Virtual Run Challenge

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

ODLO Silvesterlauf Altach

Nach 2051 StarterInnen im letzten Jahr wurde am 29. Dezember 2013 der Erfolgsgeschichte des Altacher Silvesterlaufs ein weiteres Kapitel hinzugefügt.

2109 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bedeuten einen weiteren Teilnehmerrekord. An dieser Stelle bereits ein großes Dankeschön allen LaufsportlerInnen für die Teilnahme!

Kinder laufen für Kinder
Beim Raiffeisen Kinder- und Familienlauf bot sich wiederum ein eindrückliches Bild. Über 700 Kinder - darunter starke Abordnungen der Volksschulen und Kindergartenkinder der Region „amKumma“ und aus Hohenems - machten sich gemeinsam mit vielen Eltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie den Kindergartenpädagoginnen auf den Weg, um eine Runde von 950 Metern zu absolvieren. Die Raiffeisenbank Altach und die veranstaltenden Altherren des CASHPOINT SCRA verdoppeln die Nenngebühr pro teilnehmendem Kind und unterstützen unter dem Motto „Kinder laufen für Kinder" die „Cliniclowns“ und soziale Projekte in der Region „amKumma“ und in Hohenems.

Ergebnisse des Kurzen Laufs
Beim Lauf über 6,2 Kilometer konnten die zahlreichen Zuschauer an der Strecke tolle Leistungen hautnah miterleben. Im Kurzen Lauf der Frauen ging der Sieg an Nadine Kluser aus dem schweizerischen Hinterforst, die die für den TV Schaan startende Naera Giaimo und die Siegerin des letzten Jahres, Brigitte Schoch aus Herisau auf die Plätze verweisen konnte. Damit wurde das Endergebnis des letzten Jahres auf den Kopf gestellt. Den Kurzen Lauf bei den Männern konnte Jakob Mayer aus Dornbirn für sich entscheiden. Auf Platz zwei landete der Sieger des letzten Jahres, Michael Greber aus Schwarzenberg. Dritte wurden zeitgleich Gerd Hagspiel aus Meiningen sowie Andreas Moser aus Bregenz.

Tolle Leistungen auch auf der langen DistanzODLO <a href=Silvesterlauf Altach" width="200" height="200" style="float: right; margin-left: 5px; margin-right: 5px; border: 0px none;" title="ODLO Silvesterlauf Altach" />
Der Höhepunkt bei der 16. Auflage des Altacher Silvesterlaufs folgte dann im Langen Lauf. Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld sowohl bei den Damen als auch bei den Herren bot Laufsport der Extraklasse. Angela Haldimann aus dem schweizerischen Niederuzwil sicherte sich erstmals den Sieg vor der Andelsbucherin Sandra Urach und der Flumserin Michele Gantner. Der Sieg bei den Männern ging an den für die SG Götzis startenden Lukas Maukner aus Wien. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Martin Leemann aus Uttwil (Schweiz) und der Grazer Robert Pingitzer. Im Staffellauf ging der Sieg an das Quartett des Blum-Laufteams 1 mit den Läufern Enver Sonbay, Daniel Boch, Adrian Hainzl und Thomas Grabher. Auf dem zweiten Rang klassierte sich das Team „Richtige Schuhe Schnetzer II“ mit den Läufern Wolfgang Senoner, Andreas Pummer, Samuel Griell und Christoph Schatzmann. Den dritten Rang belegte die Staffel „Team Futtermax Elite“ bestehend aus Franklin Brandalise, Dominik Kofler, Leon Pauger und dem Sieger des Kurzen Laufs, Jakob Mayer.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die Altherren des CASHPOINT SCRA haben sich auch in diesem Jahr wieder zwei Neuigkeiten einfallen lassen. Erstmals wurde Vorarlbergs schnellste Fußballmannschaft gesucht. Den Sieg konnte dabei die U16-A-I-Mannschaft des SCRA mit Rick Holubec, Simon Irgang, Florian Schönfelder und Trainer Helmut Schönfelder erringen. Den zweiten Platz belegte die Staffel SCRA-Nachwuchstrainer mit Jürgen Schnetzer, Christian Schöpf, Simon Rothmund und Rudi Gussnig. Drittplatziert wurde das Team SCRA U16-A-II mit Michael Gau, Jakob Lampert, Nico Schöpf und Simon Partel.

Bei der Premiere des „Walking-Bewerbs“ machten sich gut zwei Dutzend „Walkerinnen und Walker“ auf die Runde über 3,1 Kilometer und waren so „Mittendrin statt nur dabei“.

Party und Stimmung pur
Bei der anschließenden Siegerehrung – musikalisch umrahmt von Nina Fleisch – kam im bis auf den letzten Platz gefüllten KOM nochmals richtig Stimmung auf. Abgerundet wurde der Silvesterlauf bei der großen After-Run-Party mit fetzigem Sound von X-Large und DJ Landl.

DANKE!
Die Altherren des CASHPOINT SCRA bedanken sich bei allen LäuferInnen recht herzlich für ihre Teilnahme. Ein ebenso großes Dankeschön geht an alle Sponsoren, die vielen freiwilligen HelferInnen und an die Gemeinde Altach für die Unterstützung des Altacher Silvesterlaufs, der wieder zum zweitgrößten Silvesterlaufs Österreichs avancierte.

Auf ein Wiedersehen bei der 17. Auflage des Altacher Silvesterlaufs am Sonntag, dem 28. Dezember 2014, freut sich das OK-Team mit Roland Weber, Michael Ender und Wolfi Schuler an der Spitze schon heute!!


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo