Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der hella Hamburg Halbmarathon musste zum zweiten Mal in Serie abgesagt werden.

Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr schon zwei Monate vor dem geplanten Termin aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt wurde, kam die Absage für 2021 sehr kurzfristig.

Denn ursprünglich hätte der Hamburg Halbmarathon am 27. Juni 2021 stattfinden sollen. Daraus wird aber nun nichts. Verantwortlich dafür ist vor allem die sture Politik, die sich nicht zum ersten Mal in der Hansestadt extrem läuferfeindlich zeigte. Die Veranstalter teilten auf ihrer Seite mit, dass der Halbmarathon keine Genehmigung erhalten hatte: "Nachdem sich der Prüfungsprozess für das angepasste Veranstaltungskonzept lang hingezogen hat, wurde heute der Antrag von der zuständigen Behörde final abgelehnt. (...) Die monatelangen Planungen und Vorbereitungen zahlen sich nicht aus – unsere Enttäuschung ist dementsprechend groß."

Ausführliches Statement des Veranstalters

Nach monatelangem Austausch mit den Behörden, Ämtern und unabhängigen Sicherheitsexperten wurde vor rund 6 Wochen ein über 70 Seiten umfassendes Infektionsschutz- und Hygienekonzept eingereicht – ergänzt um einen Antrag auf Durchführung der Veranstaltung als Modellversuch. Modellversuche zielen darauf ab, im Rahmen der Durchführung pandemiegerechter Veranstaltungen, mit Hilfe eines geeigneten Untersuchungsdesigns, wissenschaftliche Erkenntnisse zu erhalten.

Bei der Entwicklung dieses Konzeptes stand uns einer der führenden deutschen Sicherheitsexperten sowie ein Expertenstab der Manchester Metropolitan University zur Seite, welcher ein weltweit hohes Ansehen im Bereich „Crowd Safety und Risk Analysis“ genießt. Dasselbe Team arbeitet derzeit u.a. mit dem London-Marathon und New York City Marathon zusammen, um den Ernstfall für das Zehnfache an Teilnehmenden zu proben.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Das Konzept berücksichtigte sowohl die bis dato aktuellen Entwicklungen der Pandemiebekämpfung als auch eine umfangreiche Datenerhebung für die wissenschaftliche Begleitung. So sollten mithilfe der zugesandten Startnummern mit integriertem Timing-Chip Bewegungen auf dem Gelände nachverfolgt werden, während die erprobten Hygieneprotokolle unserer bereits umgesetzten Veranstaltungen während der Pandemie maximiert und optimiert wurden. Dazu gehörte u.a. die vollständige Abriegelung der Elbinsel Kaltehofe für die Dauer der Veranstaltung, welche nur für Teilnehmer und Crew geöffnet werden sollte.

Die Absage erfolgte nach Aussagen der Behörden aufgrund einer gesunkenen Relevanz des Modellversuchs – die Inzidenzwerte seien zu niedrig und das Outdoor-Setup nicht geeignet, um einen wissenschaftlichen Nutzen zu erzielen. Eine Freigabe ohne Modellversuch ist jedoch nicht mit der aktuellen Eindämmungsverordnung vereinbar.

Hamburg Halbmarathon: Termin 2022

Für 2021 bieten die Veranstalter eine virtuelle Teilnahme an. 2022 hofft man, den Hamburg Halbmarathon am 26. Juni 2022 durchzuführen. Es sei denn, die Behörden finden wieder einen Weg, gesundheitsfördernde Aktivitäten zu verbieten.

Es war nämlich nicht die erste peinliche Maßnahme in diesem Jahr in Hamburg, die sich gegen Läufer richtete. Im April wurde ein Elite-Marathon, zu dem auch Weltrekordhalter Eliud Kipchoge gemeldet war, kurzfristig abgesagt. Fußballspiele der Profis waren in diesem Zeitraum aber erlaubt. Mehr dazu hier:

Mach mit beim Anti Corona Run


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo