Virtual Run Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Internetplattform "laufkalender24" geht mit 31.12.2020 vom Netz.

Die Seite, die unter den Domains laufkalender24.at, laufkalender24.de und laufkalender.ch erreichbar ist, war eine der ersten Internetseiten mit Informationen zu diversen Laufveranstaltungen im deutschsprachigen Raum.

Vor 15 Jahre begann der Schweizer Andi Pfaff mit laufkalender.ch eine der ersten Internetplattformen, die die Daten zu möglichst allen Laufveranstaltungen in der Schweiz sammelt. Das Angebot wurde schnell auf die weiteren deutschsprachigen Länder Österreich und Deutschland ausgeweitet.

"Nach 15 Jahren ist es Zeit für neue Ziele"

Nun wird der werbefreie Laufkalender mit 31.12.2020 vom Netz genommen: "Nach 15 Jahren ist es Zeit für neue Ziele, für die wir 15 Jahre lang aufgrund des teils enorm hohen Aufwands keine Zeit hatten," schrieben die Autoren Andi Pfaff und Christiane Thiévent in ihrer Ankündigung.

Coronavirus verursacht enormen Aufwand

Ein weiterer Grund für das Ende der Seite ist die aktuelle Corona-Pandemie, die für Laufplattformen zusätzlich enormen administrativen Aufwand verursachte. So wurden tausende Laufveranstaltungen in diesem Jahr vom Frühjahr auf den Herbst verschoben und dann schlussendlich abgesagt. Ein zusätzlicher Aufwand der nicht mehr zu bewältigen war, sowohl für laufkalender24 als auch für andere ähnliche Plattformen, darunter natürlich auch der Laufkalender von HDsports (12.000 Events).

Sinn- und wertlose Arbeit

Die Idee zum Laufkalender kam Andi Pfaff Anfang der Nullerjahre, als er sich für einen Marathon vorbereiten wollte und für seine Vorbereitungsläufe nach passenden Terminen suchte. Da es damals noch keine umfangreichen Laufkalender im Internet gab, widmete er sich selbst der Aufgabe und gründete die Seite laufkalender.ch. Da Andi Pfaff allerdings nicht mehr aktiv im Laufsport tätig ist und auch für 2021 ein immens hoher Aufwand aufgrund der aktuellen Lage droht, der schlussendlich durch erneute Absagen wieder sinn- und wertlos werden könnte, wird der Laufkalender nicht mehr fortgeführt.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Enormer Aufwand für stark sinkende Zugriffszahlen

Die Seite laufkalender24 steht mit diesem Problem übrigens nicht alleine da. Eine zuverlässige Übersicht über tatsächlich plangemäß stattfindende Laufveranstaltungen ist aktuell unmöglich, denn zu schnell ändern sich die Vorgaben für Freiluftsportveranstaltungen, die noch dazu von Land zu Land und auch von Region zu Region stark variieren. So kam es in den letzten Monaten sogar zu Absagen von Laufveranstaltungen erst einen Tag vor dem geplanten Termin. Hinzu kommt, dass das Interesse an Laufveranstaltungen in diesem Jahr rapide abgenommen hat, dass lässt sich sehr einfach an den stark sinkenden Zugriffszahlen erkennen. Für 2021 ist kaum Besserung in Sicht: Es droht wieder ein enormer zusätzlicher Aufwand für Betreiber von Laufportalen und zugleich aber stark sinkende Zugriffszahlen gegenüber der Zeit vor Corona.

Wir von HDsports versuchen unseren Laufkalender so gut es geht möglichst aktuell zu halten, wir sind aber zugleich auch auf die Mithilfe von Läufern und Läuferinnen und auch Veranstaltern angewiesen und bitten, uns über Absagen und Verschiebungen so rasch wie möglich zu informieren.

Zum Laufkalender


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Hallo Andi und Team,
Wirklich schade die News..wir Nutzer könnten doch jeder ala Wikipedia jeder nen Euro spenden..nächstes Jahr geht es doch bestimmt weiter..
War das keine Alternative für Euch?
Ansonsten wünsche Euch alles gute und vielen Dank für Euren Support all die Jahre
Viele Grüße und toitoitoi
Wolfgang
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo