Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der traditionelle Bergmarathon rund um den Traunsee wurde von einem Zwischenfall überschattet.

Nachdem im Vorjahr ein erst 24-Jähriger Teilnehmer bei Österreichs schönstem Laufevent verstarb, gab es auch 2017 ein folgenschweres Erlebnis.

Eine Teilnehmerin stürzte beim Abstieg vom Feuerkogel ab und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die 60-Jährige Läuferin wurde vor Ort vom Bergrettungsdienst versorgt und anschließend per Helikopter in das Salzkammergutklinikum Gmunden eingeflogen.

Für einen emotionalen Moment sorgten Hannes und Christian Brandl. Das Vater-Sohn Duo lief den letzten Abschnitt vom Gmundnerberg bis zum Ziel. Auf diesem Streckenabschnitt verstarb im Vorjahr Familienmitglied Marcus Brandl. Über die Ziellinie liefen sie mit einem Bild des Verstorbenen.


Kommentare   

0
Die Probleme manche User möchte ich haben. Verstehe nicht was das Problem an dem Artikel ist, wenn man auf den Todesfall vom Vorjahr hinweist.
Zitieren Dem Administrator melden
-1
HD Sports hats anscheinend wirklich nötig, respektlose billig Klatsche!
Zitieren Dem Administrator melden
-1
es wird doch nicht ERNSTHAFT ein ( leider ) Sturz mit
dem Todesfall vergangenen Jahres in EINE Waagenschale gelegt.... UNGLAUBLICH....
Zitieren Dem Administrator melden

Kommentar schreiben