Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Im Rahmen des 33. Austria Triathlon in Podersdorf wurden heute die Österreichischen (Staats-) Meister auf der Langdistanz gekürt.

Während es bei den Damen mit Jaqueline Kallina eine Premierensiegerin gab, holte sich bei den Herren Michael Weiss in beeindruckender Manier seinen zweiten Langdistanztitel.

Weiss mit Rekordzeit am Rad nur knapp an Weltbestzeit vorbei

Im Vorfeld des Rennens wurde ein spannendes Duell zwischen dem amtierenden Staatsmeister, Paul Ruttmann, und Michael Weiss erwartet. Nach zwei Stürzen von Ruttmann auf der Radstrecke war aber recht früh der Weg für den Niederösterreicher Michael Weiss frei. Dass Weiss auf Rekordzeit unterwegs war, wusste der Staatsmeister von 2016 gar nicht: "Zeiten sind für mich immer nebensächlich. Ich wusste gar nicht, was die aktuelle Weltbestzeit ist." Mit einer Zeit von 7:36:56h überquerte er nicht nur mit Streckenrekord die Ziellinie, sondern schrammte nur 1:16min an der Weltbestzeit (aufgestellt von Jan Frodeno bei der Challenge Roth) vorbei. "Jetzt ärgere ich mich aber schon etwas, dass ich nur so knapp daran vorbeigelaufen bin." Über seinen zweiten Titel freut er sich dennoch: "Sensationell! Vor allem die Zeit und der Rekord auf dem Rad. Nach so einem schwierigen Jahr war das für mich die Krönung. Es ist eine Belohnung und Bestätigung. Es war sehr wichtig für mich, dass ich bei so einem Wettkampf aufzeigen konnte.

Ergebnis ÖSTM Langdistanz, Podersdorf (B), Herren
(3,8 km Schwimmen, 180km Radfahren, 42km Laufen)

1. Michael Weiss (Tri Runners Baden, NÖ), 7:36:56h
2. Maximilian Hammerle (Triathlonclub Dornbirn, V), 7:55:11h
3. Georg Enzenberger (FH OÖ Sports Team, OÖ), 7:59:02h

Kallina Premierensiegerin

Eine Stunde nach den Herren, um 07:30 Uhr, gingen die Damen ins Rennen. Nachdem die amtierende Staatsmeisterin in Babypause ist, war bei den Damen bereits im Vorfeld klar, dass es eine neue Staatsmeisterin geben wird. Und Jaqueline Kallina ließ heute nichts anbrennen. In allen drei Disziplinen war

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

"Es war ein wahnsinnig hartes Rennen! Es ist der Höhepunkt meiner bisherigen Karriere!", so eine überglückliche Jaqueline Kallina im Ziel.

Ergebnis ÖSTM Langdistanz, Podersdorf (B), Damen
(3,8 km Schwimmen, 180km Radfahren, 42km Laufen)

1. Jaqueline Kallina (Team Ausdauercoach, NÖ), 09:08:29h
2. Gabriele Obmann (Athletik Club Donau Chemie St. Veit an der Glan, K), 09:15:11h
3. Constance Mochar (Schwimmaktiv Klagenfurt, K), 09:17:04h

Alle Resultate und Bilder vom Austria Triathlon Podersdorf


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo