Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Düsseldorf-Marathon endete 2019 mit zwei überraschenden Deutschen Marathonsiegen.

Doch für einen Läufer endete der Marathon im Krankenhaus. Ein 32-Jähriger brach während des Laufes zusammen. Der Sportler wurde von den Rettungskräften noch auf der Strecke reanimiert und sofort in das Krankenhaus gebracht.

Der Vorfall ereignete sich etwa bei Kilometer 20 in Carlstadt. Über den aktuellen Gesundheitszustand des Athleten gibt es derzeit noch keine weiteren Informationen.

UPDATE:

Laut Angaben eines Polizeisprechers verstarb der Halbmarathon-Läufer im Krankenhaus. Ursache war mit großer Wahrscheinlichkeit ein gesundheitliches Problem.

Sportlich sorgten in Düsseldorf Anja Scherl und Tom Gröschel mit den Marathonsiegen für die Höhepunkte (zum Rennbericht).

Viele Todesfälle in letzter Zeit

Leider war es nicht der erste Todesfall bei einer Laufveranstaltung in letzter Zeit. So starben 2018 u.a. beim Einstein-Marathon, beim Elbdeich-Marathon und beim London-Marathon Teilnehmer. Auch beim heurigen Wien-Marathon musste ein Teilnehmer mit seinem Leben bezahlen ().

Alle Resultate und Bilder vom Marathon Düsseldorf


Kommentare   
0 #14 janaa 2019-05-02 22:42
So traurig jeder einzelne Fall ist, in der relativen (%) Zahl sind es wirklich nicht mehr Todesfaelle geworden. Die Zahl der Teilnehmer steigt und viele davon sind nicht mehr ausreichend vorbereitet bzw. sehen keinen Grund sich vor solch einem Unterfangen sportmedizinisch durchchecken zu lassen . M
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #13 sidibe 2019-04-30 22:17
Ist eigentlich schon darüber berichtet worden wie viele Läufer beim Training sterben? Mir sind da keine aktuellen Zahlen bekannt. Wahrscheinlich lassen die sich vor jedem Lauf vom Arzt durchchecken.....
Zitieren | Dem Administrator melden
+1 #12 Drake 2019-04-29 19:49
Die Leute sterben auch nicht einfach so, sondern weil sie einen echten gesundheitlichen Schaden haben. Meist wissen sie davon nichts. Das Herz bleibt nicht stehen, weil ich noch nen Schnupfen habe. da könnte ich auch tod umfallen, weil ich mich darüber aufrege, dass mein Kind mal wieder ihr Kleid mit der Bastelschere zerschneidet.
Ich kenne junge Leute, die sind beim Zähne putzen tod umgefallen, weil ihre Aorta gerissen ist, seine HF war etwas erhöht, weil er verschlafen hat.
Keiner weiß, was in einem steckt, es sei denn, er ist ständig in ärztlichen Diagnoseapparaten unterwegs.
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #11 Newbie 2019-04-29 14:23
Da wird es aber wohl wirklich ein gesundheitliches Problem gewesen sein. War ja "nur" ein Halbmarathon. Aber auch deswegen immer sämtliche Krankheiten komplett auskurieren. Selbst wenn es nur eine kleine Erkältung ist
Ich Frage mich bloß man muss das doch merken. Der Körper gibt doch Warnsignale ab
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #10 ml 2019-04-29 13:29
Schrecklich so etwas. Ich bin bei uns in Schifferstadt an einem 10km Lauf gestartet. Dort lag nach km 1 leider auch schon ein Mann, der es nicht geschafft hat. So etwas entsetzt mich immer sehr. Deshalb wirklich darauf achten, dass man sämtliche Erkältungen etc pp auskuriert!!!
Zitieren | Dem Administrator melden
+1 #9 Marko3 2019-04-29 13:04
Ich hatte es leider gesehen beim vorbei laufen . Dachte es sei ein älterer Herr. Aber das es ein junger Mann war nicht nachzuvollziehen( nix gegen die älteren ) bin ja auch 37 . Also wo ich es gesehen hatte sind bei mir sehr viele Fragen beim laufen aufgekommen. Aber eins sei jedem gesagt es ist Traurig wenn es passiert egal wem . Also seid so gut und hört auf eurem Körper was er sagt . Mein Beileid geht an die Familie von dem jungen Mann
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #8 Düsseldorfer 2019-04-29 12:53
Habe ihn am Boden liegen gesehen, als sie versucht haben ihn wiederzubeleben

