SKIGEBIET LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nach dem zweiten Lockdown in Österreich müssen zahlreiche Skigebiete in Österreich ihren Saisonstart verschieben oder den bereits aktiven Pistenbetrieb wieder stilllegen.

Während zahlreiche Gletscherskigebiete seit Montag wieder geschlossen sind, müssen viele weitere Skigebiete ihren Saisonstart verschieben. Im länderübergreifenden Skigebiet Ischgl-Samnaun kann die Wintersaison am 26. November nicht gestartet werden.

Auch weitere Skigebiete müssen Saisonstart verschieben

Das Winter-Opening wurde von der Silvrettaseilbahn AG auf den 17. Dezember verlegt. Auch weitere Wintersportorte in dieser Region, wie Galtür und See müssen ihren Saisonstart auf kurz vor Weihnachten (18. Dezember) verschieben.

Kein Skibetrieb im November

Bis zum 30. November ist aufgrund der Covid-19-Schutzmaßnahmeverordnung ein Gastronomie- und Beherbergungsbetrieb in Österreich nicht möglich, auch Seilbahnen dürfen nicht in Betrieb sein. Das heiß, im gesamten November ist ein Skibetrieb in Österreich ausgeschlossen.

700.000 Euro investiert

In Ischgl wurden 700.000 Euro für Gesundheits- und Sicherheitsstandards investiert, dazu zählen Kamerasysteme, die die Abstandseinhaltung der Skigäste vor den Bahnen kontrollieren sollen.

Alle Details zum Skigebiet Ischgl - Samnaun

 


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo