Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der wohl eindrucksvollste Weltrekord den es im Laufsport gibt, ist seit wenigen Tagen beendet!

Der Brite Ron Hill lief seit über einem halben Jahrhundert täglich mindestens eine Meile und ist damit der Weltrekordhalter im Streak Running.

52 Jahre und 39 Tage lang war der heute 78-Jährige Brite bis zum 29. Jänner ohne Unterbrechung jeden Tag laufen. Jeden Tag legte er eine Distanz von 1,6 Kilometern (= 1 Meile) oder mehr zurück. Am 29. Jänner beendete er diese einzigartige und eindrucksvolle Serie.

Der Grund sind gesundheitliche Probleme: „Ich hatte Herzprobleme und musste einige Zeit warten, bis das Problem diagnostiziert wurde und hoffentlich bald behoben wird," gab er gegenüber dem Magazin RunnersWorld an. Seinen letzten Lauf am 28. Jänner kommentierte er mit etwas Wehmut: „Nach weniger als 400 Metern fing mein Herz an weh zu tun und auf den letzten 800 Metern wurde es immer schlimmer. Ich dachte, vielleicht sterbe ich, lief aber die Meile in 16 Minuten und 34 Sekunden. Es gab keine andere Option als aufzuhören. Das schulde ich meiner Frau, Familie, Freunden und mir selbst.“

Ron Hill kann in den letzten gut 50 Jahren auf eine eindrucksvolle sportliche Karriere zurückblicken. Schon im jungen Alter Mitte 20 fing er mit dem Streak Running an und das obwohl er intensiv Leistungssport betrieb. Einen Ruhetag gönnte er sich nie. Trotzdem schaffte er es drei Mal zu den Olympischen Spielen und gewann 1970 den Boston Marathon mit dem damaligen Kursrekord von 2:10:30 Stunden. Seine persönliche Marathonbestzeit liegt bei 2:09:28 Stunden. Im Verlaufe seiner Karriere stellte er zudem diverse Weltrekord über die 10 Meilen, 15 Meilen und 25 Kilometer auf.

Wie lange der Streak Running Weltrekord von Ron Hill nun Bestand hält ist offen. Der 66-Jährige Jon Sutherland (USA) läuft mittlerweile seit fast 48 Jahren ununterbrochen täglich und könnte den Rekord von Hill in weniger als fünf Jahren gebrochen haben. Allerdings plagen den Läufer aus Kalifornien momentan Verletzungsprobleme. Nur einige Tage weniger hat Jim Pearson am Konto. Der 72-Jährige Athlet aus Washington hält bei exakt 47 Jahren.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren