 3 im Vorjahr heuer erneut auf das Podest.

Alle Sieger

Schlussendlich setzte sich allerdings der Spanier Pau Capell nach 10:54 Stunden vor dem Letten Andris Ronimoiss und dem Österreicher Gerald Sancho Fister durch. Alexander Rabensteiner war als Zehnter immerhin bester Italiener. Bei den Damen triumphierte mit Sally Mcrae eine Athletin aus den USA. Das Podest komplettierten die Türkin Aysen Solak und die Schwedin Colette Coumans. Beste Österreicherin war auf Rang 6 Eva-Maria Weiss.

Den mozart Ultra gewannen der Deutsche Julia Beuchert und die Polin Justyna Mamala. Beim mozart Marathon gab es dank Andreas Pfandlbauer sogar einen Heimsieg, bei den Damen jubelte die Tschechin Marcela Vasinova über die Tagesbestzeit. Die Schnellsten beim mozart light waren der Italiener Francesco Trenti und die Polin Kinga Gomolysek. Den Halbmarathon-Sieg sicherten sich der Österreicher Rene Nebauer und die Italienerin Bianca Morvillo. Sieger des City Trails waren der Deutsche Marko Sturm und die Österreicherin Maria Reich.

Ergebnisse mozart 100 – Salzburg Ultra Trail 2019 - Herren

RangNameVereinZeit
1. Pau Capell The North Face 10:54:47
2. Andris Ronimoiss Nordi Furniture 11:05:19
3. Gerald Sancho Fister BOA Running Team 11:49:52
4. Piotr Uznanski Pamtrans / Euroclear Running Team 12:10:49
5. Kyle Greig Metro Aberdeen/Salomon 12:20:00
6. Matthias Krah Compressport / Altra Running 12:24:02
7. Gregoire Curmer Compressport international. 12:41:59
8. Anton Samokhvalov Sincrolab 12:44:22
9. Theo Lothode (Vienna) 13:02:50
10. Alexander Rabensteiner Team Skinfit 13:03:08
11. Liviu Daniel Moldoveanu (Le Grand Saconnex) 13:12:16
12. Charles Muzelle (POISSY) 13:15:13
13. Vit Otevrel Columbia Montrail 13:23:23
14. Steffen Brufladt Brufladt trening 13:24:53
15. Diego Casabonne Benavides Adidas Terrex 13:24:54
16. Xavier Sahuquillo CLUB ATLÈTIC BORGES 13:33:55
17. Stephane Vinot TRAILEURS DES MONTS D OR / RRUN LYON 13:40:06
18. Rubén Delgado Gil HARMAN TRAIL-RUNNING / C.A. MARACENA 13:48:22
19. John Marius Hegseth VØRTERULTRA 13:48:47
20. Davide Grazielli SCARPA MONTANE TEAM 13:53:09

Ergebnisse mozart 100 – Salzburg Ultra Trail 2019 - Damen

RangNameVereinZeit
1. Sally Mcrae Nike 14:38:59
2. Aysen Solak Aysenella 14:42:26
3. Colette Coumans Hässleholms kiropraktik 14:49:11
4. Aneta Ściuba Stay Insane 14:55:54
5. Noemi Ambauen VØRTERULTRA 15:56:38
6. Eva-Maria Weiss (Wien) 16:05:05
7. Anna Piasecka-Wszoła Saint-Gobain Squad 16:19:19
8. Emily Dixon (London) 17:04:22
9. Amelie Karlsson None 17:32:54
10. Maria Jesus Escudero Gari malift mallorcatrail 17:49:46

 

Alle Resultate und Bilder vom mozart 100 – Salzburg Ultra Trail


Kommentar schreiben