Good Morning Run - Virtual Run

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der in Deutschland lebende Profi-Marathonläufer Mustapha El Ouartassy wurde in Berlin rassistisch angegriffen.

Der Vorfall ereignete sich am 16. April, als der 30-Jährige seinen Heimweg von seiner Arbeitsstätte des VfL Fortuna Marzahn antrat.

"Ich bring dich um"

El Quartassy wurde auf dem Heimweg von einem glatzköpfigen Mann mit Bierflasche in der Hand angegriffen. Der Täter näherte sich von hinten dem Läufer und versuchte El Quartassy die Beine weg zuschlagen. Allerdings konnte der gebürtige Marokkaner einen Sturz verhindern. Daraufhin stürzte sich der Täter auf El Quartassy und schrie laut einem Bericht des Tagesspiegel „Hau ab du Kanake, ich schwöre es dir, ich bringe dich um“.

Suche nach Täter

Erst als ein Nachbar von El Quartassy den Vorfall mitbekam und den Unbekannten angriff, nahm der Täter die Flucht auf. Derzeit konnte der Täter noch nicht ausgeforscht werden. Da es aber eine sehr gute Beschreibung des Mannes gibt, ist die Chance hoch, den Übeltäter auszuforschen.

Traum von Olympia für Deutschland

Mustapha El Ouartassy belegte im Vorjahr beim Berlin Marathon">Berlin Marathon mit 2:14:02 Stunden den 26. Rang. Er lebt seit 2016 in Deutschland und arbeitet an einer Einbürgerung um bei internationalen Wettkämpfen für Deutschland antreten zu dürfen. Das Marathon-Limit für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio ist mit 2:11:30 Stunden zumeist in Reichweite.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Ebenfalls interessant:

Mach mit beim Anti Corona Run


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo