Planet Earth Run - Laufevent

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Phoca Thumb M Vienna Night Run 2012 09 Starterfeld17.000 Teilnehmer gingen Samstag beim sechsten erste bank vienna night run an den Start und erliefen 98.000 Euro zugunsten „Licht für die Welt“. James-Kuria Karanja aus Kenia siegte mit Bestzeit von 15:14,1 Minuten.

17.000 Teilnehmer trotzten am Samstag dem Wetter und gingen beim sechsten erste bank vienna night run an den Start. Den Startschuss zum Run rund um die Ringstraße gaben Chris Lohner, Good Will Ambassador der österreichischen Hilfsorganisatiion „Licht für die Welt“, und Sportstadtrat Christian Oxonitsch (S), der sich danach selbst in das Starterfeld stürzte um seine persönliche Bestleistung vom letzten Jahr zu toppen.

Dieser Lauf stellt ein absolutes Highlight unter den heimischen Sportevents dar und ist ein internationales Aushängeschild für die Laufstadt Wien. Er zeigt, dass im Sport alle Grenzen überwunden werden können“, freute sich Oxonitsch noch leicht außer Atem beim Zieleinlauf.

Hieblinger schnellste Dame
Als Sieger der nächtlichen Ringumrundung kam James-Kuria Karanja aus Kenia mit einer Zeit von 15:14,1 Minuten unter dem Jubel zahlreicher Zuseher ins Ziel. Die Silbermedaille sicherte sich Geoffrey Marrion aus Belgien (15:55,8 Minuten) vor Joseph Kibunja aus Kenia (16:02,0 Minuten). Das Feld der Läuferinnen führten klar die Österreicherinnen an. Eva Hieblinger-Schütz siegte mit einer Zeit von 17:31,2 Minuten vor Carola Bendl-Tschiedel (18:08,3 Minuten) und Laura-Nicoleta Ghelmez (18:21,6 Minuten).

Phoca Thumb M Vienna Night Run 2012 09 Duchovich MenitzNeben der sportlichen Herausforderung stand vor allem die gute Sache als Motivation für die 16.200 Läufer des erste bank vienna night run und der 800 Kinder des Kids’R’Running am Nachmittag im Mittelpunkt. Auch heuer gingen sechs Euro der Startgebühr an die österreichische Hilfsorganisation „Licht für die Welt“. Beim diesjährigen erste bank vienna night run wurde eine unglaubliche Spendensumme von 98.000 Euro erlaufen.

Jeder Läufer des erste bank vienna night run ist ein Gewinner. Alle haben dazu beigetragen, dass Menschen in den ärmsten Ländern der Welt ihr Augenlicht wieder zurück bekommen. Am liebsten würde ich jeden Einzelnen persönlich auf das Siegertreppchen heben“, zeigte sich Lohner von der Spendensumme überwältigt.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Barrierefrei und prominent
Grenzen gibt es nur im Kopf. Natürlich war es eine Herausforderung, die gesamte Strecke barrierefrei zu gestalten. Wir haben den erste bank vienna night run wieder zu einem Laufevent für wirklich Jedermann gemacht“, erklärte Organisator Hannes Menitz. So liefen Teilnehmer mit körperlichen Einschränkungen wie Rennrollstuhl-Weltmeister Thomas Geierspichler oder Paralympics-Goldmedaillensiegerin Claudia Lösch gemeinsam mit prominenten Unterstützern ihre persönlichen Bestzeiten. Unter ihnen auch die Skilegenden Hans Knauß und Alexandra Meissnitzer, die Moderatoren Christian Clerici und Robert Steiner, Kinderbuchautor Thomas Brezina, Sänger Eric Papilaya, Schauspielerin Brigitte Kren, Wienermodels Dressman Godfrey Egbon und die sportliche Ex-Miss Tanja Duhovich, Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (S) und Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger (S), Kaffeehaus-Betreiber Berndt Querfeld oder echo medienhaus-Geschäftsführer Christian Pöttler, die im Anschluss an das nächtliche Laufspektakel bei der Ö3-Siegerparty im Rathaus ihren Elektrolyt-Haushalt wieder ins Gleichgewicht brachten.

Ergebnis: Online

{phocagallery view=category|categoryid=89|limitstart=9|limitcount=4}

Fotos © leisuregroup.at/Jobst bzw. Schedl


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo