Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Welche Größe ist eigentlich beim Laufschuh die Richtige?

Wer bereits seit Jahren läuft und den einen oder anderen Laufschuh im Repertoire hatte, der weiß, dass die Größe von Laufschuhen nur selten identisch mit der Größe von normalen Freizeitschuhen ist.

Umso wichtiger ist es vor allem für Anfänger, das erste Paar Laufschuhe lokal in einem Laufshop zu kaufen. Denn nur dann kann vermieden werden, dass Laufschuhe erworben werden, die viel zu groß oder zu klein sind. Immerhin ist eine gute und angenehme Passform das wichtigste Kriterium beim Laufschuh-Kauf.

Laufschuhe eine Nummer größer?

Grundsätzlich gilt bei fast allen Laufschuhen, dass sie etwa eine Nummer größer gekauft werden müssen. Das heißt, Laufschuhe sind kleiner geschnitten. Wer also in der Freizeit Schuhe mit einer Größe von 42 trägt, der benötigt bei Laufschuhen Nummer 43. Allerdings heißt das nun noch lange nicht, dass nun alle Laufschuhe mit Größe 43 tatsächlich passen. Denn leider gibt es auch unter den Herstellern große Unterschiede bei den Schuhen. So kann etwa ein Laufschuh von Nike mit 43 perfekt am Fuß sitzen, einer von Adidas hingegen nicht. Beim lokalen Kauf ist das weniger problematisch, immerhin kann so lange probiert werden, bis die richtige Größe gefunden ist.

Wer hingegen online kauft, dem droht der eine oder andere Rückversand bzw. Umtausch. Das ist nicht nur sowohl für den Verkäufer (unnötige Kosten) als auch für den Käufer (unnötiger Zeitaufwand) ärgerlich, sondern aufgrund der zusätzlichen Transportwege auch für die Umwelt belastend.


Welche Möglichkeiten gibt es aber nun, um auch beim Online-Kauf möglichst zielgenau die richtige Größe zu bestellen?

1) Größenratgeber direkt im Online-Shop

Da natürlich auch für die Hersteller und Online-Shops der Rückversand von Waren die Gewinn-Marge deutlich reduziert, versuchen diese auf ihren Plattformen mit eigens entwickelten Größenratgebern oder zumindest Größen-Empfehlungen vorab Fehlbestellungen zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Das Unternehmen ON etwa hat einen Größenratgeber zu jedem ON-Modell. Bei diesem Ratgeber kann die passende Größe anhand von drei Kriterien ermittelt werden:

  • Gewohnte Größe bei Laufschuhen
  • Einem anderen ON-Modell
  • Einer anderen Marke

Zudem ist vorab eine Empfehlung ausgeschrieben, wie etwa: "Wir empfehlen, für diese Modell eine halbe Nummer größer zu kaufen". Interessant ist allerdings auch der Größenvergleich mit anderen Marken. Wer etwa den ON Cloudultra kaufen möchte, dem wird bei einer gewohnten Adidas-Schuhgröße von 41 eine Größe von 42 für den ON Cloudultra empfohlen, bei einer gewohnten Asics-Schuhgröße von 41 wird hingegen auch für den ON Cloudultra eine Größe von 41 empfohlen. Demnach sind laut ON die Adidas Schuhe kleiner geschnitten, als die von Asics und ON bzw. dem ON Cloudultra.

Der Größenratgeber von ON

Doch nicht alle Marken haben so tiefgründige Größenratgeber wie die von ON. Bei New Balance, Saucony und Nike vermisst man nach derzeitigem Stand auf deren Webseite jegliche Empfehlungen. Der große Nike-Konkurrent Adidas hat einen "Größenguide", mit dem anhand der Distanz von der Ferse bis zum Zeh die ideale Größe ermittelt wird. So kann ohne viel Aufwand die passende Größe gefunden werden. Asics hingegen hat nur eine "Weite" als Entscheidungshilfe, bei der aber zumeist "Standard" angegeben ist. Wenig hilfreich, bei der Bestimmung der richtigen Größe. Ähnlich das Vorgehen bei Salomon, wo die Schuhpassform als "Schmal", "Standard", "Großzügig" oder "Breit" definiert ist, ansonsten gibt es aber keinerlei Ratgeber zur Größe.

Armband Love Running

Brooks gibt lediglich eine Standard-Empfehlung an, dass Laufschuhe 0,5 bis 1 Nummer größer genommen werden sollen.

Richtig überzeugend waren in diesem Fall nur ON und Adidas. Die anderen hier vorgestellten Marken gaben in ihren Shops kaum wertvolle Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Größe an.


