Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Nicht stehen bleiben. Foto (C) HDsports.atSo gut wie jeder Laufsportler hat in seinen Trainingsplan bereits ein Intervalltraining eingebaut.

Die Pausen werden meist mit langsamen Traben gefüllt. Und das ist auch gut so, sagen spanischer Wissenschaftler.

Die beobachteten zwölf Profiläufer bei Intervalleinheiten. Blieben die Athleten zwischen zwei Tempobelastungen stehen, fiel ihnen der nächste Intervall schwerer. Das Laktat wird im Stehen oder Sitzen langsamer abgebaut als bei langsamen Bewegungen. Daher ist langsames Joggen während der Pausen zu empfehlen.


Kommentar schreiben