Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Foto (C) Rainer Sturm / pixelio.de

Im Sommer sollte man stets die Mittagshitze für das Training vermeiden.

So ist es zumindest meist in den Trainingsempfehlungen geschrieben. Training bei Hitze kann aber nicht nur abhärten, sondern auch laut einer US-Studie die maximale Sauerstoffaufnahmekapazität (VO2max) erhöhen.

Demnach verbesserten Probanden, die täglich 1:40 Stunden bei hohen Temperaturen ein Radtraining absolvierten, ihre VO2max im Kühlen um fünf Prozent. Ab und zu schadet also ein Dauerlauf, Tempolauf oder Intervalltraining bei Hitze ganz und gar nicht. Zudem man sich ja auch nicht im Wettkampf das Wetter aussuchen kann.

Foto (C) Rainer Sturm / pixelio.de


Kommentar schreiben