Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mo Farah wird doch etwas überraschend beim Chicago Marathon am 13. Oktober 2019 antreten.

Der Brite erwägte einen Start bei der Freiluft-WM in Doha, die kurz zuvor von 27. September bis 6. Oktober ausgetragen wird. Dort hätte Farah allerdings nicht im Marathonlauf antreten wollen, sondern auf der Laufbahn.

4 Olympiasiege auf der Bahn

Denn über die Bahn galt der 36-Jährige lange Zeit als unschlagbar, so gewann er bei den Olympischen Spielen 2012 in London Gold über die 5.000 Meter und die 10.000 Meter. Vier Jahre später verteidigte er in Rio de Janeiro seine zwei Olympiasiege über die zwei längsten Distanzen auf der Laufbahn.

Farah will Titel verteidigen

Nun hat sich aber Farah doch gegen eine Rückkehr auf die Bahn entschieden. Denn in Chicago möchte er seinen Marathonsieg aus dem Vorjahr verteidigen. Dort lief Farah mit 2:05:11 Stunden den weiterhin bestehenden Europarekord. Vor zwei Wochen belegte Farah beim London-Marathon den 5. Platz, dabei blieb er allerdings mit 2:05:39 Stunden unter seinen Erwartungen. Demnach gab es nach dem Marathonlauf Gerüchte über eine mögliche Rückkehr auf die Bahn, die Farah aber nun widerlegte.

Alle Details zum Chicago Marathon


Kommentar schreiben