Triathletin Eva Wutti bei Radunfall verletzt

Es sollte das IRONMAN-Comeback Rennen nach der Geburt ihrer Tochter Kiana werden.

Doch am Wochenende relativierte sich vieles im Leben der jungen Kärntnerin. "Wir waren gerade bei einer Trainingsausfahrt für den IRONMAN Austria-Kärnten am 2. Juli als uns ein Mietwagen überholte. Der Fahrer unterschätzte die Geschwindigkeit und schnitt mich. Ungebremst kollidierte ich mit der Motorhaube des Wages und flog über diese," erzählt Eva Wutti noch immer geschockt.

Ergebnisse IRONMAN 70.3 St. Pölten 2017 [+ FOTOS]

Das Wetter des IRONMAN 70.3 St. Pölten 2017 stellte die Athleten und Veranstalter vor eine große Herausforderung. Kühle Temperaturen, strömender Regen und starker Wind verlangten den Athleten alles ab.

Auf dem Rad dominierten die beiden Deutschen Nils Frommhold und Vorjahressieger Andreas Böcherer. Mit knappem Vorsprung kam Böcherer als Führender in die erste Wechselzone.

Sara Vilic (C) Jo Kleindl

Die Kärntnerin Sara Vilic sorgte für das erste Podestergebnis einer österreichischen Triathletin bei einem WM-Serienrennen.

Die 24-Jährige lief beim WM-Auftakt in Abu Dhabi (VAE) auf Platz 3. Auf den Tagessieg fehlten ihr lediglich sieben Sekunden. Mit Lisa Perterer gelang einer weiteren Österreicherin der Sprung in die Top 10

Ironman 70.3 Zell am See-Kaprun, Foto (C) Getty Images for IRONMAN

Die Schweizerin Daniela Ryf und der Spanier Javier Gomez sind die Sieger des Ironman 70.3 in Dubai.

Ryf verteidigte damit ihren Titel aus dem Vorjahr. Über drei Minuten hatte sie am Ende Vorsprung auf die Zweitplatzierte Australierin Elli Salthouse.