den letzten Km hatte ich dann nur noch weiche Knie und war im Gedanken bei ihm. Und hatte gehofft, dass er es schafft

R. I. P RUNNER
Zitieren | Dem Administrator melden
+1 #7 K:Wagner 2019-04-29 12:50
Er ist "nur" HM gelaufen. Also Überbelastung oder schlechte Vorbereitung schließe ich bei einem HM mal aus. Da im Artikel von Gesundheitlichen Problemen geschrieben wird, wird dies auch so sein. Herz- oder Lungenprobleme sind meiner M. nach häufiger als Überbelastung oder schlechte Vorbereitung. Deshalb ist ein Arztcheck immer anzuraten.
Zitieren | Dem Administrator melden
+1 #6 oik 2019-04-29 12:44
Naja, je mehr Menschen laufen umso wahrscheinlich wird es, dass leider auch manchmal jemand stirbt.
Nach dieser Studie erleidtet etwa einer von 100 000 Läufern während eines Wettkampfs einen Herzstillstand (wovon dann 70% tödlich enden).
Von den genauer untersuchten 23 Todesfällen in der Studie, konnte bei 21 eine Vorerkrankung des Herzens festgestellt werden.
Für die Veranstalter heißt das: Es ist sinnvoll (nicht nur aus Versicherungsgründen) wenigstens bei großen Events (bei denen vielleicht auch uwenig erfahrene Läufer ohne medizinische Unterstützung teilnehmen) verpflichtend ein GEsundheitsattest zu verlangen.
Für uns Sportler heißt das: Wir sollten diese Gesundheitsatteste nicht nur als lästige Pflicht ansehen, die wir uns von einekm befreundeten Arzt ohne große Untersuchung ausstellen lassen, sondern als Chance uns durchchecken zu lassen!
Zitieren | Dem Administrator melden
-1 #5 Kommentar 2019-04-29 12:43
Es ist tragisch, was da passiert ist. Aber ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen zur gleichen Zeit auf dem Sofa sitzend, die Tüte Chips und die Flasche Bier in der Hand, gestorben sind...
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #4 mr. anonym 2019-04-29 12:17
Gaaaanz schlimm...hab den armen Kerl liegen sehen...unvorstellbar
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #3 19999 2019-04-29 12:16
Der Arme 32-Jährige wollte sogar nur den HM Laufen....verstehe das echt nicht. Ob Blödsinn oder nicht...ich gehe alle 2 Jahren zum kompletten Check inkl. Ultraschall des Herzens....seit letztem Jahr gibt meine Krankenkasse sogar soviel dazu....dass ich nur noch knapp 100€ selber zahlen muss.
Und ich finde die Untersuchung sehr wertvoll!!!
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #2 n.t. 2019-04-29 11:43
Sollte uns alle warnen, rechtzeitig auf unseren Körper und die Warnsignale zu hören, ohne Hintergründe zum Läufer und den Umständen zu kennen.
Zitieren | Dem Administrator melden
+3 #1 Scharfer 2019-04-29 11:35
Warum laufen sie nicht mit Herzmonitor?
Was nützt mir ein Rekord, welcher mir Knochen und Kreislauf kostet?
Ich werde wohl nie einen vollen unter 3 Stunden laufen und einen halben unter 1,5 Stunden, aber ich werde Viele laufen, ohne das Jemand aus meinem Umfeld Angst um mich haben muss. Meine Anteilnahme geht an die Hinterbliebenen.
Wer mit Verantwortung läuft, läuft mit Zukunft!
Zitieren | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben