Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

The Color Run (C) Matthias Weigand / The Color Run GmbHCOLOR RUN Tour 2014 zu Gast auf der Magna Racino in Ebreichsdorf

Wien, 24. August 2014 – Die weltweite COLOR RUN Tour 2014 war heute zu Gast in Wien. Bei gutem Wetter nahmen mehr als 2.500 Läufer, die sogenannten COLOR RUNNER, an der verrücktesten und buntesten 5-km-Laufserie der Welt teil und tauchten die Strecke auf der Magna Racino in ein buntes Farbenmeer.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Fishermands Friend Strongmanrun © sportograf.com

Am 5. Juli 2014 starteten über 1.300 TeilnehmerInnen unter dem Motto „Don’t cry – run“ beim zweiten Fisherman’s StrongmanRun in Obertauern.

Obertauern/Wien (LCG) – „Es war ein spektakulärer Lauf und bis zum Schluss ein spannendes Rennen“, so Veranstalter Hannes Menitz. Rund 2.000 TeilnehmerInnen wagten sich dieses Jahr über die zweimal 9 Kilometer lange Strecke über Stock, Stein, Berg und Tal und mit jeweils circa 250 Metern Höhenunterschied.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Trotz starker Regenschauer starteten über 3.000 Athleten bei dritter Auflage des Hindernislaufs auf der Donauinsel und sorgten für neuen Teilnehmerrekord.

Wien (LCG) – 30 Tonnen Material karrten die Veranstalter des x cross run, Hannes Menitz und Christine Grafinger von msm sport media, in den letzten fünf Tagen Aufbauzeit auf die Donauinsel, um die perfekte Herausforderung für 3.000 Teilnehmer aufzubauen. 14 Hindernisse mit Wassergräben, Schlammbecken, Containerburgen und anderen Gustostückerln warteten auf die leiderprobten Teilnehmer des größten Hindernislaufs Österreichs.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Grazathlon (C) GEPA Pictures

Wenn die „Strohwitwe“ eine „Laufmasche“ hat und in Graz „Murnockerl XXL“ serviert, dann heißt es „Gib Gummi“ und „Volles Rohr“.

Aber „Vorsicht Stufen“, denn hier geht’s „Up and Down“ – so könnte eine Einleitung anlässlich des E-Grazathlon lauten, der am Samstag, dem 14. Juni, zum zweiten Mal über die Bühne geht. Dabei handelt es sich um eine Anspielung auf die Namen der Hindernisse, die bei der härtesten Sightseeingtour Österreichs überwunden werden müssen. Na dann los: „beat the city“.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Viking Heroes Challenge (C) SportografNachdem der Parcours am Samstag Einsatzkräften vorenthalten war, durfte am Sonntag jeder bei der Premiere der Viking Heroes Challenge ran.

Zur SOLO Challenge des neuen Hindernislaufs waren die Teilnehmer aus ganz Deutschland nach Sankt Wendel angereist. Sichtlich mitgenommene, aber strahlende Gesichter im Ziel sprachen für sich. Bürgermeister Klaus Bouillon fasste zusammen: „Das war wirklich eine gelungene Premiere dieser Veranstaltung. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!“