2) Rezensionen von Kunden

Ebenfalls hilfreich bei der richtigen Größe des Laufschuhes können bisherige Rezensionen von Kunden sein. Diese sind entweder direkt auf der Produktseite des Herstellers zu finden oder auf anderen Verkaufsportalen, wie etwa auf Amazon und auch in unserer Laufschuh-Datenbank. Sehr häufig sind in den Bewertungen von bisherigen Kunden Angaben und Tipps zur passenden Größe zu finden.

Wer also Laufschuhe online kaufen möchte, sollte sich vorab auch die Bewertungen bisheriger Käufer ansehen.


3) Bisherige Erfahrungswerte

Auch die persönlichen Erfahrungen bei den Laufschuhen können die Entscheidungswahl bei der Größe positiv beeinflussen. Je mehr Laufschuhe man als Läufer bereits getragen hat, desto besser ist die Treffsicherheit bei der Größe.

Unser Tipp: Notiere dir von allen Laufschuhen, die du trägst bzw. getragen hast, die Schuhgröße und die Passform. Je mehr Daten du gesammelt hast, desto hilfreicher können diese Informationen bei der Wahl der Schuhgröße sein. Allerdings gilt: Das es auch bei Modellen innerhalb einer Marke Differenzen gibt. Wer also zum Beispiel zwei Adidas-Modelle mit der Größe 42 als perfekte Passform empfunden hat, dem ist nicht garantiert, dass auch alle zukünftigen Adidas-Modelle mit der Schuhgröße 42 immer perfekt sitzen.https://vg01.met.vgwort.de/na/d3c2656973254bf4926407495e3c8f21


Laufschuhe im Laden anprobieren: Wichtige Tipps

  • Laufschuhe sollen in der Zehenbox etwa eine Daumenbreite nach vorne Platz haben. Sie dürfen also nicht zu eng anliegen.
  • Beim Anprobieren sollten auch die Socken getragen werden, die normalerweise beim Laufen am Fuß sind.
  • Füße sind früh morgens nach dem Aufstehen kleiner als während des Tages (bis zu eine Nummer Unterschied), daher empfehlen wir einen Laufschuh-Test am Nachmittag. Wer hingegen am Vormittag Laufschuhe anprobiert, sollte bedenken, dass ausreichend Platz im Schuh ist.
  • Marathonläufer und Ultraläufer benötigen mehr Platz im Schuh als ein Läufer, der vorrangig für kurze Distanzen trainiert. Grund dafür ist die erhöhte Schwellung der Fußmuskulatur, die ebenfalls mehr Platz im Schuh fordert.
  • Mehr Platz im Laufschuh reduziert übrigens nicht die Stabilität, wie häufig angenommen wird. Viel entscheidender ist da die Passform. Fühlt sich der Schuh angenehm an, kann auch von einer guten Stabilität ausgegangen werden.

Zusammenfassung: Richtige Schuhgröße bei Laufschuhen ermitteln

  • Die optimale Schuhgröße lässt sich nur durch vorheriges Anprobieren bestimmen.
  • Laufschuhe werden in etwa eine Nummer größer getragen, also normale Freizeitschuhe.
  • Allerdings gibt es sowohl unter den Marken als auch innerhalb eines Herstellers oft erhebliche Unterschiede bei der Passform und Größe.
  • In einigen Online-Shops gibt es umfangreiche Ratgeber, die bei der Wahl der passenden Schuhgröße unterstützen

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Ich kaufe meine Schuhe auch online, aber erst wenn ich weiß welches Modell und Größe bei mir passt. Will sagen: das erste Exemplar (Modell, Größe etc) kaufe ich immer im Laden
Zitieren Dem Administrator melden
0
ich kaufe meist online. Selbst Modelle die jahrelang gepasst haben hatte ich schon in derselben Größe und die haben nicht gepasst
Zitieren Dem Administrator melden
0
Ich richte mich beim Kauf immer nach der Innensohlenlänge. Selbst im Laden. Oft ist es dann die 40,5. Aber es gibt auch einen Hersteller das entspricht dies einer 41,5.
Mit der Innensohlenlänge (entspricht auf den Angaben in Schuh der Angabe unter JP) fahre ich bisher immer richtig.
Zitieren Dem Administrator melden
0
Ich kaufe mittlerweile nur noch lokal ein, nachdem ich mehr als die Hälfte der online bestellten Laufschuhe aufgrund der Größe wieder zurückschicken musste...
Zitieren Dem Administrator melden
0
Es ist online teilweise extrem mühsam. Ich hatte mir bei Adidas einmal das gleiche Modell noch einmal gekauft, nur die Nachfolgeversion. Gleiche Größe wie beim Vorgänger und der Schuh hat überhaupt nicht gepasst (viel zu eng). Online Laufschuhe zu kaufen ist leider sehr oft frustrierend.
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo